Information ausblenden

Es ist kalt

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Nivek, 13.09.21.

  1. Nivek

    Nivek Themenersteller

    Registriert seit:
    26.12.15
    Punkte:
    2.245
    2245


    Es ist kalt


    Sachlich, logisch, rational. Emotionen digital.
    Im Raster wiedererkannt, wird das Gefühl benannt.
    Check nur kurz die Lebensweise.
    Lade das Tool zur Tagesreise.
    Wenn angesagt gespielte Wärme oder
    optional gefälschte Härte.

    ES IST KALT

    Leben immer nach dem Drehbuch.
    Mit eingeübter Körpersprache.
    Wie der Wind sich seinen Weg sucht,
    erkennst du, was passt jetzt zur Sache.
    Posen zu der Faktenlage, je nach Sinn und nach der Frage,
    schmückst du deine Handlung aus,
    abgeguckt und erlauscht.

    ES IST KALT

    Du performst eine fremde Idee,
    übernimmst die Choreographie,
    um anderen, die wirklich fühlen, irgendetwas vorzuspielen.
    Alles ist nur aufgesetzt, ausprobiert und geschätzt.
    Du speicherst jede Reaktion und merkst dir jeden Ton.

    ES IST KALT

    © Helge J. W.
     
    Nivek, 13.09.21
    #1
    holgi und mWermut bedanken sich.
  2. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    20.820
    20820
    Hab unwillkürlich das Triell vor Augen.
     
    Teestunde, 13.09.21
    #2
    rho, Andaraginga und Nivek bedanken sich.
  3. malles

    malles

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    6.287
    6287
    bei dem du erfolgreich weggeschaltet hast? nee ich erkenne da eine grundlegende Abneigung gegenüber einer Art von soziopathischer Spezialisierung. Im Grunde geht es um Macht, deshalb ist das Triell schon ein rechter Anhaltspunkt. So alt ist die Wortschöpfung noch gar nicht https://de.wiktionary.org/wiki/Triell , obwohl der ausbleibende Gebrauch dem Begriff sicher bald zum Glück ein frühes Ende bereitet.
     
    malles, 13.09.21
    #3
    Nivek, mWermut und Teestunde bedanken sich.
  4. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    5.211
    5211
    ..am Rande..wer auf die Wiktionary Seite geht und dem markierten unscheinbaren Link folgt..
    Bildschirmfoto 2021-09-14 um 00.34.45.png

    ..findet eine phonetische Reimliste, die sehr hilfreich sein kann
    Bildschirmfoto 2021-09-14 um 00.30.44.png

    Viele Grüße, m
     
    mWermut, 14.09.21
    #4
    malles und Nivek bedanken sich.
  5. Nivek

    Nivek Themenersteller

    Registriert seit:
    26.12.15
    Punkte:
    2.245
    2245
    Du hast recht. Den Link kann man sich mal abspeichern ! Danke für den Hinweis!
     
    Nivek, 14.09.21
    #5
    mWermut bedankt sich.
  6. rho

    rho

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    4.443
    4443
    Ich verstehe den Text als Glaubensbekenntnis zu einer objektiven Authentizität, aus der man ein moralisches Urteil über andere ableiten könnte. Man hält sich selbst für "echt", aber "die anderen" für Verstellungskünstler. M. E. triff das nicht zu. Jeder hat ein erinnerungsbasiertes Selbstkonzept, das sich einerseits im Laufe eines Lebens ständig verändert und andererseits in vielfältigen soziale Rollen stattfindet. Da gibt es nicht den einen "wahren Kern". Schon allein deshalb sind Wahlkämpfe so elend langweilig.

    Aber irgendwie ist es auch ein bisschen anitkapitalistisch, denn man will ja ein echter Mensch sein, dessen soziale Bedürfnisse befriedigt werden, und nicht nur das Etikett einer permanenten -prinzipiell asozialen- Selbstvermarktung. Dieser Aspekt des Textes ist mir sympathisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.21
    rho, 14.09.21
    #6
    SoulFrontier bedankt sich.
  7. malles

    malles

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    6.287
    6287
    Natürlich kann man ohne eine gewisse Undurchlässigkeit kaum in sozialen Kontakt treten, denn schließlich geht es dabei um Interaktion und nicht nur um das eigene Selbstbild.

