Bin ich auf dem richtigen weg?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von AlwinIRB, 12.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. AlwinIRB

    AlwinIRB Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    21
    21
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort
    Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort
    Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort
    Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort
    Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort Antwort

    So, hoffe die Anzahl der Antworten reicht vorerst. ;-)
     
  3. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Keine Ahnung, von wo aus Du da im Netz surfst.


    Jut, geht wohl eher in Richtung industrieller Techno. Finde ich okay, aber die FX-Sounds knallen dem Hörer zu sehr in die Schnauze.
     
  4. Bounce21

    Bounce21

    Registriert seit:
    15.05.09
    Punkte:
    761
    761
    Wenn ich meine ersten Sachen so anhöre und die, die akutell sind, bist du wohl auch auf dem richtigen Weg ;).

    Die Devise lautet weitermachen. Klingt alles noch ein bisschen schmutzig.
     
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.579
    37579
    Technomucke, und mir sei verziehen, dass ich die unzähligen Untergenres nicht wirklich unterscheiden kann, ist seit gut 2 Jahrzehnten en vogue und in aller Ohren.

    Anfang/Mitte der 90er war ich begeistert davon, insbesondere auf Grund der Tatsache, dass es keine Vocals gab, jawohl, ich brauchte das nicht mehr und konnte derowegen in die Klangtiefen abtauchen, auch ganz ohne Chemie :)

    Seinerzeit habe ich begonnen selber mit Synthis und Drummaschinen zu experimentieren, vor knapp 10 Jahren aufgehört damit.

    Was mich dazu bewog; Der Sound war/wurde wichtiger als das Arrangement, da ich eigentlich Gitarrist bin war mir dies fremd.

    OK, das zur Erklärung, nun mein Eindruck deiner Musik:

    Du hast ne Menge Ideen an Bord, die Sounds sind häufig spannend und mit Bedacht gewählt, der Beat ist mir aber zu hakelig, es fliesst nicht so recht, wenn du verstehst wie ich das meine :)

    All das nach einmaligem Hören, und da die meisten Hörer so vorgehen werde ich mir den Song erst ein zweites mal gönnen, nachdem ich dies hier fertig getippt habe.

    Um wirklich im Ohr zu verbleiben bedarf es heute doch schon so einiges an Ideen, das ist dir hierbei leider nicht wirklich gelungen. Zu Beginn der Elektrozeit hättest du ne Menge geerntet, heute jedoch wohl eher nur ein wenig Fusstippen.

    Was ich sagen möchte: Dein Stück ist gut, aber nicht gut genug um echt zu begeistern, es könnte nach einer gründlichen Überarbeitung sehr gut werden, ob du das zeug dazu hast weiss ich natürlich nicht.
    Also, nix für ungut, ist ein schwieriges Terrain dein Metier, weitermachen!


    Gruss Holgi
     
  6. AlwinIRB

    AlwinIRB Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    21
    21
    wooow...danke für die antworten.....ich mach das seit knapp 3 monaten, habe also natürlich den notwendigen professionellen grad noch nicht erreicht, deswegen will ich ja wissen ob ich weiter machen soll oder ob ich kein Talent dafür habe....ja dreckig...was soll ich dazu sagen :-D....ich finde zu techno musik gehören overdrives und compressoren, das muss drecking klingen, sonst is es für mich kein Techno!!!!

    Habt ihr denn noch den ein oder anderen Tipp wie ichs besser master könnte?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.