Information ausblenden

Creepers - Full and stuffed

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von pianoplayer81, 05.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. pianoplayer81

    pianoplayer81 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hoppladihopp, eh mans sich versieht ist man von 4:20 auf 9:41 :D
    1 klitzekleine Sachen fehlt noch (Beschwörungsformel im Break), aber dann ist das Arrangement wirklich komplett.

    Ich wünsche euch viel Spaß und Gänsehaut beim Hören dieses Kopfkinos.
    Ich finde es lohnt sich das mal komplett durchzuhören. Mir wird nicht langweilig dabei ;) Euch aber sicher auch nicht.

    Ich hab mal nachgezählt, es sind bis jetzt (ohne Absicht) genau 100 Spuren/Kanäle entstanden :D
    45 Audio
    5 Midi
    24 Instrumente
    19 Gruppen/Subgruppen
    7 Effektkanäle

    Siebeneinhalb Minuten hats gedauert um ne pissige 192er-MP3 zu bouncen...alter Schwede :D



    Feedback natürlich weiterhin gerne erwünscht.
     
    pianoplayer81, 05.10.12
    #1
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Jo, kein Wunder bei der Masse.

    Da ist Dir ja ein Epos im Breitwandformat gelungen. Da treffen Polanski, Carpenter und Craven aufeinander. In weiten Teilen gute Atmosphäre.
    Finde ich ziemlich gelungen bis auf ein paar Dinge:

    1. Die Drums klingen durch die Bank im ersten Teil (bis 6:00 etwa) noch suboptimal im Misch.

    2. Strings und Streicherarrangement im Teil ab 7:00 etwa. Wäre schöne, wenn die weniger perkussiv und hibbelig arrangiert würden und auch anders klängen. Die Brasssektion dort finde ich auch klanglich nicht so pralle.

    3. Der Übergang dahin sollte eleganter gleiten. Kommt mir etwas zu abrupt und zusammenhanglos.
     
    kenfjohnnydee, 05.10.12
    #2
  3. rbschu

    rbschu

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.344
    3344
    Ganz schön ghostly! Ich bin mir nicht ganz sicher, was Du damit machen willst. Einen Soundtrack? Oder einen Song? Oder nur eine Studie? - Ich finde, die Drums sind für die Dichte und creepiness unnötig, obschon sie einen guten, angemessenen Sound haben. Drums hätte ich jedoch eher in einem Song ("Thriller") vermutet, weniger in einem Soundtrack.

    So um 07:40ff. klingen die Bläser/Streicher ein wenig zu fröhlich für meinen Geschmack. Das paßt dann irgendwie nicht so recht, doch wirken die Drums in diesem Segment viel besser.
     
    rbschu, 05.10.12
    #3
  4. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Insgesamt bis zum Break sehr Stimmungsvoll...

    dennoch:
    - Beschwörungsformel würde ich im Stile des Herr der Ringe-Intros machen...
    - Den orchestralen Teil würde ich wie nem Nachrichtensprecher (oder mehreren unterlegen)
    - Insgesamt passiert mir nach dem Break zu wenig...
    - Der Schluss ist etwas abprupt...
    - Das Orchester klingt nach dem Break sehr künstlich... Ist das gewollt so?
     
    stefangeidel, 05.10.12
    #4
  5. buffi

    buffi Musikmacher

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.066
    15066
    hab mal kurz überflogen

    bläser sind mir auch etwas zu fröhlich - zuviel dur :D
    ich würde elektro drums nehmen und keine acoustic

    referenz zum reinhören: Brian Luzietti (Descent 2 soundtracks)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    buffi, 05.10.12
    #5
  6. evolutionmusic

    evolutionmusic

    Registriert seit:
    02.10.12
    Punkte:
    172
    172
    HEY Well Done !!!!

    Großartiges Kino !! Das hören macht hier besonders viel Spass :) ! Ein besonderes Hörvergnügen !

    Besonders die Stelle ab 03:18 gefälllt mir besonders.

    Sehr abwechslungsreich,tolle Effekte und mystische theatralische Dark Sounds.

