Information ausblenden

Deconstructed Tutorials

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Fahnenflucht, 10.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    328
    328
    Hallo zusammen,

    ich als Anfänger merke doch dass ich noch sehr unsicher bin und bin großer fan von "deconstructed" oder "stepbystep" tutorials in denen ganze Songs produziert werden. Ich dachte wir könnten vielleicht mal ein paar sammeln, da ich noch keinen ähnlichen Threat (esseiden es geht um bestimmte Songs) gefunden habe - kostenlos wie auch kostenpflichtig...

    Ich mache mal den Anfang:

    Kostenlos

    -
    "Tutorial"/Zusammensetzung von The Prodigy - Smack my bitch up

    -
    "Tutorial"/Zusammensetzung von The Prodigy - Voodoo People




    Kostenplfichtig

    -De/Constructed Serie in Sound & Recording

    -Audioworkshop: Club Music Production 1 & 2 mit Dmonik de Leon und Holger Steinbrink





    Zugegeben keine englischen Sachen dabei, aber vielleicht fäll noch wem was ein!

    Gruß

    Fahnenflucht
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Fahnenflucht, 10.07.12
    #1
  2. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Ich habe zwar noch nie Songs nachgebastelt, aber ich denke das ist eine gute Idee um ein paar Tricks und ein bisschen Know How zu erfahren! ich schau mir auf jeden Fall die deconstructed Sachen von sound und recording an wenn ich mir die Zeitschrift gekauft habe. Manchmal sind gute Ideen dabei!
     
    Florian_W, 10.07.12
    #2
  3. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    328
    328
    Als ich Gitarre gelernt hab hat das ja auch geklappt... Andere lieder hören und nachspielen. Erst mit Tabs, dann mal selbst probieren nach gehör zu spielen... Man lernt halt die grundlagen verschiedener sounds und kann auch mal das gesamte zusammenspiel beobachten. Ich finde das - grade für den Anfang wenn man nicht nur mit Presets und "irgendwas zusammenklicken" soll echt großartig! Hätte z.B. nie gedacht dass der Produktionsweg von Smack my Bitch up SO samplellastig ist!
     
    Fahnenflucht, 11.07.12
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.