Nivek

Wie Eis Auftaut

  • Autor Nivek
  • songvote_creation_date
Bei diesem Stück handelt es sich um eine geführte Meditation. Es macht das Lesen
von hunderten Ratgebern und den Besuch von Selbstsuchkursen und Selbstfindungskursen überflüssig. Dies ist also endlich die langersehnte Abkürzung zum Seelenheil!

Um die volle Wirkung und den höchsten Grad der Erleuchtung zu erhalten, sollten alle ablenkenden Tätigkeiten (Bungee-Jumping, Karate, Pistazien pulen usw.) eingestellt werden und die gesamte Aufmerksamkeit sollte sich nur auf dieses Werk richten.


Vielen Dank !
  • Danke
Reaktionen: 1 Person
Autor
Nivek
Song-Veröffentlichung
Artist
Vorläufer
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
828
Bewertung
8,36 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Beyolie
Vor einiger Zeit hatte ich mir den Song schon mal an einem anderen PC mit Kopfhörern reingezogen - ich erinnere mich, dass mir die - ich nenn's mal Hihats - viel zu spitz waren. Hier über normale PC Logitech - Lautsprecher hört es sich besser an - aber man kann die Höhen schon noch ziemlich zischeln hören. Das ist nur mein völlig unmaßgeblicher Höreindruck und ich weiß, dass meine Waschel nicht mehr die besten und teilweise auch recht empfindlich sind.
Vom Song bzw. der Kompo wie auch der Atmo her gefällt es mir (wieder mal) ziemlich gut.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
popnapp
Ich hätte gerne noch ein bisschen mehr Groove, ein gefälliges Synthie-Arrangement in Richtung tanzbarem Popsong. Aber auch so, etwas minimalistisch wieder und sperrig hier und da, entfaltet es seinen Charme. Schöner Text wiedermal.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
hopoh
Interessante Mischung aus Electro, Ballade und chillout oder vielleicht sogar eine neue Richtung Medi-Music ;) hat Charme , Atmo und Innovationen in sich. Ich fand es erst merkwürdig, dann inspirierend und später ganz gut:)
  • Danke
Reaktionen: Nivek
biofader
endlich mal ein Dichter unter uns.....und kein Abdichter in der Nähe.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
speedtom
Mag ich. Ich finde, hier ist auch der Flow gelungen. Hat was von Kosmonautentraum in elektronisch.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
stonyroad
FInd ich gut, vor allem der Refrain gefällt mir.Also das was ich unter Refrain empfinde. Der Uhahagugugu-Synth ab 2:41taugt mir.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
cartoffle
Meditation hat mich schon ganz schön Nerven gekostet! Sehr cool gemachtes Stück, hat was ganz spezielles
  • Danke
Reaktionen: Nivek
jet2
wow, cooler text!
auch musikalisch gut gemacht,
der mix könnte noch verbessert werden.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
pivo7
Wie schlage ich die Falten aus dem Karma? Wäre interessant!?? Schreib' mal ne Anleitung!

Man lernt durch nichts besser, als wenn man es jemand Anderem erklären muss! Und zwar so, dass er es auch versteht! ;O)))
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Dreamattack23
Die selbstironische Einleitung zu diesem - vermutlich dennoch ernst
gemeinten?! - spirituell anmutenden Song ist angenehm und macht die Sache glaubhaft. Bei dieser Thematik rutscht man schnell in abgedroschene Eso-Plattitüden, was Du aber weit überwiegend verhindern konntest, weil Du das wohl selber weißt und Sprachspiele sowieso Dein Ding sind.

Musik trägt die gewohnte Atmosphäre. Du hast hier Deinen Stil gefunden. Ich finde es cool. Wäre aber dennoch gespannt, was bei rumkommt, wenn Du vielleicht auch mal für einen oder zwei tracks"ein anderes Fenster" aufreißt. Das sage ich deshalb, weil ich mir vorstelle, es könnte interessant werden.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Audiotic
Mal wieder interessanter Track mit schönem Text, angenehm experimentellem Instrumental und ordentlich Atmosphäre.
Die üblichen Baustellen beim Mix, vor allem die halligen Vocals, aber das tut der Ausdrucksform keinen Abbruch und geht inzwischen schon als Stilmittel durch.
Sehr angenehm.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Oben