Information ausblenden

Agentenmucke als Opener "Squirrel Immortal Theme"

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Can, 04.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.225
    88225
    Moin,

    nach langer Pause hab ichs auch mal wieder geschafft nen Song an einem Nachmittag anzufangen und direkt fertigzumachen. Ist dafür aber auch ne kürzere Nummer geworden. Ich hab eigentlich so das Agenten-Genre angepeilt, ich denke, das ist auch kaum zu überhören (ich hoffe die kurze motivische Parallele ist nicht gar so markant :D)

    Joa, kurze Rede - kurzer Song, hier ist:

    Squirrel Immortal Theme

    Wie immer interessiert mich Feedback zum Arrangement, Soundauswahl und Mix besonders... aber natürlich auch zum "Song" ansich, soweit das als Song durchgeht.

    Vielen Dank schon mal an alle Fietbäcker (das ist niederländisch)!

    Gruß Can
     
  2. Obsolet

    Obsolet

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.461
    2461
    Hm, ist ganz nett, aber mir nicht Instrumental-Gewaltig genug ;-)
    Das Elektronische kann dabei bleiben, ich finde aber, das Ensemble sollte dominater, größer, voller sein.

    Nebenbei: bekommt man keinen Ärger wg. der bekannten Melodie?

    Zu kritisieren gibt es ja immer etwas. Aber davon ab ist es schon recht gut...

    Gruß
    Obsolet

    Achso, diese Flöte stört am meisten, macht den guten Eindruck etwas runter...
     
  3. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Für meinen Geschmack etwas zu sehr an das Original angelehnt, vor allem diese markanten Orchestra Hits.
    Die Melodie könnte einen etwas präsenteren Sound vertragen, finde ich. Vielleicht mit einer Gitarre doppeln?
    Ansonsten finde ich die Sequenz echt cool, der Rhitmo grooved, die Orchestersounds finde ich (als Laie) auch klasse. Du baust bis zum Einsatz der Drums eine schöne Spannung auf, gefällt mir. Zum Sound kann ich nix sagen, ausser dass er mir gut gefällt.

    Gruß Stephan
     
  4. freuby

    freuby

    Registriert seit:
    07.06.04
    Punkte:
    1.144
    1144
    Hallo.

    Gute Soundauswahl und mal von der "Wiedererkennung" abgesehen gut umgesetzt. Was imho nicht passt, ist die Snare, da hätte ich mir eine mächtigere "Rumms" gewünscht :D

    ups - ich hab das gar nicht als Flöte erkannt - ich werd alt ;)

    Das Thema würde mich auch reizen, aber das dann so zu spielen, dass man nicht gleich verglichen wird ist mir zu schwierig.

    Gruß
    freuby
     
  5. Obsolet

    Obsolet

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.461
    2461
    Höre mir grad "Main Theme" aus den HR Charts an und da finde ich die Instrumentierung wieder, die ich bei deiner Version etwas vermisse...
     
  6. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Hallo,
    ich war mal so frech, ein paar Gitarren einzududeln (natürlich habe ich's etwas übertrieben...), mal auf die Schnelle mit Garageband.

    Falls Du Interesse daran hast, kann ich Dir gerne was mit gestimmten Gitarren mit beherzterem Timing einspielen.

    Wenn Du willst, dass ich die verstevohunzte Version wieder aus'm Netz nehmen soll, sag bitte bescheid.

    Gruß Stephan
     
  7. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.225
    88225
    Wuah, ich machs mal der Reihe nach:

    @Obsolet: Ja, McMarkes' Komposition hab ich mir auch schon mit resultierendem Neid angehört... da kommt man denke ich so schnell nicht dran, da hab ich weder das orchestratorische Know-How noch die VSL. Besetzungstechnisch hab ich eigentlich mit Kontrabass, Celli, Violas, Violinen und Hörnerns einiges abgedeckt... ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es einfach zu unauffällig gemischt ist... meint ihr, es würde was helfen, die Ensembles per Kompressor/EQ noch etwas zu pushen? (wobei ich da Bedenken hätte, dass es dann die eigentliche Melodie bzw. die Elektronik-Instrumente übertönt, kann ja schlecht alles präsent sein)

    Achso, zur Melodie: Die ist ja von mir, nur das 4-tönige Motiv (ich hab ja gehofft, dass hier keiner Golden Eye gesehen hat :roll:) ist eben etwas vorbelastet und weckt sofort die Assoziation. Da hab ich keine Bedenken, innovationstechnisch kein Meilenstein, das ist mir schon klar ;)

    @freuby: Hmm, dabei hab ich die (original akustische) Snare doch schon so verbogen, damit sie ein bisschen knallt. Nun ja, vielleicht sollte ich sie noch mit einer elektronischen Disco-Stampf-Snare doppeln.