    Beim Triell, das als Wort wahrscheinlich ursprünglich als Beschreibung für ein mathematisches Problem wortgeschöpft wurde, ist besonders interessant, dass der am wenigsten auffälligste Kandidat die Rangliste anführt. Immerhin muss authentische Selbstdarstellung ohne unnatürliche Täuschung also heute kein Hindernis für gesellschaftlich Anerkennung mehr sein.

    Absolutem Machtwillen kann sich niemand entziehen, man kann nur damit leben. Besser ist es sogar, die willentliche Manipulation gar nicht öffentlich zu machen, weil man die lästigen Bestrebungen damit noch verstärkt.
     
    malles, 15.09.21
    #7
  8. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.314
    29314
    Hm, ja. Recht abstrakt und mir bissel zu sehr mit ausgestrecktem Finger auf das. LD gezeigt.
    Du bist bäh! Duuuu böser Heuchler, Du.

    Bei solchen Texten ist es imo immer ein wenig schwierig. Texte, die so schlechte Eigenschaften aufzeigen oder anprangern sind ja erlaubt und okay.
    Hilft ja nix!
     
    SoulFrontier, 15.09.21
    #8
    mWermut bedankt sich.
  9. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.314
    29314
    +1
    Es gibt natürlich die tatsächlichen Heuchler und Opportunisten, aber zB verhält sich JEDER in Gegenwart anderer Menschen anders, als allein.
    JEDER füllt ganz verschiedene Rollen aus. Ohne deshalb bewusst falsch zu sein oder zu heucheln aka spielen.

    Ich bin nun einmal ein Anderer, wenn ich vor Leuten stehe und denen was erkläre oder erzähle als ich bin, wenn ich zu Hause vor dem Fernseher sitze.
    Da ist nix verkehrt daran.
     
    SoulFrontier, 15.09.21
    #9
    rho bedankt sich.
  10. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    5.211
    5211
    ..auf der Haben-Seite ist für mich deine direkte Sprache..

    ..zwiespältig ist auch für mich die Verwendung des „Du“..einerseits kann man es noch selbstkritisch als „halbes Ich“ verstehen..aber es überwiegt das „das Du wird attakiert“-Moment..wie soll man dies entgegennehmen?

    Vielleicht lässt sich dieser Aspekt vermeiden, wenn man z.B. aus..
    ..macht, also allgemeiner formuliert, so dass man sich als Hörer auch als LI-Seite empfindet..

    Viele Grüße, m
     
    mWermut, 15.09.21
    #10
  11. malles

    malles

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    6.287
    6287
    In persönlichen Beziehungen kann das schon ziemlich fatal sein. Man geht als Partner ja davon aus, die gleichen Grundsätze in der Beziehung zueinander zu pflegen. Wie sich nach genügend Feldversuchen heraus gestellt hat, hält diese Annahme jedoch nicht der praktischen Erfahrung stand.

    Um die Zehnerjahre herum gab es zum Thema Soziopathie eine Menge Rummel. Auch der Fall eines bekannten TV-Moderators, der inzwischen rehabilitiert wurde, handelte in diesem Kontext der unbegründeten Annahme von grundsätzlich Anerkannten zwischenmenschlichen Verhaltensregeln.

    Zusätzlich gab es in den Staaten die Einführung von Persönlichkeitstests bei Führungspositionen, um dem Einfluss der besonderen menschlichen Spielart Einhalt zu gewähren.
     
    malles, 15.09.21
    #11
  12. malles

    malles

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    6.287
    6287
    Eigentlich sollte der Titel nicht 'Es ist kalt' heißen, sondern eher 'Es ist heiß'. Zumindest aus der Sicht des LD.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.21
    malles, 15.09.21
    #12