Information ausblenden

E-Drums via Midi Aufnehmen - gelöst

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Rabe14, 13.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rabe14

    Rabe14 Themenersteller

    Registriert seit:
    13.02.13
    Punkte:
    2
    Hallo Zusammen!

    Als Newbie bei der Aufnahme von E-Drums als Midi-Daten scheitere ich.

    Ich versuche mit SO2 Pro unter Windows8 ein Yamaha DTX900 via Midi aufzunehmen. Ich habe es sowohl über die USB-Schnittstelle als auch über einen USB-Midi Adapter versucht. Ich bekomme aber nur die Steuersignale (HiHat) aufgenommen, die wirklichen Anschläge bleiben mir versagt.
    Das E-Drum ist nach Handbuch richtig verbunden. Wenn ich in SO den Midi-Monitor öffne sehe ich auch, das die entsprechenden Anschläge/Noten ankommen. Es gelingt mir aber nicht die Notenwerte aufzunehmen.
    Ich habe in einem Testsong eine Midi-Spur hinzugefügt und das E-Drum entsprechend als Eingangssignal (alle Eingänge) ausgewählt, Instrument (Ausgang) ist Impact. Bei einem Midi-Keyboard ging diese vorgehensweise mit entsprechend anderem Instrument sofort.
    Was mache ich falsch?

    Danke für die Antworten. Es war aber ein ganz einfacher Fehler. Ich hatte das Schlagzeug als neues Instrument und nicht als neues Keyboard angelegt. Somit hat Studio One nur die Steuerdateien der E-Drums bekommen.
     
    Rabe14, 13.02.13
    #1
  2. lqud

    lqud

    Registriert seit:
    30.12.09
    Punkte:
    1.838
    1838
    Was ist den so2 pro?
     
    lqud, 13.02.13
    #2
  3. Poker

    Poker

    Registriert seit:
    26.03.06
    Punkte:
    2.439
    2439
    Er meint sicher Studio One, Version 2 Professional, also die DAW!

    Gruß

    Poker
     
    Poker, 13.02.13
    #3
  4. rbschu

    rbschu

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.344
    3344
    Das Problem ist einfach zu lösen. Du solltest die Funktion "MIDI-Mapping" suchen, die die Controllerdaten auf die richtigen Triggersignale legt. Immerhin hast Du (gedachte) 127 verfügbare "Tasten" (MIDI-Noten), die genutzt werden könnten, aber vielleicht nur 15 oder 20 Drumsounds, die getriggert werden SOLLEN, um das Schlagzeug zum Klingen zu kriegen. Der Rest sind unhörbare Reglerwerte wie Velocity, SysEx, etc. Wichtig ist jedoch, dass Du die Bedienungsanleitungen in dieser Hinsicht studiert.
     
    rbschu, 13.02.13
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.