Brauche Hilfe bei Nu Metal Klang bei Record 1.5 !

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Abayo, 23.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Abayo

    Abayo Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.12
    Punkte:
    4
    hallo zusammen! :)

    Ich bin neu hier und konnte auch nach längerem suchen, nichts Aussagekräftiges zu meinem Thema finden.

    die Aufnahme meiner Gitarre funktioniert reibungslos... allerdings gibt es in meinen Augen keine passenden Line 6 amp Settings damit ich den Sound voluminös, laut und im Stil des nu Metal wie bei Linkin Park oder Limp Bizkit wiedergeben und aufnehmen kann..

    (ich nutze ein Macbook Pro mit Virtual Box Win7, Mac = Reason, Win7 = Cubase)

    Anfangs habe ich die Drums in Reason gebastelt und die Gitarre über Cubase aufgenommen.
    das ging, wenn auch mit argen Verzögerungen! Die Soundkarte funktioniert nicht über die Virtualisierung. Seit es Record gibt wollte ich darauf umsteigen, um nicht immer wechseln zu müssen..

    Mein Hauptproblem ist einfach das die Gitarre keinen guten Klang in Record hat und wollte deshalb mal fragen, ob ihr mir Tipps geben könnt wie ich die Amp einstellen muss damit sich das nach Metal anhört ;)
     
  2. Saurus

    Saurus

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.530
    39530
    :welcome:


    da nützen manchmal die besten presets nix. kommt zunächst darauf an, wie du die klampfe in den rechner bekommst und welches equipment du überhaupt benutzt. dann kann man weiter schauen, was zu tun ist.
     
    pflaster bedankt sich.
  3. blackwolf87

    blackwolf87

    Registriert seit:
    23.10.10
    Punkte:
    37
    37
    Um einen kräftigen Metal Gitarrensound alla Linkin Park / Limp Bizkit zu bewerkstelligen braucht man als Basis:

    -Einen sehr guten Gitarristen
    -Eine sehr gute, hochwertige Gitarre
    -Ein gutes Audiointerface

    Außerdem wirst du mit Gitarren Modeling Software, wie POD Farm, nicht im Ansatz "fett" klingen.
    Die heutigen Vst klingen noch zu harschig und eierlos im Vergleich zu echten abgenommmenen Gitarren Vollröhren Amps. Da helfen, wie Syrius schon erwähnte, auch nicht die besten Presets nix.

    Nicht zu vergessen ist, dass ein voluminöser, fetter Sound durch den Bass im Zusammenspiel mit den Schlagzeug erzeugt wird. Alleine toll klingende Gitarren nützen einen sehr wenig wenn das Fundament nicht stimmt.

    Wie du siehst, ist es nicht wirklich einfach ohne das richtige Equipment und die richtigen Kentnisse sowas zu bewerkstelligen. Ich empfehle dir, deine "Basis" zu verbessern/aufzustocken und mit der Zeit wird jedes Projekt besser als das vorherige bis du dich an deiner Wunschvorstellung näherst.
     
  4. guitarheroe

    guitarheroe

    Registriert seit:
    25.08.11
    Punkte:
    849
    849
    Ich bin zwar auch noch relativer Anfänger im Homerecording, aber eins habe ich schon gelernt und angewandt:
    Gitarren "fetter" zu bekommen funktioniert auf jeden Fall mit "doppeln".
    Das heisst, Du spielst Deine Rhytmusgitarren mindestens zweimal ein und legst die dann im Panorama links und rechts.
    POD Farm hatte ich zwar noch nicht in Gebrauch, aber mit amplitube etc.bekommt man schon brauchbare Ergebnisse. Presets können Einstiegshilfen sein, aber ned mehr....
    Bedacht sollte auch werden dass die "grossen" Vorbilder ihre Gitarrenspuren (angeblich) oft bis zu 8 mal aufnehmen, unterschiedliche Boxen und Mikros benutzen und dann noch nachbeabreitet wird.
     
  5. Chefdenker

    Chefdenker

    Registriert seit:
    02.01.10
    Punkte:
    1.396
    1396
    Ich habe unter anderem die Gearbox von Line 6 und muss auch ausdrücklich sagen, dass die Presets dort für den Heavy-bereich weitesgehend nicht zu gebrauchen sind. Wenn du mit Software arbeiten willst, dann ist der Metal-amp-room von Softube die beste Adresse....
    Aber leider ist es und bleibt es so, dass das Ziel über Software nicht an die klassische Variante per Mik-aufnahme rankommt...
    Der Dopplungseffekt bewirkt schon wahre Wunder und da muss auch das Ganze so hart es geht nach links und rechts gepant werden..
     
  6. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    2.908
    2908
    Aber auch hier sei die Frage gestattet, warum läuft Cubase auf dem MacBookPro unter Windows 7 unter Virtual box?

    Das ist doch bullshit!

    Damit bremst man sich das System ziemlich aus!

    Installier Cubase (welche Version hast du überhaupt?) auf dem Mac als Mac-Programm, der MAc-Installer ist auf jeder Install-DVD mit drauf.
     
  7. Abayo

    Abayo Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.12
    Punkte:
    4
    vielen Dank für die Hinweise und Tipps! Werde das mit dem Doppeln mal veruschen :)


    Ich habe Cubase 5 gekauft und kann es lediglich nur unter Windows installieren. wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich mir diesen Umstand nicht machen und es direkt auf den Mac installieren.. Und dann würde ich auch nicht Fragen. Was das angeht habe ich auch schon eine Anfrage an den Steinberg Support geschrieben..

    Das die Virtual Box Lösung Bullshit ist, ist mir bekannt..

    Bei allem Respekt.. das beantwortet auch nicht meine Frage die Reason / Record betrifft.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.