Information ausblenden

Durch meine Haut

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von sanoor, 12.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sanoor

    sanoor Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    2.566
    2566
    Konstruktive Kritik erwünscht.
     

    Anhänge:

    sanoor, 12.12.18
    #1
    hermestc und Dodo_I bedanken sich.
  2. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.886
    10886
    Kann zum mix icht viel sagen. Möchte aber loswerden, dass mir deine Stimme bei diesem Song sehr gefällt. Warum auch immer, aber erinnert mich etwas an Blumfeld.
    Schöner Style, in sich auf mich sehr stimmig wirkend :)
     
    stereolli, 12.12.18
    #2
    sanoor bedankt sich.
  3. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.472
    18472
    Das Ende kommt ziemlich abrupt. Ansonsten spannend. Stimme wie immer top. Besonderes Pluspünktchen: der tolle Text!
     
    Teestunde, 13.12.18
    #3
  4. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.448
    26448
    Den Song find ich toll :)

    Der Gesang ist mir zu monoton auf immer demselben Niveau. Die hart gemuteten Übergänge sind störend, das darf imo so nicht bleiben, da solltest Du nochmal ran gehen und vernünftige Übergänge einspielen. Da kannste z.B. u.a. mit Deinen ganzen Padsounds doch Ideen generieren, dto. mit drums, siehe Bridge.

    Das Pad mit na oder ah oder was ist rhythmisch imo strange, das andere Pad in der Strophe zu laut. Ich würde dieses auch austauschen und/oder rhythmisieren, so dass es pulsiert. Sobald der Bass einsetzt ist die BD kaum noch wahrnehmbar.
     
    SoulFrontier, 13.12.18
    #4
    sanoor bedankt sich.
  5. sanoor

    sanoor Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    2.566
    2566
    - Gesang ändere ich jetzt nicht mehr..
    - Übergänge alle bearbeitet
    - Ah/Oh Pad rhythmisch korrigiert
    - das andere Pad leiser, dezente filterfahrt
    - Bassdrum einen Tick lauter
    - Bass einen Tick leiser
     

    Anhänge:

    sanoor, 13.12.18
    #5
  6. samdabam

    samdabam

    Registriert seit:
    03.11.06
    Punkte:
    1.123
    1123
    Den Text find ich cool. Du verwendest interessante Worte! Gut zusammengestellt.

    Vom Mix her könnte noch bissl mehr Druck da sein, oder? Aber kann ich hier grad schwer beurteilen.
     
    samdabam, 14.12.18
    #6
    sanoor bedankt sich.
  7. sanoor

    sanoor Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    2.566
    2566
    Ja, wahrscheinlich.....
     
    sanoor, 14.12.18
    #7
  8. Daixis

    Daixis

    Registriert seit:
    29.05.15
    Punkte:
    625
    625
    Die Übergänge gefallen mir nicht so. Es fehlt mir auch ein Instrument, das heraus sticht. Die Pads könnten mehr Stereobreite vertragen. Deine Kopfstimme könnte noch "krasser" im Mix stehen, so wie bei "Juliet" von Robin Gibb.
    Ansonsten gefällt mir der Song!
     
    Daixis, 14.12.18
    #8
    sanoor bedankt sich.
  9. sanoor

    sanoor Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    2.566
    2566
    Welche Version meinst du hinsichtlich der Übergänge? Stereobreite..... mal ausprobieren. Mir ist bei diesem Song der mehr die Homogenität wichtig als ein herausstechendes Einzelinstrument. Wie Robin Gibb? Nee danke...
     
    sanoor, 14.12.18
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.