    10 Punkte :)

    gruß
    Klaus
    evo-lution
     
    evolutionmusic, 05.10.12
    #6
  7. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.873
    61873
    Ja is richtig geil geworden! Gefällt mir echt gut. [​IMG]


    Es ist halt sehr, seeeehr dark.... Gerade durch die Drums im 80er Stil erinnert es mich von der Stimmung an solche Darkgeschichten wie... Eisregen?, Nachtmahr? Ach mir fallen da keine Namen ein, der Unterschied ist, dass es mir durch und durch gefällt, weil kein kitschiger Gruftiegesang (nein ich habe nichts gegen Gruftiemusik grundsätzlich, aber außer Goethes Erben kenn ich da nichts Gutes) oder Gegröhle drin ist.

    Ich würde auch aufpassen mit der Beschwörungsformel, setze sie dezent ein und lass sie auf gar keine Fal kitschig wirken!

    Ich muss sagen, ich kann damit so wie es ist was anfangen, das ist keine Musik die man nebenbei laufen lässt wenn man Besuch hat und sich unterhalten will, aber zu so manchem Zwecke ist sie gut geeignet.
     
    KoolKolle, 05.10.12
    #7
  8. pianoplayer81

    pianoplayer81 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    1.464
    1464
    Danke für eure Kommentare, Anmerkungen und Vorschläge.

    @ken:

    Ich muss mir unbedingt eine ordentliche Bläserfraktion besorgen. Ich hab da nur das uralte Edirol Orchestra. :( Die Streicher etwas ruhiger anlegen, keine schlechte Idee. Hab ich noch nicht probiert, werd ich aber machen.
    Den Übergang, also bei der Explosion, bildet z.T. die noch ausstehende Beschwörungsformel. Aber hast recht da fehlt iwie noch ein Bindeglied.
    Drums im ersten Teil werd ich vielleicht umstellen auf elektronische.


    @rbschu
    Nein ein Song ist es nicht. Eher ein Kurzgeschichten-Kopfkino. ;)


    @stefangeidel:
    Meinst du das Intro vom ersten der drei Filme? Wo dem Sauron der Finger abgeschlagen wird?
    Was meinst du mit dem 2. Punkt?
    Ich hab bei den Strings etwas mit Attack und Release-Werten rumgespielt. Hab gerade auch gemerkt, dass sich da teilweise was überlagert melodietechnisch. Das muss ich dann noch bereinigen. Bläser sind seeeehr künstlich, liegt aber am VST leider. Da hab ich noch kein besseres.


    @buffi:
    Das der letzte Teil fröhlich wirkt ist so gewollt. Die noch fehlende Beschwörungsformel ruft die Götter des Lichts welche dann über die Dunkelheit siegen. Das kommt ohne Beschwörungsformel und den kruzen Übergang noch nicht so gut rüber.
    Den Tip mit den Electro-Drums find ich gut, das werd ich auf jeden Fall mal versuchen.
    Schönes Beispiel dass du da gepostet hast. Danke :)


    @evolutionmusic:
    Danke dir :)

    @KoolKolle:
    Die Beschwörungsformel wird kurz vor der Explosion gesprochen/gerufen.
    Deos de Lumine, dico vos!
    Ich bin gerade dabei das iwie authentisch einzudengeln.

    Ganz richtig erkannt :)

    Ok, ich fasse mal zusammen. Hauptarbeit wird sein:
    - Drums im ersten Teil ändern/austauschen/bearbeiten
    - Stringsmelodie und Bläserklang im 2. Teil bearabeiten + mehr Abwechslung
    - Break und Schluss ausarbeiten

    Ich denk mal ca. ne Woche und dann kommt die nächste Version. Vllt. dann schon mit neuen Bläsern, mal sehen.
     
    pianoplayer81, 06.10.12
    #8
  9. mofox

    mofox

    Registriert seit:
    17.08.12
    Punkte:
    9.781
    9781
    die Grundidee finde ich immer noch ziemlich gut. die Drums sind meines Erachtens auch tatsächlich besser geworden, aber insgesamt zieht es sich dann doch etwas...

