Sebior86

The Borderline

  • Autor Sebior86
  • songvote_creation_date
With the idea to expand his own musical boundaries, Sebastian Schleicher founded the project Tremor in 2018. As a composer, songwriter and multi-instrumentalist, he contributes vocals in addition to instrumental contributions from electric bass, electric and acoustic guitars, as well as fundamental basics for keyboards and drums. From the idea to the realization everything comes from one source.

Free of any limitations, various styles are combined with each other, which come together to form a very unique sound. This is mainly from the areas of prog rock / metal & death metal is used, combined with recognizable influences from jazz, post-rock and occasional elements of fusion. The constantly driving flow unites all styles to an independent sound image, which is through its complexity and variety in continuous change. In addition to clean vocal parts, the guttural singing (growling) is also increasingly in the foreground and forms the basis for the sound profile.

For the debut single – The Borderline – he was supported by Dennis Degen (drums) and Karsten Mroszczok (keys).

www.tremorband.de

guitar, bass vocals & backings: Sebastian Schleicher
keys: Karsten Mroszczok
drums: Dennis Degen

lyrics: Sebastian Schleicher

written, produced & mixed by: Sebastian Schleicher
mastered by: Eroc

www.sebischleicher.de

HOFA Song Contest 2022 – Gewinner des Sonderpreise der Jury mit Tremor
Autor
Sebior86
Song-Veröffentlichung
Artist
Tremor
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
884
Bewertung
9,71 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

asli
Sehr gut gemacht.

*****************************************************************************
  • Danke
Reaktionen: Sebior86
hopoh
Dein Werk kommt mir vor wie ein Patckwork der Superlative:)...Ein Herrliches Prog-Rock-CrossOver-Paket. Und ein Klasse Mix !
Ich versuche meine Eindrücke mal im Zuge deines Composings zu beschreiben:
Yeah fette Guitars :rockguitar: , das Beginning mit der Voice und den Growls ist nicht so meins, aber ab 0`31 wird es richtig prog-rockig gut , auch die Voice ab 1´10 kommt gut , ab 1`30 wieder klasse voller Sound...auch die Orgel die dann kommt hat diesen old-school-touch yeah, das Git-Solo super !!:headbang: die growls muss :rolleyes: wohl , ab 3´25 hamma , ab 3`48 wunderbar die Guitar , Keys und die Drums und die klasse Vocals:)...da wirds richtig gut pink floydig...ein Hamma Teil :bigup: das kann nur ein Full house sein
  • Danke
Reaktionen: Sebior86
noteveryonesdarling
  • noteveryonesdarling
  • 9,00 Stern(e)
Was für eine professionelle, druckvolle, dynamische Produktion... hier zieh ich als "Homerecorder" meinen Hut.
Klar, Rowling ist Geschmacksache (meine nicht), möchte ich im Sinne der Ergänzung der zwei Gesangsstil aber auch so anerkennen. und den Reiz zulassen und demnach auch nichts abziehen. Nur das Ende des Songs finde ich unbefriedigend. So wie der Song angelegt ist könnte er in einem Progrock Konzeptalbum ins nächste Thema faden...
  • Danke
Reaktionen: Sebior86
Andi Steffen
Krasses Monument! Auch diesem Kunstwerk merkt man die Professionalität und Spielfreude sämtlicher Beteiligter deutlichst an.
Hier ist sooo viel Geiles verbaut, dass man fast heulen möchte, dass der Track nicht wirklich 49:33 dauern will...
Das growling empfinde ich irgendwie samtig (sorry), aber dadurch ungeheuer angenehm zu konsumieren. Das war wohl der liebste Growler, den ich je gehört habe .. 😌 Die Klarstimme ist ebenso der absolute Feelgood-Hammer ! Sauber!!!!!
  • Danke
Reaktionen: Sebior86
jet2
sehr geil!
10/10
............................................................
  • Danke
Reaktionen: Sebior86
Crosswise
Sounds very professional!
Abwechlsungsreiches Songwriting, die Growls mag ich hier auch nicht so. Generell finde ich Growls ok, aber dann dürfen sie ein bisschen böser klingen... :D
Mix wirklich super. Weiß nicht, was ich abziehen soll, also lass ich es einfach...
**********
  • Danke
Reaktionen: Sebior86
Lionwolf
Hi Sebastian,
Ein wunderbar abwechslungsreicher Track mit einem exzellenten Mix.
Besonders hervorzuheben ist das das Master in einer angenehmen Lautstärke ist, was in diesem Genre nicht immer üblich ist.
Musikalisch ein dermaßen hoher Anspruch wie man ihn nich oft zu hören bekommt.
Einzig das Growlen, obwohl sehr gut verständlich, passt für mein Geschmack nicht wirklich.
Das ausfaden bedeutet wohl das der Track entschieden länger ist…. Schade hätte es gern komplett gehört….bei dieser sehr guten musikalischen Qualität.
👌🙌👏🎸👊✌️🤩 Gruß Heiko
  • Danke
Reaktionen: Sebior86
Zurück
Oben