Information ausblenden

Alternative Brauner Phantom Classic

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von goldendawn, 14.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. goldendawn

    goldendawn Themenersteller

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    Liebe Kollegen,

    ich möchte bitte kurz ein paar Meinungen hören - habe seit einiger Zeit ein geliehenes Brauner Phantom Classic in Betrieb. Mein sonstiges Equipment (Preamps, Wandler, Raum, andere Mikros) ist eher Mittelklasse und natürlich ist da das Brauner erstmal ein Quantensprung. Jetzt muss ich es zurückgeben bzw. überlege, es mir zu kaufen. Einsatzgebiet wäre vor allem Sprache, Gesang und Zweit/Dritt-Mikro am Gitarren-Amp. Nun steht der Preis aber eben nicht im Verhältnis zu meinem sonstigen Equipment, daher wollte ich fragen, welches Mikro im Segment 250-500 Euro eurer Meinung nach von der Charakteristik ähnlich klingt bzw. qualitativ einigermaßen an der Brauner herankommt. Wie siehts zB mit Rode aus (K2, NT2000 etc)

    Danke für alle konstruktiven Beiträge,
    LG
    Stefan
     
    goldendawn, 14.11.08
    #1
  2. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    für 250-500 euro kanns du das vergessen. was hast du denn sonnst für micros?

    vieleicht wäre das akg c421 (edit: c214 mein ich..) eine alternative für dich.
     
    naseweis, 14.11.08
    #2
  3. goldendawn

    goldendawn Themenersteller

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    Hm, ja, das C414 kenne ich. Klingt ja etwas neutraler als das Brauner, was ja durchaus positiv sein kann. Ansonsten hab ich halbwegs anständige Kleinmembraner und dynamische Mikros, aber an Großmembranern besitze ich bisher nur das B1
     
    goldendawn, 14.11.08
    #3
  4. goldendawn

    goldendawn Themenersteller

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    Edit: Das C421 kenne ich nicht, ich kenne eben nur das C414 wollte ich sagen :)
     
    goldendawn, 14.11.08
    #4
  5. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    hehe... denkst du das brauner kostet seinen preis aus optisch-ästhetischen gründen?
    wenn dein equipment eh schon mittelklasse ist (also ich denke da an nen 500+ euro preamp) dann kannst du denke ich auch in ein hohes mittelklasse mic wie das brauner investieren - das ist keinesfalls nen quantensprung
     
    DaddyDufte, 14.11.08
    #5
  6. goldendawn

    goldendawn Themenersteller

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    Gut, ok, ich gebs zu - es ist eher das Low End bei mir. Wir sprechen von einem 600 Euro Interface, ein paar 300 Euro Preamps, ansonsten eben auch Mikros zwischen 100 und 300 Euro (Shure, Sennheiser, Rode, das übliche eben). Und wir sprechen von einem nicht schlecht klingenden, aber nicht akustisch optimierten Aufnahmeraum. Ich weiß schon, der Raum macht viel aus etc. etc., mir fehlt einfach derzeit noch etwas der Vergleich, wieviel mir die paar Hundert Euro von guten Einsteiger GMK-Mics (also 300-500 Euro Liga) zum Brauner wirklich bringen. Dass das Brauner merklich besser als das SP B1 klingt, ist ja klar, aber dazwischen gibts doch sicher auch was...
     
    goldendawn, 14.11.08
    #6
  7. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.178
    35178
    Dann guck mal bei Audio-Technica...
     
    tomric, 14.11.08
    #7
  8. goldendawn

    goldendawn Themenersteller

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    Ja, ich weiß. Meine Gedanken kreisen ja schon seit geraumer Zeit um die AT und die Rode Dinger - hat jemand zufällig schon mal mit AT und/oder Rode und Brauner gearbeitet und kann sagen, wie sie sich im Vergleich so machen?
     
    goldendawn, 14.11.08
    #8
  9. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    jup, das at 4050 is nen schönes teil. das at 4040 für etwas weniger aber auch!

    meine favs für leads. das 4040 passt aber nicht zu jeder stimme. das 4050 is etwas...toleranter. meine meinung.

    edit:
    brauner kenne ich nur aus anderen studios und rode kenn ich noch gar nicht (nachholbedarf, was dieses preissegment angeht, ich weiiiiß es ja)
     
    DaddyDufte, 14.11.08
    #9
  10. goldendawn

    goldendawn Themenersteller

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    Hm, ich glaub, ich sollte mich echt trauen, das 4050 und Rode NT2000 zu holen und meine persönliche Nummer zwei wieder zurückzuschicken. Habe da immer etwas Berührungsangst, ist aber wohl unbegründet, weil es eh jeder so macht ^^
     
    goldendawn, 14.11.08
    #10
  11. pablo-piano

    pablo-piano

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    192
    192
    hey, zu Röde!

    habe das nt 1000, was bis auf die Varibialität baugleich zum 2000er ist.
    Es ist kein schlechtes Mikro, doch mir geht der Sound langsam etwas auf den keks. es klingt für meine ohren rellativ hart und etwas zu präsent in den oberen mitten. das resultat ist ein nicht gerade analog wirkender sound, der keine große breite aufweißt.

    aber für mache zwecke ( eine mumpfige männerstimme oder als zweites mic einer jazz bass drum ist es schon in ordnung.

    musikalischer klingt in jedem fall das brauner, wozu ich dir auch raten würde. kaufe dir lieber weniger aber gutes equipment mit dem du dich intensiv auseinander setzt.
     
    pablo-piano, 20.11.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.