Information ausblenden

benötige Entscheidungshilfe / Mischpultkauf

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von JackyJack, 09.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JackyJack

    JackyJack Themenersteller

    Registriert seit:
    08.10.05
    Punkte:
    23
    23
    Hi,

    ich benötige Eure Hilfe beim Mischpultkauf (im kleinpreisigen Segment)

    Das Gerät soll überwiegend für Sprachaufnahmen verwendet werden (2 Mikrofone, mit Phantomspeisung), schliesse aber die Erweiterung um andere Anwendungen nicht aus.

    Ich habe mich schon im Netz umgesehen, aber es gibt eine solche Vielfalt der Geräte dass ein Laie (wie ich) sofort überfordert wird.

    Folgende Geräte habe ich etwas genauer unter die Lupe genommen:

    Behringer UB 1002 bzw. 1002 FX
    [p=539]Soundcraft Compact 4[/p]
    Tapco by Mackie Mix. 100

    Des weiteren die neue XENYX-Reihe ist von der Beschreibung her auch nicht schlecht.

    Kann jemand vielleicht mich ein Bisschen aufklären und die Pro- bzw. Nachteile der o.g. Geräte kurz aufzeigen? Falls zu viel verlangt, kann ich auch gerne zurückrufen, damit der Aufwand sich in Grenzen hält..

    Beste Grüsse
     
    JackyJack, 09.04.06
    #1
  2. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    du sprichst hie rvon erweiterung für andere anwendungen.
    was genau ?
    weil sonst wäre der tb202 für dich interessanter falls du nur 2mikrofone abnehmen willst.
     
    aliazz, 09.04.06
    #2
  3. JackyJack

    JackyJack Themenersteller

    Registriert seit:
    08.10.05
    Punkte:
    23
    23
    mit anderen Anwendungen meinte ich eine (oder zwei) zusätzliche Audioeingänge als "Hintergrundkulisse" - auf jeden Fall möchte ich damit keine Musik produzieren - die Sprache ist das Hauptthema.

    Bei dem [p=539]Soundcraft Compact 4[/p] reizt mich auch der 2-te Kopfhörerausgang..

    tb202 sagt mir nichts.. meinst Du ein Preamp?

    danke für die schnelle Antwort!
     
    JackyJack, 09.04.06
    #3
  4. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/315932_-tb202-sm-pro-audio.html

    das ist der preamp den ich mein.hättest aber auch google betätigen können.


    für monitoring is ein mischpult sicherlich besser.
    der [p=539]soundcraft compact 4[/p] hat auch ausreichende preamps.
    den tapco hab ich bisher noch nich gehört allerdings habe ich von leuten
    die ihn haben nur gutes darüber gehört.
    vom behringer würd ich dir grundsätzlich abraten(schlechte preamps, zu hohes eigenrauschen)
     
    aliazz, 09.04.06
    #4
  5. JackyJack

    JackyJack Themenersteller

    Registriert seit:
    08.10.05
    Punkte:
    23
    23
    yep, hatte ich auch gemacht, aber war etwas verwundert, da ich ein Preamp gefunden hatte und kein Mischpult - ok, jetzt ist es klar

    ok - das ist eine klare Aussage - dann werde ich mich auf jeden Fall auf Soundcraft bzw. tapco konzentrieren - vielleicht hätte jemand noch ein Vorschlag für mich?

    danke aliazz!
     
    JackyJack, 09.04.06
    #5
  6. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    yamaha mg 10/2

    das teil ist in ordnung, hat ordentliche preamps und genügend anschlussmöglichkeiten. nimmt sich mit dem soundcraft teil aber glaub ich auch nicht viel. kostet auch so um die 100 eusen.
     
    Cal1, 09.04.06
    #6
  7. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    die mackie preamps haben ausserdem einen allgemein sehr guten ruf.
    aber wenn du unbedingt 2kopfhörerausgänge am mischer haben willst
    dann greif zum soundcraft, denn schlecht ist er allemal nicht.
    schon gar nicht im vergleich zum yamaha.sind so etwa auf der gleichen wellenlänge.
     
    aliazz, 09.04.06
    #7
  8. jambus

    jambus

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    ich habe das yamaha 10/2
    wenn du die 2 zusätzlichen mikroeingänge vom yamaha nicht unbedingt brauchst dann würde ich das soundcraft nehmen. Hat 2 kopfhörerausgänge aber vor allem deutlich bessere routingmöglickeiten.
     
    jambus, 09.04.06
    #8
  9. JackyJack

    JackyJack Themenersteller

    Registriert seit:
    08.10.05
    Punkte:
    23
    23
    alles klar! dann ist die Entscheidung gefallen - jetzt muss ich mir nur noch ein günstiges Gerät schnappen..

    danke an Alle!

