Fechi

Sommer im Winter

  • Autor Fechi
  • songvote_creation_date
Hey Musikbegeisterte, Lieben und Liebenden,

ich möchte euch gerne einen weiteren Song präsentieren.
Vielleicht wird es euer ganz persönlicher Winterhit!

Für ehrliche und konstruktive Bewertungen bin ich wie immer sehr dankbar!

Also dann, viel Spaß beim hören!!

LG Fechi
Autor
Fechi
Song-Veröffentlichung
Artist
Fechi
Kategorie
HipHop
Aufrufe
536
Bewertung
6,86 Stern(e)

Song-Rezensionen

DHG
Den Beat find ich diesmal ganz cool. Passt auf jedenfall gut zu deinem Rap! Auch die Cuts kommen gut. Text gefällt mir auch, hat deinen typischen Stil/Witz, wirklich sympathisch.
Hier rappst du wesentlich schneller als sonst. Überraschenderweise passt diesmal das Timing beim Rap durchweg gut (was sonst eigentlich immer einer meiner größten Kritikpunkte war). Ich hör da kein Holpern mehr, geht doch! :right: Komisch das genau bei dem Song alle anderen schreiben das Timing wäre nicht gut, das seh ich ganz anders.
Durch die Geschwindigkeit hast du diesmal aber andere Probleme: Die Sprachverständlichkeit könnte teilweise wesentlich besser sein. Du verhaspelst/verschluckst z.T. Silben weil einfach zu wenig Platz ist. Das ist ziemlich schade und trübt den durchaus positiven Gesamteindruck. Wie bereits von anderen erwähnt täte bei solch schnellem Rap die ein oder andere Pause gut (für Hörer und Rapper).
Klar könnte man immernoch etwas an Flow und Betonung feilen (gut das kann man wohl immer) aber das passt grundsätzlich.

Ich freu mich richtig das du diesmal on Point rappst! Leider muss ich dennoch etwas für die verschluckten bzw. nicht klar artikulierten Silben abziehen. Wenn man insbesondere den Rap betrachtet ist das insgesamt aber eine klare Steigerung gegenüber deinen letzten beiden Songs! Bitte weiter so! :smil451d632849b7b:
  • Danke
Reaktionen: Fechi
Uberan Mino
Bin da auch bei den anderen. Ich habe wirklich Respekt vor der Wortakrobatik die du hier betriebst. Generell habe ich auch nichts gegen schnellen Rap. Allerdings lässt der Track für meinen Geschmack aber zu wenig Platz, um die Flows und den Text wirken zu lassen. Dadurch, dass es kaum entspanntere Passagen gibt, stresst mich das dann letztendlich leider hauptsächlich.
  • Danke
Reaktionen: Fechi
Teestunde
Ich bin voll bei Mike2009 und rho. Brauche gar nichts weiter zu sagen. Der Song leidet einfach durch die etwas zu große Geschwindigkeit, auch wenn mich das Schnellsprechen echt beeindruckt.
  • Danke
Reaktionen: Fechi
Mike2009
Au Backe ;-) Ich hab' mich ja schon vor Monaten als "Fechi-Fan" geoutet, obwohl ich eigentlich für Rap & Co. meistens recht wenig übrig habe. Aber Fechi vertritt "zum Glück" die eher gemäßigtere Form dieses Genres, was z.B. Textinhalt und Beats anbelangt.
An Fechi schätze ich von jeher die für mich angenehme Klangfärbung seiner Stimme und die Art und Weise seines Rap- und Text-Stils.
Diese Nummer kommt mit einem "Wortschwall" daher und ist daher eine große Herausforderung des Protagonisten in Sachen Artikulation. Das ist gewiss sauschwer, gelingt hier phasenweise nicht immer und macht es mir als Zuhörer daher nicht grad' leicht, da noch hinterherzukommen, dem Ganzen zu folgen. Ich hoffe mal, das hat nichts mit (meinem) dem Alter zu tun;-)
  • Danke
Reaktionen: Fechi
montybunker
Gerne gehört. Etwas viel Doubletime um folgen zu können. 7 Sterne und Respekt für Dein Können.
Liebe Grüße und Gesundheit.
Freue mich auf Gegenbewertungen.
  • Danke
Reaktionen: Fechi
ingodi
Jep, den muss man schon öfter hören, dass man beim Text hinterher kommt, hat mir beim Wiederholen immer besser gefallen, ja und jetzt freue ich mich schon wieder auf den Sommer.
Das instrumental ist jetzt nicht so aufregend, aber gepaart mit deinem Rap, passt es dann doch und gefällt.
schön gemacht, gern gehört 👍
  • Danke
Reaktionen: Fechi
rho
Der Rap ist Ohrensport. Das Tempo bei der Silbendichte durchzuhalten ist schon die halbe Miete. Aber deshalb ist es auch ein etwas unentspanntes Hörvergnügen, da das Dranbleiben fast in Arbeit ausartet. Der eine oder andere Wortwitz kommt bei mir an, der eine oder andere Stolperer oder etwas ungenaues Timing auch (z. B. Break bei 2:42). Aber wer viel rapt hat auch viel zu timen, also nichts für ungut. Das Verhältnis von Rap und Beat finde ich ausgewogen.
  • Danke
Reaktionen: Fechi und Mike2009
Oben