Information ausblenden

Club Dj's sind gefragt!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Boxxxstar, 22.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Boxxxstar

    Boxxxstar Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    1.484
    1484
    Hallo

    Ich lege seit einiger Zeit im Club Black (Hip Hop,Rnb) auf.

    Dort arbeite ich mit 2 Technics 1210er, Serato Scratch Live ,Timecode Vinyls und einem Pioneer Mixer.

    Zum üben geh ich eigentlich immer während der Woche in den Club, aber auf Dauer wird mir das zu umständlich und ich bräuchte eine Lösung für Zuhause....

    Da ich nicht soviel Geld reinstecken möchte habe ich an ein Dj Controller gedacht an den Vestax VCI 300.

    Diesen würde ich dann zuhause zum üben nehmen und auch mit in den Club nehmen, da ich nicht dort an Plattenspielern arbeiten möchte wenn ich vorher mit einem Controller übe.

    Was haltet ihr von Dj Controllern? arbeitet überhaupt ein Club Dj damit?

    Mit Timecode arbeiten sie ja fast alle aber ein Controller habe ich bis jetzt noch nicht im Club gesehen.
     
    Boxxxstar, 22.10.12
    #1
  2. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Also ich arbeite mit dem Traktor Kontrol S4 und bin extrem zufrieden mit dem Konzept und mit der Haptik. Die Qualität finde ich ebenfalls sehr vorbildlich (gibt aber viele unterschiedliche Meinungen dazu).

    An deiner Stelle würde ich verschiedene Geräte testen (Thomann 30-Tage "Money Back" oder in ein Musikhaus/Dj-Laden gehen). Als ich auf der Musikmesse 2011 sehr viele DJ-Controller angrabbeln konnte, war meine Entscheidung sonnenklar. Da gibt es so viele kleine Unterschiede ... und vor allem gibt es einfach wahnsinnig viel schlecht produziertes!!!

    Gruß Kai
     
    twinnpeaks, 23.10.12
    #2
  3. tamulo

    tamulo

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    Also ich bezweifle auf keinen Fall, dass Controller auch im Club eingesetzt werden,
    die meisten die mit Turntables und z.b. Traktor arbeiten benutzen dazu ja den X1, oder ein Dicer etc.

    Mit dem vci300 würde ich aber nicht in Club gehen ...

    Wie viel Geld hast du denn zur Verfügung und was genau möchtest du daheim üben ??
     
    tamulo, 17.11.12
    #3
  4. christowa

    christowa

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Problem wird schlicht und ergreifend sein, dass du dann zwischen Controller und DVS hin und her switchen musst....

    Wenn du dich wirklich als Club DJ weiterentwickeln willst, wirst du nicht umher kommen dir dein Club Equipment auch für daheim zu besorgen.

    Bin auch seit einigen Jahren in Clubs in ganz Deutschland unterwegs, und muss sagen dass es mich Anfangs sogar behindert hat, dass in den Clubs Technics stehn, ich daheim jedoch "nur" Reloop rp6000 hatte (nach wie vor kein schlechter Plattenspieler).
     
    christowa, 11.12.12
    #4
  5. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Guest

    Punkte:
    0
    Also ich bin recht häufig in Clubs unterwegs. Zwar noch kein DJ aber egal.. es kommt auf die Musik drauf an wer was wie wo auflegt. Von Tracktor über reloops bis hin zur Mashine und Synthi zeug alles scho erlebt. Das Problem is bei dem ganzen das passende Konzept für sich zu erkennen und das so zu perfektionieren das man die Crowd auch unterhalten kann. Denn was die meisten DJs vergessen ist, das auflegen sind nur 50% der ganzen Geschichte. Du musst dein Handwerk so beherrschen das du aufblicken kannst und mit dem Publikum interagieren tust. Was SAU schwer sein kann wenn man sich noch auf das auflegen oder den act konzentrieren muss.

    Hinterher schreit keine Sau BUUUU wenn du die Leute gerockt hast mit dem Sound aber auch mit deiner Show. Die zahlen dafür das sie was geboten bekommen. Ansonsten kann man ja auch auf Youtube klicken und sichs daheim gemütlich machen..