    @stevo: Wow... ich find dein Sample klasse. Also die FX-Gitarren bringen mich im Intro ein bisschen raus, kann's sein, dass die wirklich etwas verstimmt sind? Aber wenn du mir die gezerrte Klampfe zum Melodie-Doppeln mal zuschicken könntest (die Flötenstimme ist in der Tat nicht so toll, obwohl auch schön 3x mit Synthsynths gedoppelt), wäre das super!
    Auch das funky Rhythm-Lick passt total da rein, finde ich - würd mich echt freuen, wenn ich das bei mir einbauen dürfte! :)

    Mal gucken, was sich noch draus machen lässt! Falls bis hierhin sonst noch wer voten möchte...... ;)

    Gruß Lukas
     
  8. bootsy

    bootsy

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    1.860
    1860
    Soundmäßig wir dieses Stück einen großen Sprung nach vorne machen wenn an den Staccato Stellen entsprechend knackige Samples verwendet werden die auch tatsächlich Staccato spielen. Da fehlt jeder Attack, keine Eier und so ....
    Ansonsten: Drums mehr Raum geben, besser rausarbeiten (das Genre hier ist schließlich Bigbeat), mehr Dynamikverlauf insgesamt über den Song hinweg (Volume Curves! Übergänge).
    Wenn Du die Möglichkeit hast hör Dir mal die Shirley Bassey Remixe an - da steckt alles aus dem Genre wunderbar produziert drin.
    peace,
    bootsy
     
  9. 26_DAEMONS

    26_DAEMONS

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    4.123
    4123
    Hallo Can.

    Nun, die Assoziation mit James Bond ist natürlich gegeben. :D

    Vielleicht kannst du das etwas entschärfen indem du den zweiten Offbeat weglässt?
     

    Anhänge:

    • rhy.gif
      rhy.gif
      Dateigröße:
      2,9 KB
      Aufrufe:
      8
  10. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.225
    88225
    @bootsy: Oh, gute Tipps, danke! Werd versuchen sie umzusetzen.

    @DEAMONS: Boah ey, ihr habt die scheiss Filme alle gesehen *grr* :D Hmm, das zweite Achtel wegzulassen wär ne Idee, probier ich. Kann aber sein, dass es dann etwas träge wirkt, weil Achtel und dann zwei Viertel. Aber sinnvoll wärs, damit nicht jeder gleich an goldene Eier äh Augen denkt. Oder 3 Achtel und das letzte Viertel weglassen?
     
  11. McMarkes

    McMarkes

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    133
    133
    Hi,

    also, mir gefällt das Stück vom Gesamteindruck her sehr gut. Die Pads sind sehr cool, der Beat groovt, Bass-Sound ist gut ausgesucht und spielt das richtige. Auch die Sequenzer-Sounds im Hintergrund machen's sehr lebendig.

    Zu den melodieführenden Instrumenten: ich finde, die Balance zwischen den Instrumenten stimmt hier nicht, die Streicher sind zu leise. Eventuell würden sich ein paar Forte-Hörner und/oder -Posaunen in recht hoher Lage auch ganz gut machen, um das zu doppeln. Mach's auf jeden Fall fetter, zumindest im fortgeschrittenen Stadium Deines Stücks.

    Ich würde mir auch mal Gedanken machen, ob echte Musiker das alles spielen könnten bzw. so spielen würden. Die langen Töne in der Melodie klingen in gleicher Lautstärke weiter und setzen dann plötzlich ab. So würde das niemand spielen. Sinnvoll wäre es, die Melodie musikalisch zu gestalten, indem zu z.B. die Lautstärken automatisierst. Die Hörnisten haben glaube ich keine Chance, mal Luft zu holen.

    Eventuell wäre es vielleicht auch eine Idee, einen synthetischen Sound für die Melodie zu nehmen??

    Zur Steigerung, bevor der Beat einsetzt: MORE DRAMA, BABY! :)

    Rein interessehalber: Welche Library benutzt Du? Advanced Orchestra?

    Zum Mix: Ist schon fertig gemischt? Ich finde wie einer der Vorposter auch, dass es insgesamt viel grösser klingen kann, viel mehr Raum. Das gilt für den Beat, aber v.a. für das Orchester.
     
  12. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.225
    88225
    Hi,

    freut mich, dass es dir gefällt.
    Ja, das Verhältnis Orchester/Elektronik/Drums stimmt noch nicht. Ich kann mir gut vorstellen, dass da durch besseren Mix noch einiges rauszuholen ist. Ich werds nochmal probieren. Auch das mit der Phrasierung bzw. Melodieführung der Instrumente werd ich berücksichtigen, besonders bei den Flöten fällt mir das - jetzt, wo du's sagst - auch stark auf.

    Die Melodie besteht momentan aus einer Flöte und 2 Synth-Sounds. Hab da recht lang rumgesucht und hin- und herbalanciert, aber optimal ist das so noch nicht. Ich hoff schon mal auf stevos Lead-Gitarre, dann mal gucken.

    Ist übrigens Symphonic Orchestra Gold...also EastWest-Ecke. Die Samples klingen von sich aus eigentlich schon recht kräftig, aber im Mix wirds dann teilweise schon schwierig.

    Werd das Teil nach dem Urlaub auf jeden Fall nochmal angehen!

    Gruß Lukas
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.