Information ausblenden

3x dieses MIDI Interface kombinierbar ?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Michael_, 06.03.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Hallo,
    Nachdem ich mir endlich eine neue Abhöre gegönnt habe (überfällig),
    sollen nun auch ordentliche MIDI Interfaces her um den ganzen Kram zu verkabeln.

    Also,
    Ich nutze FL Studio 10 Producer Edition und diverse Hardware Synthesizer wie
    JP 8000, CS6x, JD 800, JX 8P usw...

    Ich hab jetzt mal gesucht und dieses Interface gefunden:
    http://www.thomann.de/de/motu_midi_express_128.htm

    Dort steht "einfach erweiterbar mit jedem MOTU midi interface, klingt klasse...
    Kann ich mir davon 3 stück kaufen und miteinander verbinden & das funktioniert dann auch ?

    Wie sieht es mit unterstützung für XP aus ? oder doch lieber Windows 7 ?
    Ich könnte beides aufsetzen wobei ich persönlich lieber mit XP arbeite.

    Nebenbei möchte ich noch nach einem 19" Rack Audiointerface für den PC (Usb) fragen.
    Einsatzgebiet wird sein entweder direkt komplette Lieder recorden also direkt vom Mixer dann aufzeichen, oder halt einzelne Instrumente / Sounds (quasi samples erstellen)
    Wäre schön wenn ihr mir da was empfehlen könntet :)

    Na dann hoff ich mal auf hilfe :)
     
  2. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Sollte gehen.

    Zweifach auf jeden Fall aber derifach bestimmt auch.

    Aber brauchst du denn 16 Ports?

    Ich meine das sind 128 Kanäle rein und 128 Kanäle raus.

    Wieviel hardware hast du denn?

    Läuft bei mir unter Win XP und Win7 ohne Probleme.
     
  3. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Dann musst du aber noch sagen wie viele Kanäle du brauchst.
     
  4. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Ich muss gestehen das ich was midi angeht noch eig garkeine Ahnung habe und erstmal nur will das mein Synth meinen Pianoroll abspielt. Ich habe 12 Synthesizer in meinem Studio stehen.
    Das heißt ich brauch 12 Buchsen. Also Sprich eigentlich würden 2 Interface reichen, aber ich werd sicher mal wieder aufstocken und dann hab ich direkt 3. Was da ist, ist da.

    ?

    Edit: Audiointerface, meinst mit Kanäle eingänge ?
     
  5. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Richtig

    Dass du aber mit einem 8X8 Interface 64 Midi-Kanäle widergeben und aufnehmen kannst ist dir aber bewusst?
     
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Bei MIDI brauchst du Dir um die parallele Verwendung mehrerer Interfaces nicht wirklich Sorgen zu machen - das funktioniert so oder so. wenn die Treiber ordentlich sind, und das sind sie bei den grossen Geräten wohl zumeist, dann dürftest Du keine probleme haben.
    das angesprochene Motu hat acht Ports, jeder dieser Ports hat dann 16 MIDI-Kanäle. Für jeden Synthi brauchst Du einen raus und einen rein, an das Motu kannst Du also acht Synthis anschliessen, und wenn der jeweilige Synthi das kann, kannst Du auf den 16 Kanälen dann auch 16 Sounds unabhängig ansteuern.
    Zwei Geräte paralel zu betreiben ist auch kein Problem, ich hab drei laufen, alle drei unterschiedliche Bauarten, zwei davon vom selben Hersteller - geht problemlos.

    Vielleicht schlägt Clemens hier noch auf, der kann Dir auch noch was dazu erzählen, afaik besitzt der ein altes EMAGIC-Teil, das berühmt ist für seine Stabilität. er weiss sicher auch noch ein paaar dinge zu sagen, auf die Du achten musst.
     
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.565
    35565
    Das ist meistens falsch. An einer Buchse kann man mehrere Synths betreiben - über die von Faltac angesprochenen Midi-Kanäle.

    Ob es wirklich 16 werden, hängt davon ab, ob bei Deinen Synths welche dabei sind die gleichzeitig verschiedene Sounds erzeugen können (="multitimbral") und ob Du diese Fähigkeit nutzen willst.

    Ansonsten gilt:
    - Kabel vom Interface zu Midi In an Synth 1. (wird angesteuert auf Kanal 1)
    - Kabel vom Midi Thru an Synth 1 zu Midi In an Synth 2. (wird angesteuert auf Kanal 2)
    - Kabel vom Midi Thru an Synth 2 zu Midi In an Synth 3 .... (welcher Kanal wohl ?)

