Erfahrungswerte mit dem CME UF5/Edirol PCR M50!?!?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von HomerSimpson, 18.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. HomerSimpson

    HomerSimpson Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.06
    Punkte:
    58
    58
    Hallo zusammen,
    habe mir das CME UF5 gekauft da mit die Klaviatur und Verabreitung sehr zugesagt haben. Des Weiteren verfügt es ja über Aftertouch welchen ich bis dato noch nicht nutzen konnte da ich auch noch relativer laie bin.

    Deswegen suche ich auch nach gleichgesinnten die über mehr Erfahrungswerte bzgl. dieses Midi Keyboards verfügen.

    Fraglich ist für mich z.b. die Nutzung des Editors der ja wohl dazu dient die Knöpfe zuzuweisen damit man auch schön schrauben kann und nicht immer alles per maus tastatur erledigen muß. Nur war ich bis dato nicht in der Lage z.b. Cutoff/Attack oder Resonance per editor zuzuweisen da diese dort gar nicht vorgesehen sind.

    Noch ein großes problem ist das ich das glaube so nennt man es das Transporterfeld (Play,Rec.Stop....) nicht in Cubase 2.2.0 ansteuern kann und das macht ja schon sinn wenn man was einspielt und nicht dauernd wieder zur maus greifen muss

    Es kursieren mehrer Meinungen über den Hersteller des Boards von supi und guter Support (cme-pro.com) bis zu scheiße habe nur probleme mit dem Ding.

    Evtl. kann mir jemand bzgl. meiner Probleme Tips geben oder mir klar machen das das Teil nicht so gut/doch gut ist da ich kurz davor bin es gegen ein Edirol PCR M50 umzutauschen. Denke bei dem Edirol ist der Support ausgereifter und die probleme die ich mit dem UF5 habe sind pase.....


    Also Danke schonmal Gruß Homer!!!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.