Ambient Lyrics zum Träumen - FB bitte

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von slideede, 27.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. slideede

    slideede Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Ich überlege die ganze Zeit, wie ich meine Freude darüber zum Ausdruck bringen kann, daß diese Frau mir etwas von sich ins Micro gehaucht hat.
    Hört es euch einfach mal an. Für eine (wie auch immer geartete) Rückmeldung, die euren emotionalen und intellektuellen Zustand danach beschreibt, wäre ich wirklich sehr dankbar.
    Text und Vocals von Barbara Kowa, Musik und der Rest von mir.

     
  2. slideede

    slideede Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Kein Stück zum Aufwachen - eher zum Weiterträumen - push.
     
  3. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    5.765
    5765
    Schöne Stimme. Text finde ich melodisch und von der Interpretation gut umgesetzt. Musikalisch gut untermahlt.

    Was mir besonders positiv aufgefallen ist, sind die Atemgeräusche zum Luftholen. [​IMG]

    Mag jetzt lächerlich klingen, aber das gibt der Stimme noch eine gewisse Intimität.

    Ab ca. 1:14 geht allerdings die textliche Verständlichkeit etwas unter, da die zusätzliche Untermahlung (Synthsound) zu laut ist. Und einige S-Laute könntest du noch mit De-Esser bereinigen.
     
    slideede bedankt sich.
  4. slideede

    slideede Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Danke für's FB, Harry. Die Vocals sind für mich so wertvoll, daß ich, wenn überhaupt, nur mit dem "Skalpell" Veränderungen vornehmen würde. Aber einen De-Esser sollte ich schon mal an der einen oder anderen Stelle einsetzen, finde ich auch.
    Was die zu lauten Synths betrifft, wollte ich eigentlich an der besagten Stelle die Vocals regelrecht umhüllen - war wohl doch etwas zu viel des Guten - werde ich auch nochmal nachregeln.
    Sonst noch Meinungen / Eindrücke / Kritik ???
     
  5. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.101
    105101
    Wow Ede...

    Ganz groß!

    Dieses moderne Synthgedudel ab 1:12 passt mir überhaupt nicht, in die bis dato tolle Athmo des Songs.
    Und das "Rauschen", welches wohl durch zuviel Hall auf dem Besen kommt (oder?) würde ich versuchen in den Griff zu bekommen.
    Gelegentlich gehen die Vocals ein wenig unter, wie schon von Harry angesprochen. Fahre an den Stellen ein paar Automationen.

    Alles in Allem eine echt toll arrangierte und klasse vorgetragene Nummer! Wenn auch nicht wirklich meine Baustelle ;-)
     
    slideede bedankt sich.
  6. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ich schicke voraus, dass ich gerade mit Kopfhörern abhöre, insofern schreib ich mal nix zum Mix bzw. nur das, was auffällig stört.

    Direkter, spontaner Höreindruck: Bassperformance gefällt, die Vox sind so lala... Stimmfärbung okay, was mir aber auf den Senkel geht ist das endlose Ziehen der Endungen, einige Schmatzer und Zischlaute drin. Insgesamt trägt Sie mir zu dick auf.
    Jut, wenn als Comedysong gedacht...dann, okay.
    Was macht den der Besen da auf der Snare... an sich gut... aber das rauscht ja als ob die Snaredrum die Größe vom Einfamilienhaus hat, der Besen ein 2 Meter breiter Wischmob ist und dieses im Kölner Dom aufgenommen wurde.
    Bin ja selbst ein Freund des synthetischen Klangs... aber hier in Verbindung mit den Streichersounds passt es nicht wirklich zusammen.
    Was bleibt: Das Zusammenspiel von Piano und Bass finde ich gut. Die Drums sind auch gut. Die Stimme an sich ist auch nicht verkehrt, aber in der hier dargebotenen Performance wirkt das auf mich wie ein Scherz.
    Synthesizer hat in dem Arrangement nix zu suchen m.M. nach. Jedenfalls nicht so, sondern dezenter und nicht so "wavetablemäßig".
    Das Gerüst mit Piano, Bass und Drums steht. Drumrum würde ich neu ansetzen.
     
    slideede bedankt sich.
  7. slideede

    slideede Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Danke für eure Meinungen Wennto, kenfjohnnydee - ich denke, daß ich davon noch einige Versionen machen werde.
    Dies hier ist der sogennante "big shot in the dark".

