Drum Fills programmieren

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von thirtysix, 09.08.17.

  1. thirtysix

    thirtysix Themenersteller

    Registriert seit:
    30.07.14
    Punkte:
    641
    641
    Hallo zusammen

    Ich programmiere meine Drums und ich bekomme es eigentlich gut hin, bis auf die Tom fills.
    Gibts da ein gutes Tutorial dazu ?
    Oder kann jemand sonst Tipps geben ..

    Danke euch
     
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    14.882
    14882
    Dann müsste man wohl erstmal wissen, wie Deine Tom-Fills klingen und was Dir daran nicht gefällt.
     
  3. Hitman

    Hitman

    Registriert seit:
    16.07.05
    Punkte:
    1.669
    1669
    Mit welchem Sequenzer arbeitest du? Benutzt du einen Controller zum einspielen?

    Ohne diese infos kann ich dir sonst nicht viel weiterhelfen. Ansonsten so als Tip, wenn man nur mit der Maus unterwegs ist ruhig auf quantisieren im Sequenzer klicken oder auch leicht swingig einstellen (ternär), dass es tight wird. Ist aber nicht immer die Beste Lösung.
     
  4. Clandon

    Clandon

    Registriert seit:
    11.07.17
    Punkte:
    528
    528
    Am effektivsten finde ich es mit vorprogrammierten midi Patterns zu arbeiten. Hab mich immer dagegen gesträubt, weil es irgendwie zu einfach ist. Um nachzuvollziehen, an welcher Stelle und mit welcher Velocity man die Toms setzt, ist es aber zumindest für mich sehr hilfreich. Midi Fills oder ganze Loops findest du eigentlich überall im Netz.

    Dieses Tutorial habe ich gerade gefunden, wenn mal schnell gehen muss:

     
  5. thirtysix

    thirtysix Themenersteller

    Registriert seit:
    30.07.14
    Punkte:
    641
    641
    Hallo
    Ich arbeite mit Cubase 7.5 und Getgood drums....und ich arbeite nur mit der Maus / Mapping....
    Musikrichtung ist Metal...
     
  6. musicdevil

    musicdevil Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    21.362
    21362
    Du könntest dir das kostenlose Drum-Plugin "MT Power Drum Kit" herunterladen, da sind jede Menge Midi Files enthalten.
    Der Klang des Plugins ist mehr als bescheiden, allerdings sind die Midi Files richtig gut.
    Die kannst du entweder direkt verwenden, oder dir anschauen, wie die so programmiert wurden.
    Alternativ findest du Midi Files sicher auch im Internet, kostenlose und kaufpflichtige.
    In anderen Drum Plugins/Librarys sind auch Files enthalten, je nachdem was du sonst noch so hast.
     
    notebynote und thirtysix bedanken sich.
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    15.087
    15087
    Welches Programm benutzt Du für die Drums?
     
  8. Ethersis

    Ethersis Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    3.445
    3445
    Genau, Toontrack hat eine große Sammlung:
    https://www.toontrack.com/midi-packs/

    Außerdem haben die ein Plugin mit dem man die files organisieren und wohl auch in verschiedenen Maps konvertieren kann:
    https://www.toontrack.com/product/ezplayer-pro/
     
  9. thirtysix

    thirtysix Themenersteller

    Registriert seit:
    30.07.14
    Punkte:
    641
    641
    Getgood Drums
     
  10. thirtysix

    thirtysix Themenersteller

    Registriert seit:
    30.07.14
    Punkte:
    641
    641
    Was genau ist quantisieren ?
     
  11. guitarheroe

    guitarheroe

    Registriert seit:
    25.08.11
    Punkte:
    837
    837
    Was ich auch manchmal mache ist guitar tabs z. B. aus ultimate guitar runterladen (legal!!) diese öffne ich dann mit dem freeware Programm Tuxguitar.

    In manchen Guitar Tabs sind auch ganze Midi Drum Tracks dabei.

    Diese kannst Du dann als Midi extrahieren und hast von bekannten Songs die Drumspuren als Midi vorliegen. Aus diverese Fills kann man dann ganz leicht eigene Fills modifizieren.

    Groovemonkee bietet glaub ich auch etliche freie Midis an.

    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an z. B Toontrack Libs zu verwenden.
     
    Ethersis bedankt sich.
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    15.087
    15087
    Ach so, da ist meine ich keine GUI, bei der man schön das Kit aus Drummerperspektive sehen kann. Ich selsbt fand das "Rauten ins Raster Klicken" bei Cubase immer sehr abstrakt, was mir geholfen hat sind Drummervideos (am besten von oben oder schräg oben), bei denen man sieht, was die machen. Dass dann zB bei EZDrummer nachvollziehen und ein Gefühl für Fills oder sonstige kurze Moves zu bekommen, die das Spiel auflocker und "echter" wirken lassen.
     
    Ethersis bedankt sich.
  13. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    5.481
    5481
    Ich bin kein Drummer, mit der Maus bin ich gescheitert, hab mir jetzt ein Alesis Control Pad gekauft. Damit klingt es realistischer und macht Spaß.
    Die Toontrack Midipacks sind klasse.
     
  14. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.460
    37460
    Ich programmiere Drumfills im Metal wie folgt:

    Cubase Artist. 6.5. Ich gebe mir die Taktzahl per Bassdrum vor, ich mache mir also Gedanken darüber wie es "klingen" soll, triolisch oder gerade, 4 Takte, 8 Takte usw.

    Dann gebe ich jedem Takt ein anderes Tom, Beispiel: 4 Takte/4 verschiedene Toms a 4 Schläge.
    Die Velocity senke ich pro 4 Schläge wie folgt ab: 1. Schlag ca 85, 2. Schlag ca 50, 3. Schlag ca 70, 4. Schlag ca 30, grobe Richtwerte....
    Dann markiere ich den Drumfill und gehe via Quantizeeditor heran um Fehler im Timing einzurechnen, die Drumfills lasse ich deutlich schlampiger im Timing als zB die Bassdrum, oder die Snare.
     
  15. Saurus

    Saurus

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.521
    39521
    Glaub dem holgi nich! Der hat keine Ahnung - außer vom Ingwerbierbrauen ;-)
     
  16. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.460
    37460
    :finger:
     
    Saurus bedankt sich.
  17. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.191
    4191
    Ich schnapp mir (falls ich selbst keine Idee hab was gespielt werden soll) Fills aus Addictive Drums und passe sie an meine Bedürfnisse an.
     
  18. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    3.524
    3524
    Es gibt im Netz tausende von Midi-Files von allen möglichen Songs zum runterladen for free. Darin enthalten sind natürlich auch die Drum-Spuren. Einfache und effektive Möglichkeit, um an gute Drum-Fills zu kommen, wie ich finde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.17
    muffy bedankt sich.
  19. thirtysix

    thirtysix Themenersteller

    Registriert seit:
    30.07.14
    Punkte:
    641
    641
    Zb das Fill interessiert mich :)
    Ab 0:16 Metalcore Fill ... Kann mir jemand das mal in Rauten zeigen ?
     
  20. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.460
    37460
    4 mal Tom1, 4 mal Snare, 4 mal Tom 2, 4 mal Tom 3, gesamt 4 Takte, gerade.