Information ausblenden

Brutalo Schnulze schmachtet nach Feedback

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Beyolie, 14.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Beyolie

    Beyolie Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    9.368
    9368
    Hallo erstmal.
    wenn man gnädig ist, könnte man das Ganze als "Ballade" bezeichnen. Es ist aber eine triefende Schnulze geworden (was is' bloß mit mir los zur Zeit?). Na egal, ich bin eigentlich noch nicht ganz fertig damit, hinten raus gefällts mir selbst noch gar nicht, obwohl es dem Schmachtfetzen schon ganz gut tut, wenn schlussendlich ein bisschen Fahrt aufgenommen wird. Vocals (v.a hinten raus) noch 'ne Baustelle. Vocals vor dem "Orchesterpart" habe ich rausgenommen, waren zu peinlich. Ich könnte mir da ein Gitarren-Solo vorstellen. Vielleicht hat jemand eine Idee. Muss mich nun aber ausnahmsweise wieder dem schnöden Broterwerb widmen und muss es so wie es jetzt ist ins Forum stellen.
    Geht der Mix einigermaßen in Ordnung?
    Bin für jegliches Feedback zu haben.

    LG,
    Clemens

    http://soundcloud.com/clembauer/walls
     
    Beyolie, 14.10.12
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.758
    52758
    Mir liegt der Gesang zu hölzern vor dem Playback.
    Nicht eingebettet genug.
     
    LM18, 14.10.12
    #2
    Beyolie bedankt sich.
  3. mauerhuhn

    mauerhuhn

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    382
    382
    Ich finde den Mix ganz in Ordnung, auch die Vocals finde ich nicht unbedingt "hölzern".

    Den orchestralen Part ab 1:24 finde ich dem ganzen Stück eher abträglich. Nicht, dass es ihn gibt, sondern dass er sich so extrem nach keyboard-Sample-Library anhört. Wenn ich etwas hölzern finde, dann ist es dieser Part. Zumal das restliche Stück von (guten) Synthi-Sounds getragen wird, finde ich diesen recht künstlichen Orchestersound eigentlich gar nicht nötig. Mach dasselbe mit anständigen Synthi-Sounds, statt ein halbgar umgesetztes Orchester zu simulieren.

    Ich finde, dass Du Dich bei dem Stück bzgl. der Richtung noch nicht deutlich genug entschieden hast, ob es nun eine Ballade oder eine Chillout-Nummer - oder was anderes - sein soll. Ist wohl eben auch dem Werdegang zu verdanken, d.h. Du wolltest eigentlich was bestimmtes machen und das Stück hat sich in eine andere Richtung entwickelt. Wobei ich es trotzdem nicht als "triefende Schnulze" bezeichnen würde, das finde ich definitiv nicht gerechtfertigt.

    Was auf jeden Fall zu dem zwiespältigen Eindruck beiträgt, sind die Drums. Sowohl das Dumprogramming als auch die eingesetzten Sounds als auch, wie sie im Mix integriert sind: eher weiter vorne oder dezent zurckhaltend oder knallig oder seicht usw. Sie schwanken ständig hin- und her zwischen diesen ganzen Möglichkeiten und es gibt diesbezüglich keine durchgängige Linie. Mit dem Drums würde ich insofern mal als allererstes anfangen. Überlege Dir, in welche Richtung das ganz gehen soll, dann programmierst Du die Grundpatterns für Strophe, Refrain und evtl. Bridges und bringst die dann aber auch konsistent und konsequent wieder, statt immer wieder neue Drums zu zeigen (so wie hier). Da wird man als Hörer definitiv nicht schlau draus.
     
    mauerhuhn, 14.10.12
    #3
    Beyolie bedankt sich.
  4. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Für mich klingt es auch nach nem Zwitter.
    Die Betonung der Vocals ziehen mich runter, das wirkt mir zu langweilig.
    Man kann auch eine Ballade mit mehr Pep Arrangieren.
    Das ist mir so insgesammt zu langatmig, allein die ersten Vocals, lassen in mir ein Gefühl, des was ist das denn auf kommen.
    Mir gefällt es einfach nicht, darum hab ich es auch nicht bis zur Hälfte geschafft.

    Vielleicht bin ich aber auch voller Glückshormone, hatte ne geile lustige Nacht gehabt und bin darum für Deine Dabietung nicht empfänglich?
     
    Marc1610, 14.10.12
    #4
    Beyolie bedankt sich.
  5. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.012
    28012
    Also, die Stimme klingt schon sehr gut. Allerdings ist mir der deutsche Akzent schon sehr zu deutsch. Außerdem ist der Gesang viel zu prominent abgemischt.
    Das Orchester ist zu "bemüht". Ich weiß was Du wolltest, und irgendwie hast Du es auch hingekriegt, aber es ist einfach völlig überflüssig und stört dadurch. Abgesehen davon, dass man deutlich hört, dass es aus der Dose kommt.
    Der Bandkram ist ok, die Zwitscher-Synths sind gut, der Beat und der Bass kommen ganz ansprechend.

    Die Komposition an sich ist schon sehr anspruchsvoll, da fehlen einem beim ersten Durchhören einfach so Angelpunkte, an denen man sich festhalten kann, um zu wissen, wo man sich denn befindet. Auch beim 2. und (halben) dritten Zuhören erschließt sich einfach nicht, wohin die Reise gehen soll :-(.

    Klingt jetzt alles eher vernichtend. Meine ich gar nicht so. Man hört schon, dass Du weißt, wie es gehen könnte, aber hier hast Du einfach viel zu viel gewollt . . .
     
    Dodo_I, 16.10.12
    #5
    Beyolie bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.