Information ausblenden

Ausbrennen innerer Glut... Androgyne Trip Hop Elegie

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Hyp, 13.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Hyp

    Hyp Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.702
    14702
    The deed is done.
    Meine 5. Kollaboration dieses Jahr mit dem begnadeten Science Teheran, der wieder Piano zu meinem Instrumental gespielt hat.
    Die Vocals ein seltener Glücksfall, androgynes Faszinosum.

    Langsames Ausbrennen an innerer Glut...
    Pyrococcus & Science Teheran feat. Leon Lewis "Trouble"
    http://soundcloud.com/pyrococcus/pyrococcus-lewis-trouble
     
    Hyp, 13.11.12
    #1
    metropolis und kenfjohnnydee bedanken sich.
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Jau! Der Track ist schön atmosphärisch. Klingt mir auch nicht so dunkeldüster, wie es so oft in dem Genre vorkommt. Am Mix hätte ich auch nix zu nölen.
    An die stark bearbeiteten Leadvox muss ich mich allerdings noch gewöhnen sowie an einige rhythmische Haken. Ein Track zum mehrfach reinhören. Gibbet einiges zu entdecken.
     
    kenfjohnnydee, 13.11.12
    #2
    Hyp bedankt sich.
  3. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.666
    61666
    Uah ja stimmt - die Vocals sind wirklich geil!

    Gut auch wieder deine Arbeit mit den runtergepitchten Sounds, das so baut eine Vorstellung auf von "sich drinnen befinden". Dafür hast du echt ein Händchen, bei deiner Musik sehe ich meistens klare Bilder, vor allem viele. Regt die Fantasie an und inspiriert. Immer wieder ein Vergügen! :)
     
    KoolKolle, 13.11.12
    #3
    Hyp bedankt sich.
  4. mofox

    mofox

    Registriert seit:
    17.08.12
    Punkte:
    9.781
    9781
    Ja, das muss man dir lassen, du bist nicht nur im Kritisieren gut. ;)

    Ist ne richtig gut inszenierte, interessante Nummer. Gelungene Atmosphäre, soundmäßig top, der Gesang ist auch cool. Kann man ohne Auseinandernehmen und Kaputtdiskutieren so stehen lassen. :)
     
    mofox, 13.11.12
    #4
    Hyp bedankt sich.
  5. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.065
    21065
    Au ja ... was Deine eh schon, immer treffenden Kritiken offenlegen, kriegen mit diesem Stück nochmals heftig an Fundament! Ist glaube ich das erste Stück was ich von Dir höre .. war wohl nie genug aufmerksam.

    Sehr ausgefeiltes Kopferlebnis mit unartig präzisen Details gerade im unteren Teilbereich des Frequenzrauschs. Kein Track für jede Minute, aber jede Minute genossen!
    Ich habe etwas Mühe mit der Stimmbearbeitung. Sie sitzt sehr gut im Track und Ausdruck ... hab ich so einfach noch nicht gehört :)

    Eindrücklich mein Herr! Ein für mich ganz neues Klangerlebnis, was diese lebendige Synthetik anbelangt.

    EDITH ... mönsch Leona Lewis "Trouble" verarbeitet?! Die Vorlage war mir gar nicht bekannt, lässt mich jetzt aber wohl noch kälter als ... na als wenn ich es schön gekannt hätte :D
    Sehr schöne Variante!
     
    Manoloco, 13.11.12
    #5
    Hyp bedankt sich.
  6. Hyp

    Hyp Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.702
    14702
    Ja Mensch, ihr seid so gut zu mir :verbeug:
    Danke kenfjohnny, koolkolle, mofox und manoloco..
     
    Hyp, 13.11.12
    #6
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  7. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    ...kann dat dings stilistisch nicht einordnen (hab's eher mit rock, heavyabteilung, pop, schlager...), aber egal in dem fall. kann auch nur mein subjektives empfinden ausdrücken:
    ich nehm's als musikalisches gemälde wahr, geschmackvoll und detailreich ausgeschmückt. gefällt mir riesig, könnte ich länger hören einfach so zum chillen. die vox stören mich in anbetracht des gesamtkontext gar nicht, find ich super passend!
     
    metropolis, 13.11.12
    #7
    Hyp bedankt sich.
  8. Hyp

    Hyp Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.702
    14702
    Manoloco, so sieht's aus.. ;) Also gegeben war der (eine Quinte höher gelegene) Gesang, das Instrumental darum herum ist neu gebaut, ohne Orientierung am Original.
    Finde ich famos, dass ihr alle gut mit der Geschlechtsverschiebung klar kommt :)
    Normalerweise wird es zu seltsam, wenn man Vocals eine ganze Quinte runterstimmt, aber hier geht das irgendwie. Was wohl auch daran liegt, dass ich das Original unpassend schnell finde und es durch das Pitching in den angemesseneren Bereich rückt.

    Danke dir auch, metropolis!
     
    Hyp, 13.11.12
    #8
    kenfjohnnydee und KoolKolle bedanken sich.
  9. mauerhuhn

    mauerhuhn

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    382
    382
    Sehr sehr eigen und besonders das Ding, es kommt eine ganz aparte Stimmung rüber - es fasziniert mich extrem, obwohl ich mit TripHop eher wenig am Hut habe (könnte auch gar nicht sagen, wie nah es wirklich an diesem Genre ist, da ich mich nicht so auskenne).

    Ich würde bei dieser Länge u.U. diese Schleifgeräusche -- die ich übrigens super und auch sehr passend finde -- doch zwischendrin entweder mal weglassen oder durch was anderes ersetzen (evtl. auch einfach zur Abwechslung tiefpass- oder sonstwie gefiltert?) Auf dieser Länge nutzen sie sich gegen Ende doch etwas ab. Wenn Du das im Mittelteil ändern würdest (also so ca. 1/3 da, 1/3 weg und am Ende wieder da), hätte man sie außerdem stärker in die Bildung eines Rahmens eingebunden (der hier durchaus auch noch etwas mehr Unterstützung gebrauchen könnte.)
     
    mauerhuhn, 13.11.12
    #9
    Hyp bedankt sich.
  10. Hyp

    Hyp Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.702
    14702
    Cheers, mauerhuhn, thx :)

    Tatsächlich sind bei Bestandteilen dieser Geräusche Effekte dabei, die Bewegung reinbringen, wie Flanger und Glitches, und auch leicht variierende Schichtungen. Aber kann schon sein, dass das nicht vordergründig genug wahrnehmbar ist.
    Dieses Arrangement nochmal auf Auslassung in der Mitte aufzubrechen - ich glaube, das würde mir derzeit schlaflose Nächte bescheren, nachdem ich die Balance soweit geschaukelt gekriegt habe ;)
    Ich muss da mal loslassen. Aber ich weiss, was du meinst, und dass man das noch verbessern könnte..

    PS: Wobei - das Schleifen pausiert ja schon in den Breaks ab 1:37, 2:59 und 4:22 für je ca. 'ne halbe Minute ,)
     
    Hyp, 13.11.12
    #10
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  11. Hyp

    Hyp Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.702
    14702
    Bei dem Song ist mir auch wieder aufgefallen, dass man allein mit wenigen Standard-Effekten wie Pitch Bend und Phaser so viel machen kann, was kaum genutzt wird (hier als unterschwelliges Glitch-Instrumentarium).
    Es heißt immer, dass alles schon da war, aber in Wahrheit sind die ungenutzten kreativen Möglichkeiten immer noch riesig...
     
    Hyp, 18.11.12
    #11
    kenfjohnnydee bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.