Audiotic

Why Whako?

  • Autor Audiotic
  • songvote_creation_date
Hallo Zusammen,

ich bin grad in meiner all-sommerlichen Muse-Flaute-Phase, drum gibt's momentan nichts Neues... Will aber doch mal ein Lebenszeichen von mir geben.

Hier ein kleines Spaßprojekt aus dem Jahre 2018, also um die 3 Jahre her.
Mein Anspruch an Sinnhaftigkeit ist inzwischen gestiegen... allerdings höre ich in dem Track eine Lockerheit und "schei* egal Attitüde" raus, die ich mir zZ manchmal zurückwünsche...
Musikalisch passiert nicht viel, aber hat Schwung... und Humor :)

Seid gegrüßt.
Autor
Audiotic
Song-Veröffentlichung
Artist
Audiotic
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
924
Bewertung
8,69 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

TheSarge
moin @Audiotic
da hast 2018 aber ein richtig feines Trackchen gebaut
ich bin immer wieder überrascht, was Leute so an Percs/Grooves bauen :bigup: da möchte ich auch mal hinkommen
und dann diese feinen Spielereien wie das Gähnen usw. herrlich

eine Stelle hat mir nicht ganz so gut gefallen: der 1.Break, wo diese opernhafte Stimme alleine ist, dauert mir ein Momentchen zu lang, bis der Beat zurückkommt

also mit Spaßprojekten darfst ruhig weitermachen und mich drüber informieren, hör ich gerne wieder rein :drink:
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
Freddy All
Tolle Sounds! Ich glaube deine Songs auch erkennen zu können wenn da nicht Audiotic steht. Gern gehört
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
hopoh
Im Sound und Mix kommt es gut rueber ,gut gemacht, inhaltlich kann ich deinem werk nicht so viel abgewinnen oder verstehen, hoere da einen etwas verfremdet-electronisierten südamerikanischen Groove darunter ? also der Bass usw. unterm Strich nicht ganz meins, aber wie gesagt soundmässig gut produziert
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
popnapp
Fast schon ein bisschen Volksliedcharakter, der dem schönen Hauptthema innewohnt, glaube ich. Die Hauptmelodie und die Harmonien haben jedenfalls was originelles und interessantes. Und wurden sehr kunstvoll verarbeitet. Cool dieser, fast schon Polka artige Rhythmus, der vom coolen, runden, perkussiven Bass geführt wird. Schwungvoll. Schöner Track mit jeder Menge fein ausgearbeiteter Details.
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
HarrySH
Im ersten Moment, als ich deinen Text und auch die eine oder andere Userstimme dazu las, dachte ich, oh je, was wird das sein. Aber komischer Weise bin ich überrascht. Das Teil grooved und es sind sogar nachvollziebare Melodien dabei. Ein Ohrwurm isses nich, aber trotzdem nicht so schlecht gemacht, als daß es hier keine Berechtigung hätte,
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
stonyroad
Spielt da ein Theremin-Vsti mit?
Bin beeindruckt obwohl ich sowas sonst nicht.....aber egal :D
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
rho
Der Vergleich mit Yello trifft es ganz gut.

Vielleicht noch ein bisschen Aphex Twin drin. Ich dachte auch beim ersten Hören, dass es als Song mit Stimme gut funktionieren würde. Vielleicht regt dich das ja zu einem Remake an.
Boris Blank wäre stolz auf dich.

PS: @biofader kommt auch hin, der ist nur noch deutlich schräger.
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
jet2
erinnert ein wenig an @biofader :)
soundtechnisch ist das natürlich ne bank
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
Mike2009
Hört sich richtig gut an, gefällt mir. Der Part ab 0:42 - ca. 1:10 Min. hat mich persönlich an die frühen Zeiten von YMO (Yellow Magic Orchestra, Japan) erinnert. Das waren (oder sind es noch?) ganz Große in diesem Bereich. Hab' sogar noch 'nen CD-Set von denen usw. Jedenfalls ist das hier ein sehr abwechslungsreich-pfiffiges-kreatives Arrangement, da kommt keine Langeweile auf. Mix und Sounds profilike.
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
Nivek
Ich sehe tanzende Kamele und eine Autobahn mit kleinen extrem schnell wandernden Wanderdünen. Also ein sehr lustiger Song, wie ich finde.
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
Tape-Loops
Yo! Master of Electro Desaster. Coole Nummer. Der Track ist wie ein Atom um den sich die Elektronen kreisen. Piu! Piu! Piu! Klar ist der Track anstrengend. Aber genau das macht ihn auch irgendwie aus. Überall fliegt einem was akkustisch um die Ohren. Und doch wirkt es sortiert und passt rein.

Daumen hoch! Weiter so!
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
DanielaX
..heul.. du machst es mir/uns nicht leicht.. einerseits möchte ich es bewerten aber ich kann nicht so richtig weil ich musikalisch nichts damit anfangen kann. Ehrlich gesagt mir ist es ein wenig zu stressig, aber man merkt trotzdem schon das du weist was du tust. Ansonsten bin ich von dir immer beste Qualität gewöhnt und das möchte ich hier bewerten.

:)

(hatte schon fast "Aiko-Aiko" gelesen beim Titel)
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 9,00 Stern(e)
Wenn ein Adjektiv als Beschreibung dieser Musik als "lautmalerisch" zutrifft, dann ist das hier ein Comic mit scharfen Konturen und äußerst unterhaltsamer Bilderfolge. Falls noch ein Video angedacht ist, muss die Hand "The Thing" aus der Adams-Familiy unbedingt die Hauptrolle spielen. Soweit erscheint es mir als eine klassische, wenn auch stark überzeichnete, audiotische Stilblüte. Inzwischen gab es aber auch andere Entwicklungen z.B. innerhalb Collabs auf deren Forstsetzung man für den nächsten heißen Herbst gespannt sein darf.
  • Danke
Reaktionen: Audiotic
Oben