Information ausblenden

1 x 80er, 1 x Retro, 1 x Pop Fedback please ...

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Beyolie, 25.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Beyolie

    Beyolie Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    9.368
    9368
    O.k. - keine Antworten. Probier ich's halt anders; Zweiter Versuch. Kurz und knapp.
    Vielleicht hat ja jemand ein paar Minuten oder Sekunden und gibt mir (Verbesserungs-)Tipps zu folgenden Tracks (Vorschläge aller Art sind willkommen):jawohl:

    Freie Auswahl:
    A) Retro - 60er Kammer Pop - Versuch


    B) 80er Synthie - Pop - auf die 12 - Versuch


    C) Etwas modernerer Pop - Vesuch
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.18
    Beyolie, 25.12.18
    #1
  2. Beyolie

    Beyolie Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    9.368
    9368
    Achso, ja irgendwie muss das Ding ja wieder nach oben ... (mach' ich aber nur ein Mal, versprochen).:rolleyes:
     
    Beyolie, 27.12.18
    #2
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.587
    33587
    Feedback zu gleich drei Songs in nur einem Thread ist ja nicht so meins. Ich hab es aber irrtümlich zuerst so gelesen, dass ich auswählen soll, welcher der drei Songs weiterverfolgt werden sollte. Daher wollte ich eigentlich je 1 Minute von jedem Stück hören und dann wählen. Dann spielte aber die Nr. 3 nicht ab. So kann ich - in Unkenntnis der 3 - bloß sagen, dass ich die 1 verfolgen würde, wenn ich die Wahl zwischen 1 und 2 hätte. Da das aber gar nicht Deine Frage war, betrachte diesen Beitrag bitte als unnützen Wortsalat. Ich nehme ihn kostenlos zurück, der Bote kommt morgen zwischen 8 und 18 Uhr bei Dir vorbei.
     
    sts, 27.12.18
    #3
    Beyolie bedankt sich.
  4. Beyolie

    Beyolie Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    9.368
    9368
    Nö nö, ist schon gut; ich hatte A) seit zwei Tagen im Feedback-Forum: Ergebnis: 0 feedback. Da dachte ich mir, packste halt noch was dazu. Vielleicht fühlt sich jemand von irgendetwas angesprochen. Deshalb die Einteilung in die drei Kategorien. Ich kann natürlich auch 3 Einzelthreads (mit dann 0 feedback) aufmachen. Ich wollte nur nicht den wertvollen Feedback-Forums-Thread zukleistern.
     
    Beyolie, 27.12.18
    #4
  5. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.587
    33587
    Dann musst Du was Konkretes fragen, z.B. ob der Low Cut auf dem Bass zu viel ist (dass keiner drauf ist, darfst Du dann aber nicht sagen, denn erst dann wird es interessant).

    Ich höre mir A) nochmal in Ruhe an und schreibe, was mir auffällt, wenn mir was auffällt.
     
    sts, 27.12.18
    #5
    Beyolie bedankt sich.
  6. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.923
    10923
    Das erste Ding gefällt mir am besten von allen dreien. Einige denglische Stellen sind schade. Für MEINEN Hörgenuß die Schwachstelle des Songs. Mixtechnisch kann ich fachlich nichts sagen. Was ich sagen kann, ist aber, dass es sich gut anhört. Aufgeräumt und klar.
    Ich bekomme aber tatsächlich eher 80er Feeling bei dem Song. Man hört schon, dass er an die 60er angelehnt ist. Deine Stimme bzw. So wie sie benutzt wird, verbinde ich aber voll mit 80ers. Erinnert mich an etwas ganz bekanntem, komme kur nicht drauf. Schöner Refrain.
    Das Ende ist nicht so schön.
     
    stereolli, 28.12.18
    #6
    Beyolie bedankt sich.
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.587
    33587
    So, wie angekündigt meine Eindrücke zu Song A)
    • Der Hall auf den Vocals gefällt mir nicht. Da kann durchaus viel bzw. ein eher langer Hall drauf (wie es ja auch schon ist), aber nicht genau der. Scheppert etwas unschön nach.
    • Songaufbau, Stimmung und Arrangement gefallen mir gut.
    • Was ist die erste Zeile vom Refrain? Ich verstehe es nicht. "As much as you hate being slack"? Abgesehen davon aber würde sich diese Stelle (und nachfolgende im Refrain) gut für eine zweite Stimme eignen.
    • Hmm .... Eigentlich verstehe ich den ganzen Refrain nicht richtig und viele andere Textzeilen auch nicht. Aus meiner Sicht zwar kein typisches Denglisch (wie von meinem Vorredner angemerkt), aber mitunter etwas rätselhaft.
    • Die Gitarre ab 2:11 könnte präsenter sein. Vielleicht auch L/R gedoppelt, gleiches Pattern, aber etwas unterschiedliche Töne (Voicing der Akkorde).
    • Die Streicher ab ca. 2:50 (grobe Zeitangabe, kann falsch sein) finde ich schön und passend. In dieser Richtung könnte im ganzen Song noch etwas mehr kommen.
    • Irgendwo ab 3:10 (ganz grobe Zeitangabe, kann falsch sein) kommt auch eine Art Rhodes rein, das könnte ebenfalls präsenter sein, passt auch zum Stil.
    • Nur interessehalber: Wer ist PMX?
    • 60er-Kammerpop ist es nicht. Ich weiß zwar sowieso nicht, was 60er-Kammerpop ist (das liegt aber an meiner Unkenntnis musikalischer Genre-Bezeichnungen), aber einige Synthie-Sounds sind sicher nicht 60er. Egal.
    Insgesamt finde ich das Stück aber sehr schön. Mich freut es übrigens auch immer, wenn hier Songs mit moderater Länge vorgestellt werden - man muss nicht alles auf viereinhalb Minuten und (weit) mehr auswalzen.
     