    Es gibt viele Ansätze -

    Klassik DJ - Plattenspieler Fraktion
    Modern Digital Traktor (IPad) DJ - Tracktor & Controller oder vergleichbar
    Modern Digital CD DJ - CD Spieler und Mischpult
    Club DJ (Pro DJ) - Standard Pioniers (meist 800er) und Pionier Mischpult.
    Live DJ Performer - Fortgeschrittene Club DJ mit Innovation (ableton/Logic/etz) Meist mit MacBook
    Live Artist & DJ/Producer - oft ein DJ mit Musiker der Instrumentale Live Begleitung macht
    Ableton DJ - Nutzt Ableton anstatt Traktor hat dadurch mehr Möglichkeiten
    Old Style Live Act - Nutzt Drumcomputer, Hardware Sampler, Synthis der 80/90er Spielt Live
    New Style Live Act - Kombiniert die Moderne mit dem Old Style

    TOP END Pro Artist - hier zähle ich Dj aber auch Producer dazu die mit der Modernsten Technik und Erfahrung, sowie dem Know How über Jahrzehnte noch eine Kategorie weiter oben Spielen. Da sie Meist die Kohle haben in der Schaumkrone mit zu schwimmen. Wo es sich andere nicht leisten können. Oft auch gesponsort von Hardware Herstellern. Machen oft auch Selling Events im Auftrag der Sponsoren oder ihres Labes. Oder besitzen gar Labels und Studios. Sven Väth, Monika Kruse, Carl Cox und wie sie alle heißen..

    Elektronisch gestütze Live Band / Gruppe mit DJ Begleitung - ist die pro Variante des Live Artist & DJ/Producer. Als Beispiel Faithless oder so.

    ALL das kann in Clubs vorkommen - die Frage lautet aber wie gut bist du? Was willst du? Und vor allem kannst du dir dein Hobby leisten? Denn REICH wird hier niemand mehr. Du wirst unsummen in dein Eqiptment investieren.. unsummen in Lizenzen, CDs.. Upgrades.. jedes Jahr kommt was das einnen neu anfixed raus. Und niemand kann dir sagen: HEY BOY, THAT IS YOUR WAY.
    Es geht nur über eines - ausprobieren, und lernen. Üben und viel Zeit investieren. Denn auch die Poppeligste DJ Traktor konsole muss beherrscht werden & vorallem muss man ein Musikalisches Gespür entwickeln wie was zu mischen is und was wann wo zieht.

    Haste des drauf - kannste auch mit nem IPAD DJ Controller Stadien rocken. Und falls du dich fragst was nun für Hardware - nun dann sag ich dir: Teste es erstmal aus bevor du kaufst. Vielleicht LIEGT dir der Kontroller nicht (Ableton Push..). Oder aber dir liegts Auflegen nich.. soll auch passieren. Deshalb ausprobieren, dann gebraucht ein anfänger set bei ebay ersteigern und wenn man dann fit is - kauf dir was gescheites und scheiss auf den Billigschrott denn der wird dich ned Glücklich machen. Das is n Fakt.. das Zeug kackt alle furzlang beim Akt ab. Oder die Treiber spinnen oder die FX Knöpfe haben ne macke (Behringer DJ Pulte..) - darum wenn du merkst du hast dein Weg gefunden HOL DIR WAS GESCHEITES alles andere hällt dich nur auf.
     
    Gel Mitglieder 58746, 15.01.13
    #5
  6. djstean

    djstean

    Registriert seit:
    22.03.10
    Punkte:
    1.884
    1884
    das sehe ich zu 100% genauso!

    gerade, wenn du hip hop auflegen möchtest - das genre, aus dem das turntablismn entstanden ist - empfinde ich das, was du vor hast, als eine absolute unart!

    abgesehen von einem controller für das dvs (wie z.b. der denon dn-hc1000s, native instruments kontrol x1 oder akai lpd8) nutzt kein dj, mit dem ich jemals irgendwo aufgelegt habe, einen controller, der einem jogwheels oder sonstige plastikscheiben zur steuerung zur verfügung stellt.

    anders sieht es natürlich aus, wenn man sein basic-setup (das klassischer weise aus zwei plattenspielern besteht) um bestimmte funktionen erweitern möchte. dazu bietet sich bei scratch live aufgrund von the bridge eine akai apc an. sinnvoll finde ich auch maschine oder einen anderen controller, der einem ein paar pads zur verfügung stellt (z.b. irgendwas aus der akai mpd-reihe oder für traktor eben der kontrol f1).

    es ist übrigens gar nicht so lange her, dass im hip hop bereich mit dem finger auf dvs-user gezeigt wurde - das war (und ist teilweise noch) ziemlich verrufen.

