Feedback zu elektro-dark-metal erwuenscht

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von ChrissCross, 19.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ChrissCross

    ChrissCross Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    71
    71
    Hallo zusammen,

    hab vor einigen Wochen den folgenden song geschrieben und produziert.
    Bin ueber Anregungen und Tips sehr erfreut.
    Die Qualitaet hat beim Umwandeln in mp3 schonmal sehr gelitten.
    Vielleicht gibts da schonmal hunweise wie mans besser machen kann...

    Der song hat eine traege und duestere Stimmung... ...also nichts fuer jedermann...

    ...trotzdem viel Spass beim anhoeren.

    daemon in my mind


    Viele Gruesse

    Chrissi
     
  2. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Hoi

    ich hör das gerade.

    - Der Anfang gefällt mir sehr gut. Ich mag so Elektroelemente :)
    Die Gitarren sind ein bissl dumpf... aber nicht schlecht. Wäre aber nicht mein favorisierter Sound.

    - Die Stimme ist garnicht übel.

    - Drums sind ein bissl zu weit vorne und Gitarren insgesamt zu weit im Hintergrund.

    - Der Zwischenteil hat was. Gefällt mir ganz gut. Ich hätte mir aber gewünscht, dass es mit etwas mehr Drive wieder herausgeht. Und wenn der Beat nur ein bissl straighter und heavier wäre, würde das für mein Hörerlebnis schon viel bewirken.

    Insgesamt gefällt mir das ganz gut hier.

    Gruß,
    Frank
     
  3. Querspieler

    Querspieler

    Registriert seit:
    08.08.04
    Punkte:
    1.322
    1322
    Hi,

    Bei 256 kbit geht eigentlich nicht allzu viel an Qualität flöten. 192kbit sollten ausreichen. Die meisten stellen Songs mit nur 128 rein.

    Die Sängerin klingt ausgezeichnet, teilweise etwas rau, was sehr charismatisch rüberkommt.
    Was ich aber wirklich extrem übel finde sind die programmierten Drums, besonders die TOMs! Hi-Hat nerven und Drums klingen nach Midi. Beim Gitarrensound stimme ich Frank zu….Ansichtssache, wäre auch nicht mein Fall. Und soooo dark finde ich den Song gar nicht. Ich würde das glatt unter Rock kategorisieren.

    Gruß,
    Quer
     
  4. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Das triffts ziemlich gut. Hab den Song jetzt mal in gescheiter Lautstärke hören können und am meisten gingen mir tatsächlich die Drums auf die Nerven. Die sind irgendwo zwischen eintönig und unrealistisch programmiert. Da würd ich mich an deiner Stelle nochmal ransetzen.
    Der Rest ist und bleibt ein ganz gut anzuhörender Song.

    Ich hatte ehrlich gesagt auch was anderes erwartet. Nennen wir es mal Elektro-Rock :D
     
  5. Hilbs

    Hilbs

    Registriert seit:
    15.01.06
    Punkte:
    29
    29
    an sich schöner song... würde ihn aber auch eher als härterer rock bezeichnen... bei den drumms kann ich mich nur anschließen.. ein richtiger drummer würde hier noch einigesreißen und noch bissel mehr dynamic in die ganze sache bringen...die gitarre wäre mir persönlich auch zu dupf und ich bin selbst metaler und weis wie ne gute metalgitarre zu klingen hat *g* ansonnsten die elektroteile und der gesang find ich gut...
     
  6. Jockler

    Jockler

    Registriert seit:
    30.12.05
    Punkte:
    17
    17
    Hi CrissCross,

    Hey ein schönes Stück, vor allem die Sängerin bringt einiges an Atmosphäre rein.

    Mehr Druck und Wucht auf die Gitarren (!)(sind schon arg blass), würde dem Ganzen sehr gut tun (da schließ ich mich der Meinung der vorangegangenen Schreiber an ). Schöner Zwischenteil! Noch mehr Bombast und ein richtig guter Drummer (wobei mich die Drums jetzt nicht sonderlich stören, die sind eher etwas statisch gesetzt und dann immer der gleiche Fill über die Toms) und dann wird das sehr schön.

    jockler
     
  7. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    Also zuerst mal: Ist vollständig anders als ich erwartet hatte. Ich dachte eher, dass jetzt so eine Art Terminal Choice-Mucke kommt. Aber das klingt ja schon fast nach Danzig, auch und besonders in der Art des Gesangs.

    Zum Song: Gefällt. Der Song ist gut, er geht ins Ohr, und er rockt. Allerdings finde ich für diesen Stil die Elektronik-Elemente schon fast etwas zu aufgesetzt.