    sts, 28.12.18
    #7
    Beyolie bedankt sich.
  8. Beyolie

    Beyolie Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    9.368
    9368
    Danke für's Reinhören und für die ausführlichen Anmerkungen, das ist ja mal was. Freu mich. :)
    - PMX ist nur für mich eine Abkürzung (Probe-Mix) ... da hat ja jeder so sein System ... :confused:
    - Problem: Hochdeutsch kann ich leider nur schlecht singen (meine Bewunderung gilt da z. B. den österreichischen "Jungtalenten", die in diversen "Voice-Shows" auftreten und von jetzt auf gleich ihre Dialekt - Sprachfärbung ablegen können) - also bleibt Englisch - und da denglische ich - wie stereolli richtig bemerkt hat - schon. Aber weil Bernd Harmsen netter Weise gefühlt 2000 Texte zum Vertonen ins Internet gestellt hat, bediene ich mich quasi immer aus seinem Fundus. Ob das, was er schreibt, native Sprecher auch so sagen würden - da bin ich überfragt.
    - Hall werde ich mich nach einem anderen umsehen, hab ja genug ... Dusche oder so...
    - Zweite Stimme ... probier ich mal ... ist aber an der Stelle schwierig ...
    - Ha, ich und Gitarre ... na ja, dann muss mein China-Kindergitarre nochmal ran ... :rockguitar:
    - Rhodes, yep ..
    - Länge: ganz Deiner Meinung ... Danke nochmal ...und Low Cut ist immer und überall bei mir drauf ... :smil451c7211b9e19:
     
    Beyolie, 28.12.18
    #8
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.587
    33587
    So etwas dachte ich mir und gebe zu, dass mein erster Gedanke "Pöbelnde Mexikaner" auch nicht sehr wahrscheinlich war. ;)
     
    sts, 28.12.18
    #9
    Beyolie bedankt sich.
  10. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    2.587
    2587
    Der erste Song ist wirklich gut...dazu Vocals im Bowie-Style und die stimmungsvollen Streicher...sehr stimmig. Die anderen beiden Songs sind o.k., insbesondere gut arrangiert. Da du dir die Melodien auf den Leib schneiderst, fallen sie recht minimal aus, was auf die Dauer ein bisschen langweilig wird. Dein Denglisch ist schon besprochen worden. Mixtechnsich bin ich jetzt auch nicht der Experte, aber der Hall ist irgendwie aufdringlich. Hast du den Hall selbst schon mit einem EQ bearbeitet, insbesondere die unteren Frequenzen rausgenommen ?

    Feiertage und Vocal-Remix-Contest...da gibst natürlich kaum Feedback...
     
    sanoor, 28.12.18
    #10
    Beyolie bedankt sich.
  11. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.846
    3846
    Ich hatte hier auch schon genauer reingehört, mir aber noch keine abschließende Meinung gebildet. "Against the Odds" gefällt mir von diesen und dem im Songvoting am besten, weil es für mich die schönste Melodie hat. Bei deinem Gesang stört mich allerdings auch noch etwas, wo ich mir noch nicht so ganz sicher bin was es ist.

    Mal eine Frage. Wenn du Hochdeutsch und Englisch nicht gerade mit der Muttermilch aufgesogen hast, warum singst du dann nicht einfach in deinem Dialekt (österreichisch?)? Ich glaube, dass man in seiner Muttersprache und mit seinen eigenen Texten die Leute am ehesten erreichen könnte, was mir zwar mit meinem Song leider bei dir noch nicht geglückt ist, ich habe in meiner Muttersprache aber wohl die größten Chancen das in Zukunft zu erreichen, denke ich. Vom Ausdruck und der Betonung her könnte das deinem Gesang vielleicht ganz gut tun. So hört es sich so austauschbar an. Einen Versuch wäre es wert.

    Danke noch mal für deine ausführliche Bewertung. Ich dachte, ich lasse netterweise auch mal meine Einschätzung zu deinen Sachen da. Ich glaube, selbst wenn man es selbst nicht besser kann, kann man doch gerade bei Anderen ganz gut einschätzen was sie verbessern könnten.
     
    Percy_Pösch, 02.01.19
    #11
    Beyolie bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.