    just my 2 cents, aber ich würde an der kasse eines clubs mein geld zurückverlangen, wenn hinter dem dj-pult ein typ mit so zwei plastiktellern stehen würde. vielleicht hab ich da radikale ansichten, aber ich finde wirklich, es sollte sich niemand dj nennen, der nicht in der lage ist, zwei schallplatten zu matchen - und das ist an solchen spielzeugcontrollern doch überhaupt nicht vernünftig möglich.

    edit:
    @kai und alle anderen "djs", die sich womgölich angesprochen fühlen könnten:
    ich habe hier fast ausschließlich von hip hop djs gesprochen! ich habe einen heidenrespekt vor dem, was der ein oder andere dubstep-act live so zum besten gibt. nur hat das nicht zwingend immer was mit djing zu tun - da werden sync-buttons gedrückt und loops gestartet - im pinzip lediglich zum richtigen zeitpunkt auf play gedrückt. das ergebnis kann unfassbar kreativ und tanzbar sein, hat für mich dann aber mehr mit live-sequencing oder sonstwas, aber nichts mit djing zu tun.
     
    djstean, 15.01.13
    #6
    Gel Mitglieder 58746 bedankt sich.
  7. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    @djstean: Hehe, bin genau deiner Meinung! Komme auch von der alten Schule und bin froh, dass ich damals nicht zigtausend DJ-Möglichkeiten hatte. Einfach nur analoges Beatmatchen, Turntablism und nichts weiter ;)
     
    twinnpeaks, 16.01.13
    #7
    Precious-P und djstean bedanken sich.
  8. AndreasB

    AndreasB DJ

    Registriert seit:
    08.11.09
    Punkte:
    2.089
    2089
    Alles Verkaufen und Oldschool mit Vinyl auflegen ! Das mach ich seit 23 Jahren !!!
    Eine von ganz wenigen Geschichten, welchem ich dem Fortschritt trotzen kann.
     
    AndreasB, 07.03.13
    #8
  9. Jotka

    Jotka

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    1.266
    1266
    Bei aller liebe zur vinyl- mein kreuz dankt es mir das ich keine 100kg plattrntaschen schleppen muss.
    Und timecode ist die zukunft- alleine schon aus dem auspekt heraus das ich nicht irgendeine b seite mitkaufen muss.
    Elektronische musik ist schnelllebig- dh morgen brauche ich meist die musik von gestern nicht.
    Dein handwerk musst du beherschen aber wenn du nur am abmuehen bist mit beatmatching gibt es keine interaktion
    Mit deinem publikum- was nach meiner erfahrung viel wichtiger ist als ein perfekter uebergang.
    Aber ein ordntliches set ist immer vorraussetzung.
    In jedem venuenftigen club stehen technics- und wenn du das beherrschen willst brauchst du das zuhause- sonst ist es hobby.
    Passiert immer wieder das traktor nicht erkannt wird- nadel
    Wackler- dann sollest du schon wissen was du zu tun hast.
     
    Jotka, 07.03.13
    #9
  10. AndreasB

    AndreasB DJ

    Registriert seit:
    08.11.09
    Punkte:
    2.089
    2089
    @ Jotka,

    zum Tragen der Plattentasche finde ich immer ein paar " Hansel " :)

    Das mit der Schnelllebigkeit in der elektonischen Musik kann ich nicht unbedingt unterschreiben. Ich spiele viele Klassiker aus den frühen 90 zigern gepaart mit dem aktuellem Zeitgeschehen.Es funktioniert immer wieder auf"s Neue !

    Und zum Vinyl Auflegen: Das finde ich pers. schwieiger von der Handhabe, als es heutzutage mit der nimmermüden Technik praktiziert wird. Früher bin ich im Club an zwei Tellern gestanden, 2 Vinyls liefen syncron..... ich bin zum pissen... kam wieder....und es lief immer noch alles Syncron...das nenn ich Kunst.....und ein wenig Glück :)
     
    AndreasB, 07.03.13
    #10
  11. Jotka

    Jotka

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    1.266
    1266
    Hehe.. Das mit den hansel stimmt..und ein paar klassiker dabei haben stimmt, auch wenn wenn es vlt max halbe h
    Deines sets ausmacht- braucht man.
    Trotzdem fuer mich bin happy ueber digital- die steigerung schlechthin was ich neulich gelesen habe ist das hanne&lore nur noch mit dem usb unterwegs sind- zur sicherheit noch ein zweites backup und fertig.
    Platten sind toll- aber nicht dieses schnelllebige zeug- hendrix ja mal ne beastie boys auflegen zu hause oder ne alte slayer warum nicht. Aber zuhause mit deiner herzensdame beim dinner und loverboy auflegen?
     