    Ich mache mir mal 'ne Merkliste:
    Das Set Piano, Bass, Drums (bis auf die Besen, Snare, Hall) scheint o.k.
    Die Vocals sind das Thema. Ggf. wird da nur eine Bachgroundversion, die sie im Theater, Varieté dann jeweils live singt. Keine Ahnung, was damit möglich ist oder sonstwie passiert.
    Bleiben die Synths. Effekt soll sein, daß sie Instrumentell eingehüllt wird - irgenwie in Watte gepackt - vom Traum umspült oder anderweitig umwoben wird.
    Frage: Wie kann man das machen ? Welche Instrumente taugen dafür ? Oder vielleicht kann man die Vocals mit Effekten versehen, die sie schweben läßt.
    Vielleicht fällt einem von euch was dazu ein.
     
  8. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Hmmm... die Strings könntest Du ja da lassen. Nur den wabbligen Synth würde ich gegen einen schlichteren Padsound eintauschen. Generell böte sich da aber auch eher so ganz konservativ 'ne dezente Trompete oder Klarinette an. Weiß nicht... Hauptsache, der Digitalsynth kümmt da raus.
     
    slideede bedankt sich.
  9. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.101
    105101
    +1
     
  10. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.889
    19889
    Hmm ...

    Die Stimme ist schön. Den Gesang selbst (diese Knödelei) mag ich nicht so, aber die Frau kann schon singen.

    Das Bass-/Klavier-Playback mag bei mir keinen rechten Fluss aufkommen lassen. Vielleicht könntest Du da noch ein wenig "fine-tunen". Die grobe Richtung ist für mich in Ordnung.

    Das Synth-Gewaber muss entweder ganz 'raus oder sehr weit in den Hintergrund, so, dass man es gerade noch erahnen kann.

    Das Klavier klingt recht synthetisch. Da es sich ja hier um ein Kunstlied handelt, könntest Du mal versuchen, die Spuren etwas anzuschmutzen (leichte Verzerrung) und einen intimen Raum darauf legen.

    Igitt, da ist dieser Synthesizer schon wieder. Mach den wech! Vor allen Dingen dröhnt der in den Tiefmitten alles kaputt.

    Der Gesang ist im Mix schön präsentiert.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    slideede bedankt sich.
  11. slideede

    slideede Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Danke Steffen - wie wär's den mit dezenten hohen Streichern anstatt des Synthis. Daß im letzten 1/3 die Synthis die tiefen Mitten zu dominant verdecken ist mir allerdings beim häufigen Hören jetzt auch aufgefallen. Ich werde da eine ziermlich radikale Änderung vornehmen müssen und bin schon mit einem Brass Ensemble am Testen, aber irgendwie ist mir das nicht Ümhüllung genug. Ich möchte die Stimme möglichst auf ein richtiges Wattekissen legen, oder besser in Watte einwickeln.
    Was den Fluß angeht, könnte der Bass vielleicht mit dem Piano noch besser korespondieren. Mit Verzerrungen möchte ich bei einer solchen Nummer eigentlich nicht umgehen. Ist vielleicht auch ganz gut mal andere Pianos auszutesten - The Grand ist vielleicht doch nicht die beste Wahl. Insgesamt ist es ja wirklich nur ein erster Rohentwurf.
     
