bomicha

Voice of the Voiceless

  • Autor bomicha
  • songvote_creation_date
BLAME ME || NEW EP "GAIA" www.myspace.com/blamemeband
blameme-gaia-cover-front.jpg
Autor
bomicha
Song-Veröffentlichung
Artist
Blame Me
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
274
Bewertung
7,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

InSomnius
hehehe, zu den vocals drei worte: HEAVEN - SHALL - BURN! :D schade eigentlich, dass heute scheinbar alle bands nur noch metalcore machen, wo dieser trend doch schon längst totgeritten ist. ich empfinde den songs als etwas wirr, weiß nicht recht, warum das passiert, was passiert, und verlaufe mich in den irgendwie verkopft aneinanderdrappierten riffs. die produktion ist in ordnung, und die nummer funktioniert schon irgendwie... aber wirklich rüberkommen... nee, sorry. song: 3/5 sound: 3/5
W
Sehr geiler Song,vor allem die Vocals sprechen mich an.Klasse!!! :D
N
Mhmm...falls meine bescheidene Meinung noch erwünscht sein sollte... Mit dem Song hätte ich euch keinen Bandübernahmevertrag angeboten.^^ Nehmt es mir nicht übel, aber das ist defintiv unteres Mittelfeld. Ihr seid besser als manch anderes, aber leider werdet ihr damit nicht über die Grenzen eurer Heimat bekannt/erfolgreich. Erstens lässt der Titel beim Hörer sofort einen Vergleich schalten, dem ihr überhaupt nicht gewachsen seid....nämlich mit Heaven Shall Burn, und zweitens klingt es in meinen Ohren wie eine "Musikstudium-Abschlussarbeit"......so....ohne Liebe zu dem, was man da tut....möglichst alles reinpacken, und viel Innovation ist ja nicht dabei, eher wird abgekupfert. Dank deines Myspace- Verweises habe ich mir mal andere Sachen von euch angehört...wenn ihr auf euren Instrumenten technisch noch nen Ticken besser werdet, könntet ihr eventuell doch noch den Vergleich mit anderen HC-Größen wagen, denke ich. "The last Curtain" ist beispielsweise viel! besser als "Voice of the Voiceless". Da muss einfach mehr Herz, mehr Gefühl in die Stücke....cool fänd ich es, wenn eure Schlagzeugerin daran arbeitet gute Doublebass- Passagen zu spielen, mit dem Niveau hätten eure Songs zehnmal soviel Power! Die Gitarren könnten vom Akkord- Kram vielleicht zu komplexeren Riffings übergehen, wobei mir diese Pausen und Abgedämpft- Spielweise schon sehr gefällt. Der Gesang kann eigentlich so bleiben, Bass ist auch ok. ;-) Vielleicht hilft euch mein eher "kritisches" Feedback! Achja, ihr verlinkt Peta und spielt hardcore, ich nehme an, ihr lebt vegan. ;-) Weitermachen!^^ Gruß Nordwolf
A
Daumen hoch. Mir gefällt der Mix an sich ganz gut. Nur die Bassdrum drückt mich fast weg. Die würd ich etwas zurücknehmen, dann bekommt der Gesang bestimmt auch etwas mer Space. Sehr geil gelungen ist der Gitarrensound. Trifft meinen Geschmack und ist absolut nicht genretypisch. Irgendwie habe ich aber mit der Rhythmusfraktion meine Probleme. Es ist leider nicht durchgehend tight.
Flint
bomicha, der titel passt wie die Faust aufs Auge. Voice ist in der Tat noch unterm Schlagzeug, also actual voiceless. Du hast zwar versucht, durch die Pausen, die vocals wieder in den Vordergrund zu kriegen, aber dann kommen dir die Riffs in die Quere, auch wenn die ganz tough sind. Verstehe gar nicht: mach doch voice dominanter und den Rest leiser ;-) meine Empfehlung.
SNAFU
Song rockt, Jungs 8) Gitarren und Drums drücken den Gesang n büschen ausm Weg (zumindest auf meinen Boxen). Und auf euerem Shouter is mir für mein Geschmack etwas zu viel Hall. Die RIchtung stimmt - yupp, thumps up!
AliceatWonderland
  • AliceatWonderland
  • 6,00 Stern(e)
ups doch voll verklickt vorhin :roll: naja auf jedenfall den verlauf find ich gut und übersichtlich, aber die qualität ist für mich leider nicht überzeugend, aber trotzdem weiter so man kann sich ja nur verbessern ;)
stonyroad
Überhaupt nicht meine MUsik. ICh gebe dir aber trotzdem 8 Stonies weil ich , im Gegensatz zu vielen anderen Songs auf hr aus dieser Ecke, selten einen so "übersichtlichen" Mix gehört habe. Es nerven auch keine bis zum gehtnichtmehr verzerrten Gitrarren. Die LGs im Solo sind sogar erstaunlich "clean" und das "Gitarrenduell" trägt auch noch zu meiner guten Laune bei. Die Vocals sind ähm, wie soll ich sagen, sehr furchteinflößend. ;)
T
Tja, wurde schon eigentlich alles gesagt. Mix nicht 100%ig, aber der Geilheitsfaktor ist gegeben. 8) Daher verdiente 8 Punkte.
Plaudy
Der Song rockt auf jeden fall, auch wenns nicht so ganz meine Richtung ist. Allerdings ist der Mix, wie schon angesprochen wurde, nicht optimal. Mich stört da vor allem auch die Bassdrum, die zu sehr raussticht. Beim Timing hatte ich genau das gleiche Problem, wie mein Vorredner: Ich kanns nicht erkennen. Ist ein sehr komischer/unpassender Beat, den der Drummer da spielt. Sonst aber durchaus ok. Von mir 7 Punkte dafür!
P
Ich find den Mix nicht schlecht. Ab 1:03 steig ich Timingmäßig nicht mehr ganz durch d.h. es fällt mir schwer zu sagen ob dat Ganze noch tight ist. Ouh....dat Solo ist ganz geil , aber noch ein wenig hakelig.ÜÜÜÜÜÜÜbÄÄÄn :D. So , und auf Grund des Gefallheitsfaktores ne gute 9 MfG Chris
Z
Song ist gut und interessant und dramaturgisch sehr gut aufgebaut. Musik geht voll in Ordnung und das dürfte von jungen Anhängern dieser Musikrichtung durchaus gemocht werden. Klanglich/ vom Mix her ist er aber leider nicht ganz so 100%, vor allem stört mich der verwaschende Hall auf Gesang, Toms, usw.. Manchmal übermächtige Bassdrum (ich weiß, die gehört in dem Stil auch gehörig laut, aber mir ist es manchmal ein Tick zuviel), u.s.w. Ansonsten höre ich da noch ein paar rhythmische Probleme im Zusammenspiel von Gesang, Drums und Gitarren. Aber das geht mal für den jetzt von mir angenommenen Fortschrittsgrad schon voll o.k. Was mich persönlich noch stört : Grunsen über melodischem Gesang. Ich finde das passt nicht zusammen (z.B. vor der Schlussformel). Lobend erwähnen muss ich auch, dass Ihr die Aufnahme anscheinend nicht mit dem Limiter total gegen die Wand gefahren habt, wie das in dem Genre häufig und völlig übertrieben gemacht wird. Weiter so :)
Oben