Information ausblenden

[Electronic/Instrumental/Ambient/Cinematic]: Lost in Space

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von ] Peter:H [, 12.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    879
    879
    Grüß Gott liebe Recording-Gemeinde,

    ihr kennt das Spiel ja, ich versuche mich andauernd bei diesen OneSynthChallenges und ihr habt leider Pech und müsst mir helfen...

    Diesmal geht es um den MOK Waverazor, einen sehr mächtigen aber bedienungstechnisch bizarr unintuitiven Synth. Das folgende Stück ist komplett mit diesem Synth gemacht, alle Sounds habe ich von INIT selbst erstellt.

    Weil ich gerade etwas "spacig" angehaucht bin, habe ich eher eine ruhige Sound-Collage gedrechselt...stellt euch ein einsames Raumschiff vor, das plötzlich abstürzt...wahrscheinlich von einem Space-Kantholz out-of-nowhere getroffen...wer weiß das schon.
    Wie auch immer, ja auch das Raumschiffgerumple habe ich nur mit dem Synth und DAW FX gebastelt, sind ja bei OSC keine Samples eralubt.

    Low Quality Version zum Hören auf soundcloud:

    Amtliche Version: https://choon.co/tracks/0mw5m9slkju/space-cruiser-on-a-new-world/

    A Space Cruiser On A New World
    Part 1: Lonely Cruiser thru the void
    Part 2: Something's wrong
    Part 3: Ship crashes on yet unseen world
    Part 4: Waking up on the emergency station
    Part 5: Exploring and first sunrise on new world
    Part 6: Resurrected as machine mind

    Ich hoffe euch gefällt es und vielleicht mögt ihr mir sagen wie der Track weitergehen könnt?
    Freu mich auf euere Vorschläge.
    Visual Small.png

    Viele Grüße
    ] Peter:H [
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.19
    ] Peter:H [, 12.01.19
    #1
  2. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    879
    879
    Track jetzt weiter bearbeitet und auf choon.co gestellt
     
    ] Peter:H [, 14.01.19
    #2
  3. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    879
    879
    ] Peter:H [, 24.01.19
    #3
  4. DancingOnHalos

    DancingOnHalos Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    03.03.16
    Punkte:
    2.678
    2678
    Vielleicht könnte man etwas am Arrangement arbeiten. Der Hauptteil findet meiner Meinung nach schon am Anfang statt. Mit dem verzerrten Synth und den Beats. Dann kommt ein mächtiger Uplifter und ein eher ruhigerer Part. Aber ist nur meine subjektive Meinung.

    Für meine Harmoniebedürftigen Ohren sind die Verzerrten Synths eher nichts.
     
    DancingOnHalos, 25.01.19
    #4
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  5. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    879
    879
    Dank Dir, DancingOnHalos.

    Du hast recht, vielleicht habe ich mich da zusehr von meinem Kopfkino leiten lassen. Der erste Teil ist das rhytmische, aber gelassene Gleiten durch den Weltraum...dann kommt ja plötzlich bei der Annäherung an einen Planenten ein Problem und schließlich er Absturz auf den Planeten mit dem Erwachen in der Krankenstation der Rettungskapsel... Hm, ich hatte also eher einen Mini-Filmsequenz vor Augen...ich gehe mal in mich, weil da ist schon was dran, was Du sagst.

    Wegen der Sounds - Ja, die sind ja nun mal alle mit dem MOK Waverazor gemacht. Der kann nicht nur verzerrt, hat aber schon eine Tendenz dazu. Als ich experimentiert habe kam ganz leicht immer was verzerrtes raus ;-)
    Ich habe für die OneSynthChallenges beschlossen, dass ich mich da auch immer ein Stück vom "Charakter" des Synths leiten lasse und sehe, wohin die Reise geht. Hoffe Du verstehst ;-)
     
    ] Peter:H [, 25.01.19
    #5
    DancingOnHalos bedankt sich.
  6. DancingOnHalos

    DancingOnHalos Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    03.03.16
    Punkte:
    2.678
    2678
    Ich finde das immer gut, wenn jemand eine Idee oder Geschichte im Kopf hat und danach geht. Das solltest du dir beibehalten.
    Gibt ja auch jede menge Leute, die diese verzerrten Sounds mögen. Da brauchst du nicht so viel auf meinen Geschmack geben :)
     
    DancingOnHalos, 26.01.19
    #6
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  7. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.101
    1101
    Wow, wirklich beeindruckend was du aus einem einzigen Synth so rauszauberst. Ich stelle mir bei den meisten Songs sowieso gleich ein passendes Szenario vor, weswegen mich besonders der Part mit den Sirenen nach der ersten Minute ziemlich geflasht hat. Der Spannungsaufbau danach ist ebenfalls echt gelungen. MMn. wäre der Song aber bei 4:30 mit einem etwas längerem Ausklingen perfekt abgeschlossen, das letzte Drittel hat mich so ein bisschen rausgerissen. :)
     
    enviousgrey, 27.01.19
    #7
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  8. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    879
    879
    Dank Dir @enviousgrey. Mit der Zeit und der Anzahl an Teilnahmen bei der OneSynthChallenge bekommt man Übung...

    Und ja, erwischt, der letzte Teil ist hauptsächlich davon "inspiriert", dass ich den genialen Streicher-Patch gebaut habe und herausgefunden habe, wie man Waverazor als FX-Unit verwenden kann...Er ist also erst nachträglich entstanden.
    Aber stell Dir vor, dass der Spaceman ja kurzzeitig tot war, aber sein Bewusstsein von einer außeriridichen Intelligenz in eine Maschine übertragen wurde...er somit gerettet wurde... Cliffhanger und to be continued?
     
    ] Peter:H [, 27.01.19
    #8
  9. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.101
    1101
    Sowas in der Art habe ich mir auch vorgestellt. Aber da wären ggf. ein paar Herzschläge und ein kleiner Auftakt dazwischen noch ganz gut, damit es nicht so abrupt zwischen Tot und Lebend weitergeht. Quasi der Moment wo er wieder sein Bewusstsein erlangt, vielleicht auch kurz geschockt ist. Könnte man dann mit einer kleinen chaotischen Geräuschkulisse umsetzen, bevor es hoffnungsvoll weitergeht. Ich bevorzuge dennoch das Sad End :D
     
    enviousgrey, 27.01.19
    #9
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  10. micheronfire

    micheronfire Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    17.01.19
    Punkte:
    305
    305
    Wow, schon um 1:00 wird man richtig reingesogen! Ich mag den letzten Teil auch sehr. Für so eine Kopfkino Geschichte echt super! Vllt solltest du die Story dazuliefern :) Schöne Sounds!
     
    micheronfire, 28.01.19
    #10
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  11. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    879
    879
    Danke @micheronfire
    Freut mich, dass das Kopfkino nicht nur bei mir losläuft...
     
    ] Peter:H [, 28.01.19
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.