Bandauflösung - Streit um equipment?!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von kewoos, 03.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kewoos

    kewoos Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    437
    437
    Hi Leudz,
    In dem Thema "no more sm57" haben einige gesagt: Legt halt euer geld zusammen und kauft euch die Mics als Band!!!

    Angenommen wir holen uns als Band(5pers.) 2x Md241 Sennheiser...
    Und angenommen jeder Zahlt des gleiche, die Band löst sich auf, alle sind zerstritten und streiten sich auch nun um die Micros!!! Verkaufen und des geld dann teilen- macht keiner weil jeder zu faul ist und dem anderen nix gönnen will..(extremfall aber kann ja vorkommen)
    Wem gehört was??

    hatte jemand von euch schon mal so ein problem oder wie löst ihr solche Sachen??? verträge oder anderer schnickschnack???

    Danke Kewoos
     
  2. maxxen

    maxxen

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    257
    257
    moin!

    also ich denke für dieses problem (sofern es denn eines wird) gibt es keine patentlösung. wenn man mit leuten in einer band spielt, sollte man sich ja auch im allgemeinen ganz gut verstehen (auch trotz kreativer feindschaften, zb: john lennon - paul mccartney). wenn so eine basis besteht und vor allem wenn man als band längere zeit zusammen ist sollte man über sowas reden können. vielleicht wollen ja nur einige der leute was von dem equipment und zahlen den anderen dann ihren anteil minus einer bestimmten summer für die zeit und den zustand des equipments. alternativ könnte man alles bei ebay reinhauen und das geld dann aufteilen.

    also ich denke bei halbwegs vernünftigen menschen sollte man durch reden zu einer lösung kommen können...
     
  3. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    solche probleme gibts irgendwann bei fast jeder band, da die wenigsten bands immer in der gleichen besetzung zusammen bleiben. entweder man ist vernünftig und bekommt die sache geregelt oder es gibt stress.
    oder aber jeder zahlt wirklich nur sein eigenes zeug. wenn man das geld dazu hat, sollte man das auch so machen, dann weiss jeder, wem was gehört und es gibt nie zoff.
    höchstens, wenn es dann mal heisst "haja - du bisch doch nur sänger und gibsch hier nur 200 euro für mikro und ständer aus! ich als drummer leg erstmal 3.000 für meine drums hin, dann nochmal 200 euro für nen guten hocker, dann 500 euro für mein reck inkl. programmierbarem klick und in-ears....usw...... also kannsch mal ganz still sein mit deinem sparequipment!" :)

    wenns stress gibt, gibts stress. menschlich.
     
  4. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    8
    Punkte:
    13.444
    13444
    Wir haben das folgendermaßen gemacht:

    Das GEMEINSAME Zeug wird zu gleichen Teilen bezahlt und das vertraglich festgehalten. Außerdem ein Wertverlust von xy% (zb. 12) bzw. Betrag X pro Jahr. Wenn nun einer aussteigt übernimmt einer (oder mehrere) den Anteil des Ausgestiegenen. Der Erhält den Betrag den er damals bezahlt minus die entsprechenden Prozent bzw. Betrag.

    Kling jetzt kompliziert, ist es aber gar nicht. Außerdem ist es für alle fair und nachvollziehbar.

    Dinge die jeder für sich braucht (Instrumente, Saiten, Sticks etc.) zahlt auch jeder selber. Klar legt da vielleicht ein Drummer mehr hin als ein Basser, aber die Entscheidung was er will trifft er schließlich auch alleine.

    Grüße,
    Alsion
     
  5. kroner

    kroner

    Registriert seit:
    09.03.05
    Punkte:
    73
    73
    oha tolles Thema.
    Diese Probleme kenne ich auch... Leider...

    Seitdem kauft jeder nur noch sein Zeug, welches er zum musizieren braucht.
    Noch besser ist PA und Licht für Gigs zu mieten und diese Kosten dann gleich
    von der Gage abzuziehen.
    Das ein Drummer mehr investieren muß als ein Sänger ist ja logisch,
    aber hätt er halt was "gscheids" gelernt. :D

    Schönes Wochenende.......
     
  6. kewoos

    kewoos Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    437
    437
    Des stimmt schon was ihr sagt!
    Ich würd selber auch sagen, dass ich mit super Menschen und Musikern zusammenspiel, aber menschen können sich ändern und streit kann ja oft aus kleinen sachen entstehen!!!

    wir waren mal im Studio und da hat der Tech gesagt: Meine Band und ich, wir ham uns vor 10 Jahren n pult für 8000 DM gekauft und etz hatts der drummer in seinem Ammistudio als zweitpult und meine 2000 Mark sind weg :D
    Ok, is vielleicht etz a weng übertrieben für unsre Situation aber so kanns laufen und da sollte man denk ich nicht so leichtgläubig sein und seinen Bandkollegen ,auch wenns freunde sind, vertrauen...
    Is zwar doof aber wer hat noch keine guten, wenn sogar Besten freund wegen irgend ner Scheisse verloren????

    Scheiss Leben irgendwie oder ned???
     
  7. Attila

    Attila

    Registriert seit:
    08.08.05
    Punkte:
    894
    894
    regelt das schriftlich, auch unter freunden. so könnt ihr alle noch mal sehen was vereinbart war.
    ihr muesst ja auch damit rechnen das nur einer die band verlässt und dann seinen anteil will.
    auch das solltet ihr klären, denn ihr wollt ja weit er handlungsfähig bleiben.
    sonnst will der alles equipment verkauft haben wo er dann beteligt ist, oder er will das er sofort ausgezahlt wird.
    wenn ihr so etwas wirtschaftlich betreibt, darf die existenz des unternehmens durch einen ausstieg nicht gefährdet sein.

    also macht ne schriftliche vereinbarung was bei einem auflösen der band, oder einem ausstieg mit dem gemeinsamen equipment passiert.

    ich habe solche probleme auch schon erlebt und mitbekommen wie sich manche bandmitglieder selbst über solche vereinbarungen versucht haben hinweg zusetzen.
    gegen gemeinheiten ist man dadurch zwar nicht geschützt, kann aber notfalls was rechtlich machen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.