Information ausblenden

BUTTKICKER als Sub-Bass-Ersatz fürs (HR-)Studio?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von micha255, 03.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    habe gerade für unseren Drummer nen "Buttkicker" installiert - sehr effektiv und gehörschonend, ohne Frage!

    Zwecks Installation war ich etwas auf deren Webseite und fand dort folgendes Statement:

    In a recording studio, ButtKicker transducers allow for low volume, incredible isolation.. and, because the they were designed to be musically accurate, to fractions of frequencies, studio engineers are finding that their mixes are coming out tighter, cleaner and better balanced.

    Was haltet Ihr davon? Wäre ja vielleicht tatsächlich eine Möglichkeit, das ständige Nervthema (Bassresonanzen) gerade im schlecht dämmbaren HR-Studio für immer zu erledigen?!

    Hat jemand schon mal mit so nem Teil abgemischt? Ich glaube, ich werde es mal probieren, der Effekt bei den Drums ist auf jeden Fall super!

    Aber: Ist das wohl eigentlich gesund, ständig nen Vibrator unterm Hintern zu haben...? :roll:

    Micha

    PS: Auch wenn's bei dem Thema schwerfällt: Wäre nett wenn wenigstens jede zweite Antwort einigermaßen ernstgemeint wäre! :)
     
    micha255, 03.12.08
    #1
  2. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    micha255 #1

    >>>
    Ist das eigentlich gesund, ständig nen Vibrator unterm Hintern zu haben?
    <<<

    N:
    Ich denke, wenn er darauf verzichten müßte, würde er sicherlich nicht Mangelkrank werden.
     
    nitromaniac, 03.12.08
    #2
  3. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.195
    14195
    Ich überleg mir grade ob ich mich umoperieren lasse. Irgendwie vibriert ja alles um mich herum in letzter Zeit :roll:

    Nun zum ernsten Teil des Postings:
    ...ich kann mir nicht vorstellen wie man damit vernünftig mischen soll^^ Mein Arsch hat keine Ohren :D
     
    Instrumentenfreak, 03.12.08
    #3
  4. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Fischer Amps verweist auf eine Studie, nach der Dein Hintern genau so gut "hören" kann, wie der Rest, solange die Frequenz tief genug ist. Körperschall kann wohl durch den Menschen vor allem bei tiefen Frequenzen taktil genau so präzise wahrgenommen werden - schreiben sie.

    Auf jeden Fall fühlt man nicht im eigentlichen Sinne eine Vibration, sondern meint einen Basston zu hören, der sich sogar von der Frequenz her ändern kann.
    Wäre nur interessant, ob es tatsächlich auch beim Abmischen präzise genug ist; könnte aber durchaus sein, da dieses Gerät im Grunde genau so mit Schwingungen arbeitet, wie ein Lautsprecher.

    Micha
     
    micha255, 03.12.08
    #4
  5. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Aber der Rest der Frequenzen muss doch auch irgendwo herkommen. Also halt alles das, was durch den Buttkicker nicht "gehört" werden kann.

    Beethoven war ja auch taub und hat seine Klavierstücke mit einem Stock im Mund und am Klavier geschrieben, damit er die Resonanzen wahrnehmen kann.

    Aber beim Mixen kann ich mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen...
     
    Kayoyo, 03.12.08
    #5
  6. Cablebob

    Cablebob

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    4.034
    4034
    Für den Rest sind die Monitorboxen zuständig.
    Der Buttkicker ist nur für die ganz tiefen Frequenzen.
    Der Bereich, den du immer bei Diskotheken-Bassdrums hörst.
     
    Cablebob, 04.12.08
    #6
  7. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    ich kenn den buttkicker nicht, aber hört sich an wie ein tool aus nem guten porno :D

    also nur damit ichs richtig verstehe, ihr sagt die boxen sollen bis frequenz x herunter alles darstellen und den ohren mitteilen, und ab frequenz x abwärts kommuniziert dann der buttkicker mit meinem arsch?
     
    Alberto, 04.12.08
    #7
  8. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Das klingt sehr spannend.
    Vor allem behauptet der Hersteller dass man seine Nachbarn nicht mehr durch nerviges Bassgedröhnte in den Wahnsinn treibt.

    Ist der Effekt im Subbassbereich im Nebenraum hörbar oder nimmt es tatsächlich nur die Person wahr die auf dem Bass-Stuhl sitzt - also in eurem Fall der Drummer?

    Kann man tatsächlich die Mitten spüren?

    Das Teil schein passiv zu sein woran habt ihr das angehängt?

    Benützt ihr den Mini Buttkicker?

