Information ausblenden

Feedback zu Intro (Orchestraler Erstversuch)!

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Ankou, 31.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ankou

    Ankou Themenersteller

    Registriert seit:
    07.12.11
    Punkte:
    420
    420
    Hallo,


    ich bastel derzeit an einem Intro, welches den ersten Song live einleiten soll und auch auf CD soll irgendwann.
    Ist mein erster Versuch etwas Orchestrales zu basteln.
    Das Intro soll einen etwas in eine düstere Mittelalterliche Welt versetzen und erzählt die Story zum 1. Song. (Hexe von Schongau, eine der letzten Hexen die in unsrer Gegend verbrannt wurden).

    Ich würde gerne eure Meinung dazu erfragen, ob ihr das euch als Intro vorstellen könnt und obs den gewünschten Effekt beim Zuhörer erreicht.
    Desweiteren interessiert mich natürlich, was ihr anders machen würdet (Instrumentierung etz.).
    Mixtechnische bleibt mal noch aussen vor, das ganze wird dann weggegeben zum Mischen.

    So hier das Intro: (leider sind da einige Störgeräusche auf der Erzählerspur)



    Der Text:

    Let me take you back in time
    Let me take you back in time, into the 16th century, the darkest age of our history

    All over Europe, men, women and even children were accused of witchcraft
    and sentenced to death

    Not far from here, there lived a girl, just like any other,
    that fell into the hands of inquisition

    After 2 years of torture, her mind was broken and she confessed all they wanted to hear
    In 1582 she was brought to the place of her final destiny
    Her name was Agnes, and this is her story.


    Vielen Dank schonmal!

    Kommt gut ins neue Jahr!

    Timon
     
    Ankou, 31.12.12
    #1
  2. octay

    octay Master of Desaster

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    43.688
    43688
    ja auf alle Fälle, bei mir schon.
    Guten Rutsch, aber nicht ins Mittelalter...da lebe ich grade:D
    LG
    Oktay
     
    octay, 31.12.12
    #2
    Ankou bedankt sich.
  3. Mol

    Mol

    Registriert seit:
    30.11.12
    Punkte:
    38
    38
    Den gewünschten Effekt hats auf jeden Fall! Gefällt mir gut. Ich würde allerdings nicht ganz so langsam sprechen, ein bisschen mehr wie ein "Vorleser" vielleicht? Momentan finde ich es ein bisschen sehr in die länge gezogen.

    Die Musik gefällt mir aber richtig gut! Was ist das denn für Software/ was für eine Sampledatenbank?

    Guten Rutsch! :)
     
    Mol, 31.12.12
    #3
    Ankou bedankt sich.
  4. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.695
    6695
    Seid ihr Freunde von "The Vision Bleak"? Hat mich sehr daran erinnert!

    Auf jeden Fall macht das schon gut Stimmung. Es wurden aber auch alle Klischees erfüllt. Sehe ich aber nicht als negativ an. Lieber gut kopiert als schlecht neu gemacht.

    Falls du The Vision Bleak nicht kennen solltest, hör dir mal Wolfmoon oder auch Elizabeth Dane an. (Youtube suche) Speziell deine Akusikgitarre im Intro erinnert an die Melodiefolge von Elizabeth Dane.

    So oder so, solide Arbeit!
     
    Soundmopi, 31.12.12
    #4
    Ankou bedankt sich.
  5. Ankou

    Ankou Themenersteller

    Registriert seit:
    07.12.11
    Punkte:
    420
    420
    :) Danke, dass freut mich sehr, dass ich scheinbar das Ziel erreicht habe.

    @Mol

    Das ist Native Instruments 7 und als DAW hab ich Cubase5.

    @Soundmopi

    Vielen Dank! Ja The Vision Bleak habe ich eine zeitlang hoch und runter gehört.
    "Almost Midnight, enough time for one more story" :)

    Persönlich habe ich mir Haggard als Vorbild genommen:
    (jetzt die korrekte Version mit Sprecher)

    Diese tiefe bassige Stimme. Genial :)


    Irgendetwas was euch spontan negativ auffällt (Geschwindigkeit ist mir auch etwas zu langsam, aber der Aufwand dass alles jetzt schneller zu machen ist mir leider zu grpß), was ihr ändern würdet!


    Vielen Dank!

    Timon
     
    Ankou, 31.12.12
    #5
  6. SebastianG

    SebastianG

    Registriert seit:
    23.03.11
    Punkte:
    14
    14
    Die Musik finde ich auch sehr getroffen und ruft in jedem Fall die gewünschten Assoziationen hervor.
    Aber für was für eine Art Konzert ist das Intro überhaupt gedacht?
    Ich finde persönlich noch, dass die Musik durch die vielfach bedienten Cliches an ein Anime-Titelsong erinnert.

    Liebe Grüße
    Seb
     
    SebastianG, 31.12.12
    #6
    Ankou bedankt sich.
  7. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    So, ich will auch mal :D

    Also prinzipiell finde ich die Sprachgeschwindigkeit gut gewählt... Gerade in dem Genre kann es nicht langsam genug sein.

    Die Sprache selbst klingt mir viel zu deutsch... Das ist mir einfach nicht "dunkel/böse" genug und zu Denglisch, um ernst genommen zu werden... Hört euch mal "Saruman" aus Herr der Ringe an... DAS kann man ernst nehmen ;)

    Musikalisch ist es okay. Es ist halt sehr synthetisch... Das funktioniert nur, weil danach die Rock-Geschichte losgeht und man es wieder vergessen hat... Glück im Unglück.
    Vermutlich fehlen da einfach die ordentlichen Libraries...

    Also unterm Strich erzeugst du schon ne Stimmung, aber die ist eben zu klischeehaft-künstlich in meinen Augen... Natürlich kann das zum Gesamtkonzept passen, aber das ist bis dato mein Eindruck...
     
    stefangeidel, 01.01.13
    #7
    Ankou bedankt sich.
  8. Ankou

    Ankou Themenersteller

    Registriert seit:
    07.12.11
    Punkte:
    420
    420
    @SebastianG

    Danke für das Feedback. Das Lied soll als Intro für mögliche Konzerte unserer Band sein.
    Wir wollen so ein bisschen in die Richtung gehen Geschichten mit unseren Songs zu erzählen (Rock). Soll eben als Stimmungsvolle Einleitung zum ersten Song sein.

    @Stefangeidel

    Auch dir danke für dein Feedback. Ja mit der Aussprache hast du recht :) ich werde versuchen bei der finalen Aufnahme da noch etwas mehr augenmerk drauf zu legen.
    Leider steht mir kein Christopher Lee zur Verfügung. :D Aber die Stimme wäre auch eine meiner Favorits gewesen.

    Ich denke das die Native Instruments Library sicher nicht die beste und realistischte ist, da kommt sicher ein Teil des synthetischen Klanges her. Noch mehr spielt da aber rein, dass ich noch nicht wirklich das Potential ausschöpfen kann und noch weit entfernt bin wirklich zu wissen was ich tue.

    Das es etwas klischeehaft wirkt ist schon gewollt. Das muss einfach so sein denke ich :)

    Soll halt Stimmung erzeugen während die Bühne dunkel ist... viel Bass, alles wackelt. Das höchste wäre wenn die Leute noch ein bisschen Gänsehaut kriegen und dann gibt der erste Song voll auf die Fresse beim Einstieg. *grins*


    Also vielen vielen Dank für euer Feedback. Freue mich dass ich garnichtmal so falsch liege mit dem Versuch!

    Timon
     
    Ankou, 01.01.13
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.