    Der Sound ist mir generell zu topfig, irgendwie fehlt Brillianz und Druck... Und bei den Drums muss ich mich den anderen leider anschliessen, die sind vom Sound her echt schlimm. Sie sollten ja eigentlich treiben, tun sie aber leider nicht, weil sie viel zu brav und dünn klingen.
     
  8. ChrissCross

    ChrissCross Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    71
    71
    Hey, danke erstmal fuer eure Kritik.

    Nun, die Gitarren sind auf meinem Wave-File garnicht so dumpf.
    Ich weiss auch nicht weshalb das Komprimieren auf mp3 soviel Brillianz weggenommen hat.
    Eigentlich duerfte das doch nicht sein bei der Kompressionsrate.
    Nunja.

    Die drums sind das grosse Manko. Ich weiss!
    Vielleicht koennt ihr mir hier aber auch weiterhelfen.
    Ich habe mit Cubase und VSTi LM7 gearbeitet.
    Und das klingt wirklich schrecklich, da muss ich euch Recht geben.

    Habt ihr vielleicht eine bessere Loesung um drums zu programmieren, die richtig gut klingen?
    Bin um jeden Vorschlag dankbar.


    Vielen Dank fuer eure Hilfe

    Chrissi
     
  9. Jockler

    Jockler

    Registriert seit:
    30.12.05
    Punkte:
    17
    17
    Hi nochmals,

    da gibts einen Sequqnzer, der praktisch Hand in Hand mit Cubase arbeitet. REASON von der Firma Propellerhead. Bin grad dabei mich in das Dings einzuarbeiten und kann soooooviel dazu nicht sagen- außer, daß die Drumsamples (neben dem ganzen anderen Synthzeugs) richtig gut Klingen. Und eben mit Cubase parallel laufen und importiert werden können (das habe ich aber noch nicht ausprobiert). Is ein bisschen teuer, klingt aber gut.

    gruß jockler
     
  10. ChrissCross

    ChrissCross Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    71
    71
    Hi ihr,

    ich habs nochmal neu auf mp3 komprimiert.
    Diesmal mit Cooledit.

    Ich glaub(hoffe) jetzt klingts etwas besser ;-)

    Viele Gruesse

    Chrissi
     
  11. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.614
    15614
    Grüße.


    die drums nehmen komplett jeglichen schwung aus dem song. das klingt als würde der "drummer" (schon klar, programmiert, bildlich gemeint) gemütlich auf einem massage-sessel sitzen und nebenbei ein kleines bisschen trommeln.

    abgesehen von der stimme isses überhaupt mit wenig power gezockt. es kann an den drums liegen...

    den song finde ich nicht schlecht, es mangelt an details, aber ein grundgerüst steht. nur klingt es wie mit handbremse gespielt.


    Der Gruß

    Griffin
     
  12. ChrissCross

    ChrissCross Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    71
    71
    Hi,

    also, zu den drums muss ich sagen, das einzige was mich daran stoert ist der zu statische und kuenstliche sound.
    Die Traegheit ist ja so gewollt.
    Ok, etwas mehr Abwechslung bei den Fill-Ins waere vielleicht angebracht aber die schleppende "Bremse" soll ja so sein.

    Hmm, mal sehen, im naechsten song werd ich mal was Peppigeres versuchen.

    Viele Gruesse

    Chrissi
     
  13. ChrissCross

    ChrissCross Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    71
    71
    noch was zu dem Gitarrensound...

    ...ich weiss dass es nicht gerade der fetteste Gitarrensound ist,
    aber was will man erwarten wenn man die Gitarre ueber Line-In einspielt ;-)

    Ne, ohne Witz, ich besitze keine Gitarrenbox mehr, und ein gescheites Mikro hab ich schon gleich gar nicht.
    Deshalb werd ich auch weiterhin das Schlagzeug programmieren muessen...

    Mein Equipment besteht aus Rechner(Cubase),USB Soundkarte EMI 6/2, Yamaha Pult MX 12/4,
    nem Marshall JMP-1, ner Viper-Gitarre mit EMG Tonabnehmern und nem Beyer-Dynamik-Funkmikro.

    Das mit Reason werd ich in Bezug auf die drums auf jeden Fall mal probieren.

    Hat jemand vielleicht nen Tip wie ich die Gitarre(ohne Mikro --> ueber Line-In) schoen fett bekomme.

    merci

    Chrissi
     
  14. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    Gitarre über Line-in? Doppeln und über den Steinberg Warp durchjagen.. allerdings ist beim Warp gefühlvoller Einsatz gefragt, sonst klingt es leider ziemlich dünn...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.