    P.S. Obs auf dauer gesund ist belibt halt die Frage - möglicherweise ist es wie mit den Sitzheizungen. Too much Bass causes pain in the Arse :D
     
    human_ray, 04.12.08
    #8
  9. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    hämorrhoiden-schleuder :D
     
    naseweis, 04.12.08
    #9
  10. hunterstudios

    hunterstudios

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    578
    578
    Also ich habe so ein Teil als Drummer eingesetzt und es funktioniert ganz gut. Ob man damit mischen kann weiß ich nicht, aber ein Versuch wäre es wert. Ich hab hier sogar noch nen Basshaker liegen, wer Interesse hat PM an mich, für 15€ gehört er Euch.

    Gruß

    Sebastian
     
    hunterstudios, 04.12.08
    #10
  11. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Nein, absolut nicht!

    Ja.

    Das Teil wird bei uns über einen Fischer-Amp mit Frequenzweiche angesteuert, die maximal bis ca. 180 Hz reicht, also von "Mitten" sollte man hier nicht sprechen.
    Ich finde nach einigem Experimentieren, das Teil "klingt" am Besten, wenn man es erst bei ca. 60Hz aktiviert.

    Wirklich erstaunlich ist für mich, dass man damit selbst Frequenzen um die 20 Hz noch gut und präzise "hören" kann (was bei mir im Studio trotz Sub nie richtig möglich war).

    Micha
     
    micha255, 04.12.08
    #11
  12. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.067
    5067
    Hört sich spannend an. Aber wie mißt man das denn ein im Zusammenhang mit den Monitoren? Hast Du das nach Gefühl eingestellt?
     
    RandomRecords, 04.12.08
    #12
  13. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Der Drummer stellt es einfach nach Gefühl ein.

    Ich habe es jetzt auch mal im Studio als Sub-Bass-Ersatz probiert. Es klappt tatsächlich erstaunlich gut, aber mit Messmikros ist da natürlich nichts mehr!

    Ich habe ihn nun nach Gefühl so laut eingestellt, wie der eingemessene Sub im Studio für mich im Durchschnitt klingt. Anders ist das ja auch sicher nicht möglich.

    Micha
     
    micha255, 04.12.08
    #13
  14. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Was hat der Spaß gekostet?

    Macht ihr damit generell die Bässe hörbar (spürbar) oder gehts nur um die Kick.
     
    human_ray, 04.12.08
    #14
  15. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    500,- EUR (Mini-Buttkicker mit Amp); viel billiger wie nen Sub ist es nicht. Aber dafür kann man um 3 Uhr nachts noch damit arbeiten.

    Der Drummer bekommt damit die tiefen Resonanzen seiner Toms, besonders der beiden Standtoms, der Bassdrum und natürlich den Kick mit.

    Kannst Du einstellen wie Du möchtest.

    Micha
     
    micha255, 04.12.08
    #15
  16. thma

    thma

    Registriert seit:
    21.09.06
    Punkte:
    816
    816
    >>> Beethoven war ja auch taub und hat seine Klavierstücke mit einem Stock im Mund und am Klavier geschrieben, damit er die Resonanzen wahrnehmen kann.

    Wenn der Beethoven damals schon 'nen Buttkicker gehabt hätte, was hätte der dann wohl für Musik komponiert?
    Vielleicht wäre Drum'n'Bass schon viel eher erfunden worden ?

    8-)
     
    thma, 04.12.08
    #16
  17. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Wie ist das mit Basstönen - sprich tiefe gespielter E-Bass/Synthbass funktioniert das oder vibriert er dann nur frölich vor sich hin.

    Das man die Bässe sauber spürt ohne voll aufzudrehen ist schon eine interessante Option. Der Preis ist allerdings auch heiß.
     
    human_ray, 04.12.08
    #17
  18. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Es klingt so, als wenn Du vor nem voll aufgedrehten 4x10 Bassamp stehst; die Nacht hab ich nen paar mal meinen Kopfhörer abgenommen weil ich dachte: "Das muss man doch überall hören" - ist aber nicht so... :D

    Wenn Du nicht Dein ganzes Sofa anschließen willst, reicht schon der Mini-Buttkicker VÖLLIG aus, wir haben ihn nur 1/3 aufgedreht, vielleicht gerade mal mit 30 Watt oder so angesteuert, das reicht schon.
    Erst wenn man das Teil voll aufreisst, merkt man die Vibration mehr, da flattern dann schon fast die Hosenbeine...
    Von daher finde ich den Preis voll i.O. Wenn man einen eigenen Amp hat, kann man sich den auch sparen, wichtig ist nur, dass er über eine Frequenzweiche läuft; sonst kommt definitiv Schrott raus.

    Lest Euch doch mal die Kommentare der Musiker auf obiger Webseite durch, dass wird das hier noch mal unterstreichen.

    Micha
     
    micha255, 04.12.08
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.