Information ausblenden

Becken mutes selbst bauen

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von LeFish, 13.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. LeFish

    LeFish Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    131
    131
    Hi!

    Nachdem ich meine Kessel alle mit DDrum Triggern und Tdrum Fellen bestückt habe und das nach Einstellarbeit schon passabel funktioniert, würde es mich interessieren meine Becken zu muten.

    Ich möchte hierbei möglichst viel Sustain behalten, jedoch die Spitzenamplitude drastisch heruntersenken. Mir ist völlig klar, dass der Sustain von der Amplitude abhängt, es muss jedoch eine Möglichkeit geben, dass es sich nicht anhört als würde ich auf nur auf einem "Gummibecken" spielen. Das ganze soll auch ein möglichst natürliches Spielgefühl behalten...

    Zu muten wäre:

    14" HiHat
    14" Crash
    16" Crash
    24" Ride

    Vielleicht könnte mir jemand von euch einige Hinweise geben, auf was ich hier achten muss.


    Vielen Dank!

    LeFish
     
  2. WMD

    WMD

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    2.250
    2250
    wieso willst du das denn machen?dann klingt es doch unnatürlich!?
     
  3. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    @wmd: er will seine becken triggern

    @lefish: ich steh komischerweise vor genau dem gleichen problem..vielleicht finden wir ja zusammen ne antwort ;)

    mfg drai
     
  4. LeFish

    LeFish Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    131
    131
    Hi!

    Ich möchte meine Becken nicht triggern, sondern nur nicht mehr, dass uns bei Proben die Ohren abfallen =)

    @ Draiden: Ich habe es bereits mit Dammschaumstoff versucht, den wir als "Kuchenschnitte" zugeschnitten haben, das über das Becken drübergehängt wird. Direkt auf den Dämmstoff draufgeschlagen bringt gar nichtmal so wenig, aber das System ist mir noch zu unausgereift:

    a.) Ich möchte es noch leiser haben
    b.) Man muss unnatürlich "gerade" auf das Becken schlagen

    Hast du schon mal mit gekauft Becken mutes gespielt. Weißt du aus was die bestehen? Ist das so ein ähnliches Material wie Fußabstreifer in Autos? =)

    LeFish
     
  5. snailsoft

    snailsoft

    Registriert seit:
    05.01.07
    Punkte:
    1.967
    1967
    tja, ich weiß nicht recht. becken muten klingt immer irgendwie schrottig. um den klang nicht komplett abzuwürgen, geht meiner erfahrung nach höchsten etwas klebeband. alles andere zerstört dort jegliches schwingverhalten.

    du wirst dich entscheiden müssen, wieviel sound du einbüßen willst.

    gruß
     
  6. LeFish

    LeFish Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    131
    131
    Hi!

    Der Sound ist relativ egal! Mir geht es hauptsächlich um das Spielgefühl, welches noch passen sollte.

    Es mag jetzt unglaulich drastisch klingen, was ich vorhabe, aber wie schon gesagt die Mutes werden nur bei den Proben eingesetzt . Die Kessel kann ich jetzt auf Radiolautstärke haben, wenn ich will. Ich will die Becken auch etwas über Radiolautstärke bringen. Klangliche einbußen sind dabei relativ egal. Das Spielgefühl muss dann noch einigermaßen natürlich sein.

    LeFish
     
  7. snailsoft

    snailsoft

    Registriert seit:
    05.01.07
    Punkte:
    1.967
    1967
    ok, dann darfst du aber nicht: "...dass es sich nicht anhört als würde ich auf nur auf einem "Gummibecken" spielen. " schreiben.

    ich selbst hab mich mit dem thema nie beschäftigt. dies ist jetzt reines brainstorming.

    irgendwelche gummi-kuchen-stücke oder ähnliches fallen, wenn ich dich richtig verstehe, aus. diese teile, egal wie sie aussehen, würden sich immer zu dir drehen beim spielen, wegen schwerpunkt. heißt also, du haust früher oder später aufs gummi.

    es müßte eine möglichkeit geben die mutes von unten anzubringen, so bleibt dein spielgefühl mehr oder weniger erhalten (gerade beim ride). ankleben ist wohl keine lösung.

    jetzt stellt sich mir die frage, sind diese bronzelegierungen eigentlich magnetisch? mh, hab ich nie probiert. es gibt ja so allerlei magnetfolien und anderes magnetische material. vielleicht auch was aus gummi oder schaumstoffartiges?

    keine ahnung. du wirst wohl noch etwas experimentieren müssen. evtl. kommt ja was geniales bei raus, das kannst du dann bei thomann verscheuern. ich nehm 5% ;-)

    p.s.
    sehe gerade, in der werbung wird sowas benutzt:
    http://www.aidagmbh.de/magnete.html
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.