Ableton Live und Blofeld Desktop

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von PadHead, 10.02.19.

  1. PadHead

    PadHead Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    10.02.19
    Punkte:
    4
    Ich bin neu hier,also erstmal ein Hallo!

    Zu mir: Ich habe schon vor ca. 20 (!) Jahren mit Sounds experimentiert - damals noch auf einem Atari ST mit Cubasis, einem MIDI-Keyboard (Roland PC-200 MkII) und Quasimidi's Technox. Hat auch alles wunderbar funktioniert.
    Aus Zeit-und gesundheitlichen Gründen landete das Keyboard irgendwann im Keller, der Atari und der Technox wurden verkauft.

    Nun hätte ich wieder Zeit und Bock mal an Sounds zu basteln. Keyboard aus der Versenkung geholt, komplett zerlegt und gereinigt (bin ja auch passionierter Schrauber), funktioniert wie am ersten Tag. Einen Desktop-Blofeld gekauft, Apleton Live 10 Trial runtergeladen (erstmal zum Ausprobieren). Ich hätte noch Cubase AI, welches im Lieferumfang eines UR22 dabei war - hatte das Setup mal zum Gitarreaufnehmen besorgt.

    Und jetzt kommt das eigentliche Anliegen:
    Das Keyboard ist per MIDI-Kabel mit dem Blofeld verbunden, der Blofeld spuckt Töne aus welche am Keyboard angeschlagen werden. Soweit so gut.
    Der Blofeld ist via USB mit dem Rechner verbunden, jedoch hab ich ein Problem mit der Einrichtung, damit der Synthi vom Abe angesteuert wird (der Multi-Modus ist aktiviert und zumindest 1 Channel einem Sound zugewiesen).

    Ich möchte jetzt erstmal kein Audio, sondern die MIDI Signale vom Keyboard mit Abe aufnehmen um den Blofeld damit anzusteuern...
    Nur kriege ich die Einstellungen nicht gebacken. Ist wahrscheinlich kein großes Ding, nur sehe ich gerade vor lauter Bäumen den Wald nicht..

    Irgendwie habe ich das Gefühl, daß die Dinge mit der Zeit nicht einfacher sondern komplizierter geworden sind...

    Unbenannt.PNG Unbenannt2.PNG
     
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    12.662
    12662
    Moin und :welcome:

    Ich weiss net ob man das MIDI Keyboard duch den Blofeld an Ableton schicken kann. Normalerweise schliesst man ein Keyboard mit nem MIDI-Interface (kostet net viel) an den Computer an.
    Falls du vor hast dein Setup zu erweitern solltest du besser gleich nen MIDI-Interface mit mehreren In / Outs holen.

    In Ableton findest du am rechten Bildrand das da:

    upload_2019-2-10_15-4-30.png

    Dort klickst du I-O an, dann erscheint in den Spuren das:

    upload_2019-2-10_15-4-53.png

    Dort kannste pro Spur einstellen was du brauchst.
     

    Anhänge:

  3. PadHead

    PadHead Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    10.02.19
    Punkte:
    4
    Danke für die Antwort.
    Hm... Müsste doch eigentlich funktionieren MIDI vom Keyboard über Blofeld zum Rechner zu schicken? Also das würde ich zumindest von so einem hochgelobten Gerät erwarten. :)

    Es ist ja soweit eingestellt, so wie Du das vorschlägst, nur kommt irgendwie nichts durch... Vielleicht geht es ja wirklich nicht, jedenfalls bin ich auch nicht weitergekommen.

    Gibt es irgenwo im Abe eine Anzeige, oder schlägt irgendetwas aus wenn ein MIDI Signal auf einem Kanal ankommt?

    Also ein UR22-Audio Interface hätte ich da, es hat MIDI in und out...

    Unbenannt.PNG
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.19
  4. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    12.662
    12662
    Weiss ich net, hab den net.
    Buchtipp: Blofeld Bedienungsanleitung

    Rechts oben blinkt was.

    Dann häng das mal dran. Du musst dann in Ableton die MIDIs in den Voreinstellungen aktivieren (wie den Blofeld).
     
  5. PadHead

    PadHead Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    10.02.19
    Punkte:
    4
    Bedienungsanleitung gibt nicht viel her darüber.
    Egal, hab das Problem gelöst: Keyboard hängt via MIDI am UR22, dieser über USB am Rechner. Der Blofeld hängt ebenso über USB am Rechner. Beides wird erkannt, der Blofeld angesteuert, funzt eigentlich.
    Nur das Loopen klappt nicht so ganz, mal wird geloopt und mal nicht. Und ein komisches Knacken kommt beim Blofeld mit raus...

    Aber danke für den Tipp, hat mich ein Stückchen weitergebracht.