    Die Midi Thru Buchse leitet das am Midi In ankommende Signal direkt und unbearbeitet weiter. Je nach Gerät kann dabei eine kleine Verzögerung entstehen, deshalb würde ich nicht mehr als 3 Geräte in so einer "Midi-Thru-Kette" planen.

    Du musst die Synths so einstellen (können), dass jeder Synth nur auf einen Midikanal reagiert.

    Wenn Du aber die Synths mit Sysex-Befehlen ansteuern willst, sollten die an eigenen Anschlüssen hängen, das führt sonst meistens zu Problemen.

    Clemens
     
  8. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Wie ein Kastenteufel.
    Kaum denkt man dran, bumms, ist er da... :D
     
  9. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.565
    35565
    Ich habe in diesem Forum einen Scanner installiert. Sobald das Wort Midi fällt, klingelt mein Handy :D
     
  10. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Aber wirklich.

    Meine AMT-8s habe ich beide für Win-7 abgegeben und habe dann für die Motu-geräte das doppelte hingelegt.
     
  11. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Tut sowas nicht weh?
    :D

    Aber unter XP laufen die Dinger noch (problemlos)?
     
  12. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Aber ich kann doch an jede Buchse nur einen Synth anstecken, und die meisten sind nicht multimimbral z.b. einen ist 16 fach aber das sind ja erst 16 kanäle. gibts da dann adapter oder wie läuft das ? Denke mal ich werd mir 2 mal das Midiinterface (von mir genannt) kaufen, sind dann 16 ins und 16 outs, was bei 12 Synths aktuell erstmal reichen sollte :)

    Wegen audiointerface, also 2 eingänge sollte es aufjedenfall haben, einer halt gesamt wenn ich komplette songs recorde, also vom mixer out rein in das interface, und dann brauch ich aufjedenfall einen weiteren wenn ich sounds sample, gerne aber mehr eingänge dann muss ich nicht dauernd umstecken :) WICHTIG: muss in mein 19" rack passen und am besten 1HE
     
  13. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Richtig, aber ich hatte sie jetzt noch zu einem nicht ganz so schlechten Kurs abgeben können.
     
  14. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Wenn die nicht multi sind, dann drei hintereinander.
    Steht oben schon, also les das auch! ;)

    Interface Midi Out -> Synth1 MIDI In, Synth1 Mid Thru -> Synth2 MIDI In
    Setzt logischerweise voraus, dass die Kisten auch MiD Thru anbieten und nicht einfach nur In und Out.

    Jeder Synth 2 Buchsen - einmal In und einmal Out.
    macht also bei nem 8fach-Gerät wie dem Mout 8 Synthies, wenn Du alle einzeln anschliesst. Macht aus meiner Sicht so oder so Sinn, weil das übersichtlicher ist.
    2 x Mout macht dann 16 synthe.
    3 mal Motu macht dann 24 Syanth.
    Und so weiter.

    Nochmal:
    Das deutet auf einen groben VErständnisfehler hin.

    JEDER MIDI-Port hat 16 Kanäle.
    Acht MIDI-Ports liefern also damit 128 Kanäle.
    Mehr als 16 Kanäle kann kein MIDI-Gerät, es sei denn, es habe zwei oder mehr unabhängige Klangerzeuger, die dann separat angesteuert werden müssen, wo also jeder auch wieder nur 16 Kanäle kann.
     
  15. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Wird von Clemens beschrieben




    Ist komfortabel aber auch teuer und unnötig.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Audio:

    Wenn du dir ein Audio-Interface zulegst kannst du besser eins mit meheren Eingängen kaufen.
    Das hat dann den Vorteil, dass du jeden Synth auf einer Spur im Sequencer hast. Wenn du über den Mixer gehst, kannst du nichts mehr ändern und auch keine Software-Effekte auf einzelne Spuren Anwenden.
    Oder du nimmst alles nach einander auf. Aber auch dann brauchst du keinen Mixer dazwischen.

    Dann ist eine Patchbay was für dich.

    [​IMG]

    Bei Thomann 44 €
    http://www.thomann.de/de/neutrik_nyssppl1.htm


    Interface:


    469€
    http://www.thomann.de/de/focusrite_saffire_pro_40.htm


    479€
    http://www.thomann.de/de/motu_8pre.htm


    695€
    http://www.thomann.de/de/motu_828_mk_iii_hybrid.htm
     
  16. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
  17. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.