  12. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    Yo Ede, das hat mal flair,
    tolle atmosphäre, aber was wollen die synths bei 1:28? Ich hör mal einfach nicht hin und träume weiter vor mich hin. Klasse :)
     
    slideede bedankt sich.
  13. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.889
    19889
    Verzerrung, sehr dezent eingesetzt, gerne auch auf einer Parallelspur, kann sehr viel bringen, ohne offensichtlich zu werden. Probier's mal! :)

    Was das Wattekissen betrifft: Da kannst Du mit Chorus sehr viel erreichen. Aber nimm bloß keine Presets, sondern bastele so lange, bis Du die richtigen Parameter für Deinen Zweck gefunden hast! Und experimentiere auch mal mit der Stereobreite! Eventuell kann es etwas bringen, die Frequenzen aufzusplitten und unterschiedlich zu effektieren.

    Ich kann den Chorus von MeldaProduction sehr empfehlen, der ist zur Zeit mein Liebling (vor allen Dingen auf Gitarren). Für rein elektronisches Material ist aber auch der Freeware-Chorus von TAL oft sehr nützlich.

    The Grand ist schon ziemlich klasse, aber natürlich nicht für jeden Zweck gleich gut geeignet. Für Dich wäre eventuell Alicia's Keys eine gute Alternative. Toll finde ich auch die EastWest-Pianos.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    slideede bedankt sich.
  14. slideede

    slideede Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Danke Steffen - das sind wirklich sehr nützliche Tips. Die Melda-PlugIns werde ich sicher mal testen - sehen gut aus.
     
  15. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    5.765
    5765
    Ja, die Melda-Plugins kann ich auch empfehlen. Sind klasse gemacht. Haben alle eine durchgehende Struktur. Musst dich aber erst mal damit ein bisschen beschäftigen, da viele Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind.
     
    slideede bedankt sich.
  16. Insomnianer

    Insomnianer

    Registriert seit:
    07.01.05
    Punkte:
    671
    671
    Wie hier schon erwähnt,... das Beserlrauschen könnte etwas dezenter sein,... aber unterm Strich: SEHR GENIAL!!!!
     
    slideede bedankt sich.
  17. slideede

    slideede Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Ganz herzlichen Dank bis hierhin für eure Feedbacks. Ist doch ziemlich hilfreich. Ich hoffe, daß ich jetzt alles einigermaßen in die Balance gekriegt habe. Hier mal zum Vergleich:

     
  18. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    wow der anfang, viel besser.

    synth dezent, perfekt :)

    mir gefällt es ganz gut, m.M. viel besser als dein erster versuch.
    Ich hörs mir nochmal an.
     
    slideede bedankt sich.
  19. slideede

    slideede Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    Danke Kamu ...........sie fand den Anfang auch ein bißchen unpassend und hat mich gebeten ihren Einstiegs-Sing-Sang rauszunehmen. Kenfjohnnydee dachte ja sogar, es wäre eine Ulknummer - ne ne - wir meinen das beide ernst und es wird wahscheinlich ein Video dazu geben.
    Bei den Synthis mußte ich mich wirklich zusammenreissen, aber ich glaube unterm KH kommt das mit der Verteilung der Sounds schon ganz gut rüber. Ich finde es mittlerweile auch ganz ausgewogen und der Text ist jetzt auch bis ins letzte Flüstern verständlich. Sie ist schon 'ne tolle Frau. Kann gut sein, daß ich mir die Nummer nochmal für ein paar filigrane Details vornehmen werde.
     
  20. korgli

    korgli

    Registriert seit:
    30.07.04
    Punkte:
    1.291
    1291
    Hi

    1. Verison
    Der Gesang ist nicht mein Fall.
    Aber Stimme hat sie ne gute.
    Ja - Synthie raus - oder nicht so wabbelig.
    Klavier und Bass passt gut - Streicher auch.

    Oh höre grad Version 2.
    Ja der Besen stört auch mich.
    Komposition ist mir zu langweilig.
    Mixtechnisch ist es ganz ok.
    Syhnti ist hier besser, aber - naja für mich muss der auch nicht drin sein.

    Vielleicht hat dir die Frau ein wenig die Sinne genommen. :)

    fredy
     
    slideede bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.