Information ausblenden

Bestes Mischpult für 50-60€

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Bushido24, 20.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Bushido24

    Bushido24 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    104
    104
    Also,ich weis,es ist wenig,ich möchtet nun klein anfangen.
    Aber mit dem geld kommt man schon an einen kleinen Mischpult ran.
    Welches ist denn das beste für 60€ ?
     
    Bushido24, 20.03.06
    #1
  2. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    wieso mischpult fürn anfang?? doch lieber billiger preamp und ein interface..
    oder usb koindensator mic..

    aber wenns mischpult um 60 euro sein muss geht nur entweder behringer bzw tapco, wobei tapco da wahrcsheinlich die bessere wahl ist..!

    lg
    c
     
    chrizzle, 20.03.06
    #2
  3. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534
    das würde mich auch interessieren.

    bitte genauere angaben.

    wieviele inputs?
    ernsthaft schonmal über nen preamp nachgedacht?

    stay heavy
    martin
     
    Sennheiser, 20.03.06
    #3
  4. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    also mal ganz ehrlich, ich habe das gefühl das behringer so ins unendlich schlechte geredet wird, weil die meinungen im vorhinein einfach schon festgelegt über die produkte sind.

    behringer ist sicher kein high-end produkt, aber so schlecht sind die geräte auch nicht.
    also für 50 euro kannste dir gut das ub-802 mischpult kaufen.

    was soll daran falsch sein?

    ich habe das behringer teil und auch eins von yamaha was locker doppelt so viel gekostet hat und ehrlich gesagt machen die klangtechnisch ( auch die mic preamps ) keine unterschiede!
     
    Cal1, 20.03.06
    #4
  5. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534
    öhm...
    kann bitte einer den threat verschieben?

    ich denke nich das er ins cubase forum gehört

    lg
    m

    edit:
    ich habe selbst ein paar behringer, habe auch nix gegen b.
    aber diese aussage is übertrieben.


    aber das tut nix zum thema.


    @ ts: also...bitte genauere angaben, was du willst
     
    Sennheiser, 20.03.06
    #5
  6. RockIngenieur

    RockIngenieur PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    18.09.03
    Punkte:
    2.999
    2999
    Hallo,

    das interessiert mich auch - abseits von Behringer. Allein zum Zusammenführen von zwei oder drei Pegeln auf Aktiv-Monitore oder ähnlichem... Was ist da qualitativ in Ordnung?

    Viele Grüße,
    Ulrich
     
    RockIngenieur, 20.03.06
    #6
  7. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    @cal1

    ich hatte jetzt eigentlich nicht vor, behringer ins unendlich schlechte zu reden.. doch ich kenn sowohl ein billiges behringer und ein billiges tapco, und die tapcos sind einfaschn bisschen besser verarbeitet, meiner meinung nach, aber fürn anfang tuts ein hehringer sicher auch.. nur trotzdem.. PREAMP, oder das neue usb samson mikro.. braucht man weder soundkarte noch preamp sondern nur usb anschluss, das ist echt für billiges homerecording mal eine geile idee..!!

    lg
    c
     
    chrizzle, 20.03.06
    #7
  8. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534
    AH...

    was wir brauchen sind angaben..!
    was willst du haben?
    was hast du?
    was willst du damit erreichen?
    wieviele eingänge?

    gruß
    martin :D
     
    Sennheiser, 20.03.06
    #8
  9. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
    es wäre nur gut für dich wenn du uns verraten würdest für was du ein mischpult brauchst.
    ich denke in der preisklasse gibt es so gut wie keine unterschiede für einen homerecorder.
    mein tipp:
    Phonic MU 502 - 49€

    oder für 10€ mehr den hier:
    Phonic MU 802 - 59€
     
    Just_Chill, 20.03.06
    #9
  10. anthony_kiedis

    anthony_kiedis

    Registriert seit:
    07.12.04
    Punkte:
    308
    308
    Naja, die die das Mischpult noch nie Probiert haben und trotzdem schlecht reden sind natürlich ganz üble Burschen...

    Ich hab eins aus der "Billig Serie" und kann leider nur sagen dass die wirklich nicht das Gelbe vom Ei sind. Als Mixer für meine Monitore reichen sie vollkommen aus, da kann man absolut nicht meckern, aber zur Aufnahme (Mic- Preamp rauschen!!!) sind sie nicht sooooo gut geeignet.

    Fürn Anfang dürften die kleinen Behringer Mixer aber auf jeden Fall reichen. Ich würd dir aber auch zu nem ordentlichen Interface raten, mit dem Mischpult evtl. in die Onboard- Karte zu gehen ist keine so gute idee...

    EDIT: Ach ja, das Phonic MU 502 ist Baugleich der Behringer Alternative...
     
    anthony_kiedis, 20.03.06
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.