    bereits der erste Teil verliert sich irgendwann in der Bedeutungslosigkeit. es rödelt halt weiter, aber nach einiger Zeit wird man trotz aller Spannung am Anfang als Hörer nicht mehr wirklich konsequent bei Laune gehalten... und dann kommt ja auch noch dieser "orchestrale" zweite Teil. viel Bombast, wenig Atmosphäre. finde ihn auch zu "fröhlich" und nichtssagend. wirkt auch eher wie ein Fremdkörper bei der ganzen Sache.
    womöglich könnte man alles ein wenig kürzer halten. wirklich viele Elemente, die es zu entdecken gibt, aber so wirklich interagieren tun die wohl letztendlich nur innerhalb der ersten Hälfte.
    Meine Meinung... ;)
     
    mofox, 06.10.12
    #9
  10. pianoplayer81

    pianoplayer81 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    1.464
    1464
    Thx mofox:
    Ich hab auch schon überlegt was zu kürzen im ersten Teil. Z.b. nach dem Aussetzen der Drums kommen 12 Takte die man locker auf 4 kürzen könnte bis zum Nachrichtensprecher.
    Danach die Zombiecrowd die etwas lange dauert.
    Den Schlussteil... werde ich von der Länge gefühlsmäßig eher so lassen wie er ist, aber dafür das bombastische langsamer und abwechslungsreicher aufbauen.
    Dafür muss ich das evtl. komplett in Einzelinstrumente zerlegen, davor hab ich mich etwas gescheut bisher weils dann wirklich knifflig wird und einige Zeit in Anspruch nimmt.
    Aber umso mehr ich drüber nachdenkt, desto mehr seh ich das Positive darin. :)
     
    pianoplayer81, 06.10.12
    #10
  11. mofox

    mofox

    Registriert seit:
    17.08.12
    Punkte:
    9.781
    9781
    du solltest einen Black Metal Remix davon machen (lassen) ... und dann noch einen von Das Ich. [​IMG]

    du eröffnest damit eben ein recht weites Feld (oder wie man das sagt) ... die ersten Sekunden/Minuten sind verheißungsvoll. Und da muss dann richtig was kommen. Weniger in die Breite komponieren/arrangieren, dafür umso mehr in die Tiefe. Wobei Tiefe hier jetzt nicht mit der Anzahl der Spuren gleichzusetzen sein sollte, hehe...

    Ist halt so mein persönliches Gefühl, meine Assoziation.


    Aber jetzt mal was anderes:
    Hast du Urlaub? Machst du das hauptberuflich? Oder sonst wie?
    Ihr haut hier in einem Mordstempo eure Stücke raus/nach... Wahnsinn! ich staune!
     
    mofox, 06.10.12
    #11
  12. pianoplayer81

    pianoplayer81 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    1.464
    1464
    Nee, beruflich bin ich (noch) angestellter Klavierbaumeister im Einzelhandel (bald Teilhaber).
    Recording/Mixing ist nur reines Hobby.

    Arbeitstechnisch siehts bei mir so aus, dass ich alle 2 Wochen ein langes WE hab (So-Di). Da kann ich dann schonmal 1-2 ganze Tage für mein Hobby draufgehenlassen :)
    Zudem ich auch noch ungebunden bin, bin ich da ;) :D
    Unter der Woche mach ich auch mal abends 2-4 Stunden, aber dass nur 1-2 mal die Woche, sonst krieg ich nicht genug schlaf. Manchmal packts mich auch so dermaßen, dass ich mal ne Nacht durchmache. Kommt aber immer seltener vor, man wird eben nicht jünger. *gg*
     
    pianoplayer81, 06.10.12
    #12
  13. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Intro vom ersten Film
    Zum zweiten Punkt: Hör dir mal "Muse - unsustainable" an.
     
    stefangeidel, 06.10.12
    #13
  14. pianoplayer81

    pianoplayer81 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    1.464
    1464
    OK, den Film schau ich mir nochmal an damit ich sicheer bin. Aber ich glaub du meinst die weibliche Erzählstimme die dann die Inschrift des Rings zitiert? "Sie alle zu knechten, etc..pp)

    Zu Muse: Wie geil ist der Sound denn? :D
     
    pianoplayer81, 07.10.12
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.