Information ausblenden

Auftragskomposition zu vergeben

Dieses Thema im Forum "Jobs" wurde erstellt von Aletta, 11.09.20.

  1. Aletta

    Aletta Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.20
    Punkte:
    3
    Hilfe, mein Musiker hat mich im Stich gelassen.

    Daher suche ich eine/n Musiker/in, die oder der zwei Texte von mir vertonen und singen würde. Ich möchte gerne Musikvideos machen, die ich dann auf Youtube einstelle.
    Einzelheiten nach Kontaktaufnahme.
     
    Aletta, 11.09.20
    #1
  2. ElectricSheep

    ElectricSheep Modeberator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    26.235
    26235
    Das ist nicht schön zu hören.
    Ich empfehle es anders herum. Je mehr Einzelheiten, z.B. Genre, vllt bisherige VÖ mit Deinen Texten nach ähnlichen Vorstellungen, wie dicht soll das Ergebnis ein Genre widerspiegeln oder darf frei interpretiert werden. Je präziser Deine Vorstellungen und Dein Angebot, desto qualifizierter werden dann die Kontaktaufnahmen via PM ausfallen. Selekion im Vorfeld.
     
    ElectricSheep, 11.09.20
    #2
    Aletta, Entone und SoulFrontier bedanken sich.
  3. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    2.044
    2044
    Was kriegt er denn im Gegenzug, Dein neuer Musiker?
     
    Graham, 11.09.20
    #3
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.612
    4612
    Bis wann soll das den passieren? Hab im Oktober noch nen songwriting workshop mit Steffi G. drüben in NY (ja, nach dem Album ist vor dem Album). Also hätte ich erst Anfang November einen slot frei. Wird allerdings nicht ganz günstig, sag ich dir faierweise vorweg.

    Ansonsten frag mal User Andy0815, der macht meines Wissens im Bereich Experimental einiges.
     
    zille1976, 11.09.20
    #4
  5. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.457
    26457
    :bagi:
    Cause I'm the wanderer
    Yeah, the wanderer
    I roam around, around, around
    :headbang:
     
    SoulFrontier, 11.09.20
    #5
  6. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.612
    4612
     
    zille1976, 11.09.20
    #6
  7. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.834
    1834
    Studio Miete ca. 50 Euro/Stunde, wären bei ca. 16 Stunden (für zwei Songs) ca. 800 Euro.
    Studiomusiker können nach Anzahl der Songs bezahlt werden, z.B. kostet Leadgesang ca. 200 Euro (zwei Songs dann 400 Euro).
    Je nachdem was du für weitere Musiker benötigst und buchst, steigert sich das dann.
    Drums, Bass, Gitarren, Keyboards...grob geschätzt ca. 1000 Euro. Muss der Song noch komponiert werden, musst du das vergüten,
    genau wie der Produzent und das Mastering bezahlt werden wollen.
    Grob geschätzt liegst du dann so zwischen 3500 Euro bis hin zu 5000 Euro für zwei Songs, je nach Aufwand usw.
    Die Produktion der Musikvideos können auch übernommen werden, da liegst du ebenfalls je nach Aufwand bei ca. 10.000 Euro pro Video.
    Bei Interesse gern näheres per PN.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.20
    BodoH, 12.09.20
    #7
    SoulFrontier bedankt sich.
  8. Aletta

    Aletta Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.20
    Punkte:
    3
    Danke für Eure Antworten! Ich möchte gerne ElectricSheeps Rat folgen und etwas genauer werden:

    Der 1. Text (Emma, das Schaf) ist vergleichsweise einfach und harmlos, da würden Gesang und akustische Gitarre im Stil von Reinhard Mey reichen.

    Der 2. Text (Tanz) ist schon eine Herausforderung. Die Strophen sind sehr düster, was auch die Musik widerspiegeln sollte. Im Refrain geht es ums Tanzen, so dass dieser auch tanzbar und zum Tanz anregend sein sollte.

    Ich bin Laie, vielleicht ist der ursprüngliche Auftrag auch daran gescheitert, dass das so nicht zusammenpasst und gar nicht umgesetzt werden kann. Leider fehlt eine Rückmeldung, so dass ich nur vermuten kann.

    Aber ich hänge nicht sklavisch an meinem Text und meinen Vorstellungen. Mir macht es Spaß, gemeinsam etwas zu entwickeln.
    Mein erstes Video auf YouTube heißt "Kraftsong". Da hatte ich konkret den "Fight Song" von Rachel Platten im Hinterkopf.

    Natürlich bekommt "mein Musiker" ein Honorar. Aber vier- oder fünfstellig übersteigt mein Budget. Es ist für mich ein Hobby, an dem ich selbst nichts verdiene. Da müsste dann ein dreistelliger Betrag im oberen Mittel reichen.

    Ist also eher ein kleiner Auftrag. Eine zeitliche Vorgabe habe ich nicht. Aber da ich seit April auf den ersten komponierten Ton gewartet habe, bis ich jetzt auf Empfehlung hier einen anderen Musiker suche (ja, wenn ich einmal einen Auftrag erteilt habe, bin ich sehr loyal), würde ich inzwischen schon zeitnah wenigstens erste Ergebnisse sehen oder zumindest wissen wollen, wo genau die Schwierigkeiten liegen.
     
    Aletta, 13.09.20
    #8
  9. RawberrY

    RawberrY

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    1.480
    1480
    Probiere es mal mit Becky Gaber. Die ist sehr vielseitig und professionell.
     
    RawberrY, 13.09.20
    #9