popnapp
  • Autor popnapp
  • songvote_creation_date
Nachdem ich über den Charterfolg für November völlig aus dem Häuschen geriet, mehrere Tage in Feierlaune einherging und jetzt langsam wieder nüchtern geworden bin, kann ich es nicht lassen nun wieder mit einer Ballade um die Ecke zu kommen. Und nicht zum ersten mal geht es um Zeit. Für so ein fortgeschrittenes Semester wie mich ist das vielleicht noch mehr ein Thema als für Jungspunde. Und Zeit ließ ich mir auch mit dem Aufnehmen dieses Stückes, das laut Notiz schon seit 1999 in der Schublade lag. Für Anfang und Ende der Aufnahme habe ich diesmal etwas ganz Neues gewagt. Bewusster Verzicht auf die Quantisierung und mehr Dynamik im Piano. Schluck. Allein der Gedanke trieb mir Schauer über den Rücken. Musste aber sein, dachte ich mir, um die Tempovariation ein wenig überzeugender hinzubekommen. Ich bin gespannt wie ihr das findet. Vielen Dank für jeden Kommentar! --------------------------------------------------------------------------- Time time is the healer of my pain (when I feel so lonely) all I have to do is wait for the time that comes to make me glad again all I do is waiting for times to change my point of view time is the dryer of my tears (when I feel so lonely) and the sorrow disappears when the times that come will make me glad again all I do is waiting for some change to change my point of view and so waiting's all I do wait 'til the darkest nights are through time is the keeper of my faith and will always just replace despair and I will need you there tomorrow I will care so the times are all I need it's enough to plant the seed in time time is a reason for a change (when I feel so lonely) and my feelings rearrange when the times that come will make me laugh again all I do is wait for the end of this game to change my point of view and so waiting's all I do wait 'til the darkest nights are through and I will need you there tomorrow and I'll care so the times are all I need it's enough to plant the seed in time
Autor
popnapp
Song-Veröffentlichung
Artist
popnapp
Kategorie
Pop
Aufrufe
450
Bewertung
8,46 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

xlv-426
Doch, ich finde die Nummer auch gut! Haut mich vielleicht nicht diereckt so vom Hocker, aber es hat einen gewissen Charm für mich der mich erreicht hat und deshalb gebe ich gern acht Sterne dafür. Mach weiter, es ist schöne Musik! LG.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
asli
Tolle Ideen, tolle Komposition! Könnte, wie unten schon erwähnt die eine oder andere Klampfe vertragen und insgesamt ein bisschen direkter klingen. Aber auf jeden Fall: Spitzenmäßig !
  • Danke
Reaktionen: popnapp
P
Schönes Stück...gefällt mir sehr gut. MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: popnapp
L
EIne tolle Nummer! Mir gefällt vor allem der Anfang, noch ohne Drums. Vielleicht sollte das Stück nur mit Piano und Stimme arrangiert werden. Die Backingvocals würde ich drastisch einschränken. Die Komposition ist seht interessant und abwechslungsreich und nie langweilig. Klasse!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
R
Ich habe mich rar gemacht in letzter Zeit... Mir ist nicht nach dieser Website, irgendwie... Aber es lohnt, seiner Neugier auf Popnapp-Songs nachzugehen. Ein Künstler, der mit Fug und Recht meinen Respekt verdient. Ich weiß, dass Du ein Mensch bist, dessen Idole mit "B..." beginnen und mit "...s" enden. Einer der treibenden Kräfte dieser Combo war ein gewisser Herr "MC"... Und wenn ich Deine Musik höre, dann höre ich einen Eleven, der sein Talent aus der Inspiration des Besten zieht, was die Musik der letzten 40 Jahre zu bieten hatte. Deshalb möchte ich mich heute verneigen. Nicht vor Deinen Lehrmeistern, sondern vor Deinem Talent und Deiner Intuition. Ein schöner Song, selbst wenn er zuweilen etwas "hölzern" und ungelenk klingt. Das macht nichts, gar nichts, absolut nichts. Ich möchte Dich ermutigen, auch ohne Quantisierung zu arbeiten und auf Deinen Bauch zu hören. Du kannst es einfach und Du bringst es einfach. Meine Glückwünsche.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Y
