Information ausblenden

Bitte um Kaufberatung 4x12 Gitarrenbox

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von thejames, 03.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. thejames

    thejames Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo zusammen,

    da ich plane, mir demnächst diesen Amp zuzulegen, stellt sich mir natürlich auch die Frage nach einer passenden Box (möglichst natürlich 4x12er).

    Ich habe schon ein wenig ausprobiert, gehört und gelesen, kann mich derzeit jedoch noch nicht abschließend zu einem bestimmten Modell durchringen.

    Ja, ich weiß, das ist alles stark geschmacksabhängig, ich möchte hiermit aber auf jeden Fall noch Eure, mit Sicherheit vorhandenen, Erfahrungen als letzte Entscheidungshilfe mit hinzunehmen, bevor ich in den Laden renn' und kaufe.

    Stilmäßig geht's bei mir dann doch zumeist in Richtung Blues, Rock, Hardrock und "classic" Metal. So Geschichten von wegen "deep" und "scoopy" werden's bei mir nicht werden ....;-)

    Ich denke bislang so rund 700 Euro für die Box rauszutun.

    Für jede fundierte Antwort bin ich euch dankbar.

    Gruß

    Uwe
     
    thejames, 03.10.08
    #1
  2. Asmodeus

    Asmodeus

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    277
    277
    Ich würde an sich sagen http://www.thomann.de/de/engl_412xxl_gitarrenbox.htm 4x12 mit V30 Speakern und vor allem ordentlich Druck wenn man diesen braucht. Ich habe mal mehrere Amps mit dieser Box getestet und muss sagen, dass mir jeder Amp an dieser besser gefallen hat, sprengt nur leider dein Preislimit
     
    Asmodeus, 03.10.08
    #2
  3. thejames

    thejames Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi Asmodeus,

    Danke für die Antwort .... hab' ich schon geahnt, das wer mit der Engl XXL kommt .... die soll's aber nicht werden, letztlich eben auch wegen des Preises.

    "Taugt" die Engl Standard V60 was ???

    Oder sollte man dann doch eher zu 'ner 1960B (G12T-75) greifen ???? Bei der kann man ja eigentlich nicht viel verkehrt machen ????


    Gruß

    Uwe
     
    thejames, 03.10.08
    #3
  4. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Ich spiele den 530er Preamp (entspricht ja laut Engl der Vorstufe vom Blackmore-Top) mit Endstufe im Normalfall über eine H&K mit 12-75er Bestückung und mag die Speaker sehr gerne, habe aber auch schon mal im Direktvergleich bei einem Gig die Engl V30 und V60 ausprobiert. Mein persönlicher Eindruck:

    Die V30 klingen für böses Zeug recht nett und sind empfindlicher für Rückkoppelungen als die GT75 oder V60er, dafür taugen die mir für Clean und Crunchsounds überhaupt nicht, da sind sie mir einfach zu kratzig.

    Die V60er klingen wesentlich ausgeglichener und machen einen schönen runden Ton, man muß sich aber anstrengen wenn man mit Feedback arbeiten möchte. Fein für klassischen Rocksound und Coverzeugs...

    Die Verarbeitung der Engl-Boxen war in beiden Fällen erste Sahne, ich würde sie auch jederzeit den Mesa-Teilen vorziehen. Die V30 setzt sich etwas besser/lauter durch.

    Zum Schluß lande ich dann aber doch immer wieder bei meinen GT75, die sind für mich sowas wie echte Allrounder. Deswegen habe ich immer noch keine amtliche Engl-Box und schleppe weiter meine antike H&K durch die Gegend :)
     
    tomric, 03.10.08
    #4
  5. thejames

    thejames Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi Tomric,

    Danke, das bestätigt mich darin, das die 12-75er schön allroundig sind, also soundmäßig wohl das flexibelste sind.

    Weiterer "netter Effekt" wäre bei mir auch noch, da ich noch 'ne alte 1960A rumstehen habe, das man den Amp auch mal im Fullstack fahren könnte, was dann ebenso für den JCM800 gilt, den ich dann noch zusätzlich habe.

    Gruß

    Uwe


    EDIT: Ich habe irgendwo mal gelesen, das die 12-75er in den Marshall-Boxen angeblich zuuuu kratzig seien, da Sie die Hochmitten zu stark betonen und dieses nicht wirklich harmonisch mit dem Blackmore-Top einhergehen soll ..... ist da was dran ????
    Eigentlich spricht sowas ja immer irgendwie für gute Durchsetzungskraft ????
     
    thejames, 03.10.08
    #5
  6. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Ich empfehle Dir die Orange 4x12er Box. Massivste Box wo gibt :)
     
    Hannes_Meister, 03.10.08
    #6
  7. thejames

    thejames Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo Hannes_Meister,

    Dank auch an Dich für den "orangenen" Tip .... muß ich mal gucken, obwohl ich im Moment mehr zu Marshall tendiere ....


    Gruß

    Uwe
     
    thejames, 03.10.08
    #7
  8. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Hab bisher mit meiner Box nichts wirklich störendes am Sound bemerkt, im Gegenteil muss ich an der Endstufe die Presence voll aufreißen um ne Säge a la Marshall zu erzeugen. Wenn Du eh eine 1960A rumstehen hast probiers einfach mal damit aus. Eine Anmerkung noch:
    Der Engl ist eine echte Soundmaschine, es gibt nicht nur ein oder zwei Sweet-Spots wie bspw. beim klassischen Marshall. Da braucht man eine Weile und etwas Geduld um seinen Sound zu finden...