    Jotka, 07.03.13
    #11
  12. AndreasB

    AndreasB DJ

    Registriert seit:
    08.11.09
    Punkte:
    2.089
    2089
    Letztrendlich muß jeder selbst für sich entscheiden, welchen Weg er einschlagen möchte.
    Ich pers. bin Ausnahmslos mit Vinyl unterwegs. Finde das Sexy und Ehrlich.
    Etwas in der Hand halten, mit dem ich seit Jahren glücklich bin
     
    AndreasB, 07.03.13
    #12
  13. unkreativ

    unkreativ

    Registriert seit:
    06.03.13
    Punkte:
    440
    440
    Ich nehme Torq (ja, mal was anderes) mit Timecode Vinyls, 2 1210er und Mixer
    So hab ich meine Vinyls und meine MP3s im Rechner.
    Und beatmatchen kann ich auch ohne Sync Button.
    Nur fehlt mir das "Plattensuchen" im Case. Da hab ich mich an den Covern orientiert, und ich wusste, was auf der Platte drauf ist. Ist jetzt mit den MP3s etwas "schwierig" Aber da kommt man auch rein.

    Ist auch witzig, wenn man nur Vinyl auflegt, da wird man in den Clubs oft schon doof angeschaut.
    Ist Oldschool! Ich finds Klasse...
     
    unkreativ, 11.03.13
    #13
  14. AndreasB

    AndreasB DJ

    Registriert seit:
    08.11.09
    Punkte:
    2.089
    2089
    ....also ich finde Oldschool auch Hammer !
     
    AndreasB, 13.03.13
    #14
  15. TheSarge

    TheSarge Individualist

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    16.495
    16495
    ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.17
    TheSarge, 13.03.13
    #15
  16. Precious-P

    Precious-P

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    459
    459
    Hat natürlich auch was, jetzt wo die neue GEMA Regelung kommt, dann eben dem Trend trotzen und mit Original-Vinyl auflegen, ha! :)
    Ich selbst lege auch (noch) nicht mit 'nem Controller oder Timecodes auf, kenne aber einige DJs in meinem Umkreis, die einen Controller nutzen. (Pioneer)
     
    Precious-P, 19.03.13
    #16
  17. m0k

    m0k

    Registriert seit:
    03.03.13
    Punkte:
    37
    37
    So, damit wären wir dann jetzt wieder bei dem klassischen Konflikt ... Analog gegen digital. Alt gegen neu.
    Die Diskussion gibt es inzwischen ja nun wirklich seit die ersten CDj aufn Markt geworfen wurden. Natürlich ist das auflegen von Vinyl oldschool. Und oldschool finden alle cool. Aber jetzt mal unabhängig vom Genre schränkt es den dj in seiner Kreativität doch stark ein. Da er sich ja vorrangig mit seinen schallack frispies beschäftigen muss.
    Timecode vinyls im Verbund mit ner Software wie Serato ist da durchaus ne elegante Möglichkeit seine klassischen oldschool skills in die moderne zu übertragen. Und ich finde, das genau das nen guten Künstler ausmacht. Wer aufhört sich künstlerisch also auch equiptechnisch weiterzuentwickeln der hat aufgehört kreativ zu sein.
    Ich persönlich finde DJs die mit innovativen hilfsmittelchen auflegen genial. Schaut euch daftpunk an oder: modeselektor, current value, legowelt etc.
    Da gibt's einige wirklich gute Künstler bei denen die Grenzen zw. Performer und du schwindend gering sind. Aber ich finde, dass genau das nen guten dj diesertage ausmacht.

    In diesem Sinne Willkommen in der Gegenwart an die vinylfraktion :x

    Ich für meinen Teil nutze nen apc40 + ableton + launchpad + 2 gameboys :D

    So bezogen auf das Genre also hiphop sollte der TE aber von digitalen Controllern absehen. Wirkt albern und nicht authentisch .... Ich wurde mich mit Traktor scratch oder Serato itch auseinandersetzen :D
     
    m0k, 20.03.13
    #17
  18. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Gerade im HipHop-Bereich macht es Sinn, auf Digital aufzurüsten. Scratches und monotone Beats können durch digitale Spielereien extrem aufgewertet werden. Ich brauche meinen analogen Plattenspieler im digitalen Gewandt von Traktor und Ableton :)
     
    twinnpeaks, 21.03.13
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.