Alles in allem ein schöner Song. Ich konnte mit dem Gesang nicht so viel anfangen und fand die "Space-Invaders" gegen Ende echt Übel.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
T
Schönes Stück! Allerdings ist der Sound die Qualität der Instrumente wirklich nicht gut! Mach da doch mal was. Ist doch schade um die ganzen tollen Songideen.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
slideede
Deine Vocalarbeit ist wirklich dauerhaft solide und wirklich angenehm zu hören. Den Beat emfinde ich anfangs, wenn die Drums einsetzen allerdings auch etwas zu straight - vielleicht eine Idee zu schnell, aber man ist dann doch schnell wieder drin, wenn man einige Songs von dir gehört hat. Was die nebenbei-Sounds z.B. beim Orgelsolo angeht erinnert mich das Arrangement an einige McCartney Stücke, wo ich auch immer nicht so richtig weiß, wo ich das hinsortieren soll. Würde ich es mit Nahrung vergleichen, käme ich wahrscheinlich auf Ingwer, wo ich erst überlegen muß, ob es mir schmeckt und dann stelle ich doch fest, daß es ineinander passt. Eine schöne relaxt gezupfte oder geschlagene A-Guitar wäre bei der Nummer nicht unbedingt fehl am Platz gewesen.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
stereolli
Schöner Song, klingt alles sehr nach Oldie und das auch noch authentisch. Klasse ! Piano sollten normal wie Drums nicht oder nicht zuviel quantisiert werden. Klingt oft richtig synthetisch... Schöne Melodieführung. Die Drums mögen mir nicht soo gefallen, eigentlich nur die Snare und ein par Fills - ist programmiert/Editiert oder ? Die Orgel bei 1:31 drückt den Gesang irgendwie nach hinten...könnte evtl. etwas leiser. Super Ding !
  • Danke
Reaktionen: popnapp
BuntHund
Höre mir deine Songs durchaus gerne an, gerade wegen der beatleesken Elemente in deiner Musik. Wieder ein feiner Song. Beim ersten hören fragte ich mich, ob hier zumindest emotional und tws harmonisch “Yesterday” Pate gestanden hat. Nur diese Effekte unter der Orgel kurz vor Schluss mindert das (mein !) hörvergnügen etwas. Wirkt auf mich wie ein Fremdkörper. Auch ich finde “Your mother should know” zwar stärker, aber mehr als solide ist dieser Song allemal.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
SoulFrontier
schönes entspanntes Stück, diesmal zum Glück auch keine Achterbahnfahrt durch die Harmonien und Akkorde, das mich oft bei Dir stört :) und die Atmosphäre kann sich sehr schön entwickeln. Einziger Kritikpunkt ich wünsche mir den Gesang lauter und klarer im Mix, der klingt versteckt. Top Song!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Wennto
ich stimme sfurchs vollkommen zu...außer das genau dieser Reason-Sound - DEIN Sound ist ;-) Es kommt nicht ganz an Deine, in meinen Ohren, Meisterwerke Your Mother Should Know, On This Bitter End & Believer heran....dennoch ganz stark!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
sfurchs
Hey fortgeschrittenes Semester! Was den Verzicht auf die Quantisierung angeht, kann ich nur sagen: Du kannst - und solltest - es Dir öfter leisten! Finde ich prima und würde ich mir auch nie nehmen lassen! Ich würde "Time" am liebsten als reine Piano/Vox Version hören. In erster Linie weil das Stück nicht mehr braucht. in zweiter Linie, weil ich die percussions nicht optimal finde. Ab 1:10 klingt's mir einfach zu sehr synthetisch. Und wenn "Time" als Arrangement daherkommt würde ihm definitiv ne Gitarre gut zu Gesicht stehen :) Ich finde die Komposition klasse. Der Gesang ist diesmal - in meinen Ohren - noch facettenreicher und - wie immer - genauso verspielt wie sauber. Ich kann mir nicht helfen. "Time" ist für mich eine Komposition für echte Instrumente. Deine Stimme, Dein Piano und (wenn überhaupt) echte Percs, Git & Co. Viele Grüße!
Oben