    Beste Grüsse
     
    JackyJack, 09.04.06
    #9
  10. JonnySun

    JonnySun Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Hab`seit neuestem das TapcoMix 100.

    Wenn du das neu kaufen willst, dann nur beim Thomann. Da kostet`s nämlich nur 75 Euro.

    Finde aber scheiße an dem Teil, dass es keinen Netzschalter hat. Bedeutet also jedesmal runter auf den Boden kriechen und die dämliche Buchse rein/rausziehen ..[​IMG]
     
    JonnySun, 09.04.06
    #10
  11. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    aliazz, 09.04.06
    #11
  12. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    :eek:

    sag mal, wenn du ein kanal lauter machen willst, haltest du dich dann am fader fest und ziehst das pult runter??? &-[
    :respect:

    edit: big ups to aliazz. SCHALTBARE STECKDOSENLEISTEN. ja das gibts!
     
    blackout, 09.04.06
    #12
  13. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    9.043
    9043
    Muahhhhhhhhhhh,Geil !!!!
     
    BLUE-S-MAN, 09.04.06
    #13
  14. JonnySun

    JonnySun Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Echt lustig ... :roll:

    Genau so ein Teil liegt bei mir unter dem Tisch, auf dem Fußboden ... [​IMG]

    Außerdem kann es ja wohl nicht Sinn der Sache sein, wenn man auch alle anderen Stromverbraucher mit einem Schlag abschaltet .. ;)

    Extra eine Steckerleiste, nur weil Tapco keinen Netzschalter einbauen wollte ... kommt mal klar, Jungs .... :D
     
    JonnySun, 10.04.06
    #14
  15. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Es gibt auch 1-Fach-Einschaltsteckdosen. Sowas hab ich auch für nen VTB1 z.B.
    Die kann man dann in seine schon vorhandene Steckdosenleiste einstecken.

    Damit kann man dann solche Geräte ohne Ein / Aus Schalter doch noch Ein / Aus schalten;)

    Gibts bei Reichelt.de beispielsweise.
     
    bensummerfield, 10.04.06
    #15
  16. JonnySun

    JonnySun Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Ja, okay .. mal sehen. Hat das Ganze eigentlich einen triftigen Grund? Wahrscheinlich .... 8-/ Ich mein`kann ja sicherlich nicht Absicht sein, keine Schalter in die Geräte einzubauen. Ist doch eigentlich ein Klacks. :roll:
     
    JonnySun, 10.04.06
    #16
  17. ftraxx

    ftraxx

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    819
    819
    Hallo zusammen ,

    Hmm , also is ja ne Grundsatzdiskussion wegen dem fehlenden Netzschalter. Die Diskussion sollte man lieber mit dem Hersteller des Gerätes führen, nicht hier :D

    Es gibt ja sogar für paar Euro so Steckdosen die man per Funk seperat ein/ausschalten kann. 4-fach für knapp 15 Euro oder so bei den grossen Discountern **fg**.

    Somit erspart man sich das unter den Tisch krabbeln ;)

    greetz

    F-Traxx
     
    ftraxx, 10.04.06
    #17
  18. JonnySun

    JonnySun Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Mit Funk klingt schon interessant :)
     
    JonnySun, 10.04.06
    #18
  19. Tomstein

    Tomstein

    Registriert seit:
    15.04.06
    Punkte:
    1.186
    1186
    Hallo,

    haben das Compact 4 als "Ersatzmischpult", falls unser DDX von Behringer mal wieder spackt... Inzwischen schon einige Aufnahmen damit gemacht. Sehr praktisches kleines Gerät für wenig Geld. Soundqualität und PreAmps sind wirklich ganz ordentlich und sollten auch für professionelle Aufnahmen ausreichen. Cons: Auch kein Netzschalter, Regelwege der Potis (z.B. Gain bei den Mikrofonkanälen) sind seltsam, erst passiert gar nix, und dann, auf wenigen Millimetern, alles. Trotzdem empfehlenswert. Wollte das DDX erst gar nicht mehr anschließen... :p

    Grüße,

    Tomstein
     
    Tomstein, 28.04.06
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.