    Zu Orange: Der Sound der Amps gefällt mir teils recht gut, das was ich mir von denen angesehen habe steht aber verarbeitungstechnisch in keinem Verhältnis zum Preis.
     
    tomric, 06.10.08
    #8
  9. machinehater

    machinehater

    Registriert seit:
    08.01.08
    Punkte:
    363
    363
    machinehater, 06.10.08
    #9
  10. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Unter 30 kg Gewicht sowie der recht niedrige Preis und die "speziellen" LS sprechen meiner Meinung nach nicht unbedingt für eine Box, hab sie mir aber noch nicht selbst angehört.
    Aus dem Bauch raus würde ich da lieber zu einer amtlichen, gebrauchten Box (z.B. Marshall 1960 usw.) oder zur Thomann-Hausmarke greifen.
    Letztere ist verarbeitungsseitig nicht der Brüller, aber dafür wenigstens mit ordentlichen Speakern bestückt und klingt gar nicht übel. Bei einer gebrauchten Markenbox hast Du vor allem einen besseren Werterhalt, i.d.R. bekommt man die fast ohne Verlust wieder weiter...
     
    tomric, 06.10.08
    #10
  11. machinehater

    machinehater

    Registriert seit:
    08.01.08
    Punkte:
    363
    363
    danke inzwischen, werde sie mir mal anhören!
     
    machinehater, 06.10.08
    #11
  12. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.291
    9291
    totaler Schrott!!! Obwohl ich das Valveking Top als Backup besitze und auch recht gut finde, ist die Box so ziemlich das schlimmste was ich bislang gehört habe.
     
    tylerhb, 06.10.08
    #12
  13. machinehater

    machinehater

    Registriert seit:
    08.01.08
    Punkte:
    363
    363
    Oh, das erklärt wohl den preis (<----- bewusst klein geschrieben ;))
     
    machinehater, 06.10.08
    #13
  14. hunterstudios

    hunterstudios

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    578
    578
    Andere Frage, wozu braucht man eine 4x12er? Eine 2x12er tut es doch genauso.

    Gruß

    Sebastian
     
    hunterstudios, 06.10.08
    #14
  15. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Hi

    Meine Erfahrungen:
    Engl -> OK, für den Preis sogar sehr OK
    Marshall -> finde ich (für meinen Musikstil) etwas überbewertet
    Orange -> Sexy...

    Bei mir wurde es letztendlich eine Orangebox. Für runtergestimmtes Zeux super. Sehr viel Low-End. Daher vermutlich auch nix für deinen Stil. Die Box hat übrigens über 50 kg (!!!) - also bedingt livetauglich...

    Ich kann dir nur dazu raten den Amp zu packen und mit verschiedenen Boxen testen. Engl machen wirklich gute Boxen für das Geld. Würde ich auf jeden Fall testen.

    Grüße don_huberto
     
    don_huberto, 06.10.08
    #15
  16. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.291
    9291
    Der Blackmore ist schonmal ne gute Wahl, der einzige moderne Engl, der mir gefällt. Komprimiert nicht so stark und klingt auch nicht so nach Badewanne wie Powerball und co. Von daher passt der Amp imo sehr gut zur Standard 1960, die eher tight klingt und die Mitten nicht so stark betont. Die Oversize Vintage30 Boxen passen imo besser zum Recto oder Powerball, mein Geschmack isses nicht.
     
    tylerhb, 06.10.08
    #16
  17. bluebubbler

    bluebubbler

    Registriert seit:
    29.11.07
    Punkte:
    1.825
    1825
    also ich würd dir ja zu einer 2x12er box raten

    ist laut, leichter, paßt besser in jedes auto und kann bei bedarf immer noch mit einer zweiten box erweitert werden

    persönlich würd ich mir ja eine 2x10er wünschen wenn ich das geld hätte.

    aber boxen klingen verschieden, je nachdem was du für nen amp dran hast


    --> das mußt im musikgeschäft testen, dann kriegst auch den sound den du willst
     
    bluebubbler, 06.10.08
    #17
  18. Patrick9980

    Patrick9980

    Registriert seit:
    03.12.03
    Punkte:
    655
    655
    Hab nen Engl Fireball mit ner standard Engl 4x12er Box (also die mit den V60). Kann die (zumindest in dieser Kombi) nur empfehlen. Genug Druck, gar nicht muffig oder matschig und sind sehr robust gebaut. Wiegen allerdings auch net allzu wenig. Sind aber gut tragbar dank der robusten Hardware und haben sehr leicht abnehmbare Rollen.
     
    Patrick9980, 06.10.08
    #18
  19. thejames

    thejames Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Junge, Junge .... jetzt geht's aber ab hier ....

    also erstmal vielen Dank an alle Tipgeber.

    Jetzt bin ich, auch aufgrund des hier Geschriebenen, soweit, das ich entscheidungsmäßig zwischen der Standard Engl V60 (die ich schon gehört habe und recht klasse fand) und 'ner 1960B schwanke.

    Da die auch hier genannten "Billigboxen" für mich noch nie eine wirkliche Alternative darstellten, wird es wahrscheinlich die Engl werden.

    So far up to now ....


    Gruß

    Uwe
     
    thejames, 06.10.08
    #19
  20. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Haste schon mit Deiner 1960A getestet oder ist der Amp noch nicht da ?
     
    tomric, 06.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.