V

Smalltalk

  • Autor vintage-loner
  • songvote_creation_date
Ein Song über die typischen Begegnungen mit Freunden/ Bekannten aus vergangenen Tagen: Man begegnet sich per Zufall und findet sich schnell in unangenehmen Schweigen wieder und denkt sich danach: "nanu, was ist denn da passiert?!" Von mir (Vintage Loner) komponierter Song, der sich Dank der Unterstützung von Mac Pierre an den Drums, an den Reglern und beim Backgroundgesang nochmal deutlich verbessert hat und ansonsten vielleicht in den Papierkorb gewandert wäre.
Autor
vintage-loner
Song-Veröffentlichung
Artist
Vintage Loner
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
80
Bewertung
6,29 Stern(e)

Song-Rezensionen

Teestunde
Gefällt mir. Kommt ehrlich und kraftvoll rüber. Genau die Gedanken, die mich beim small talk oft bewegen. Wieso red ich über Dinge, die mich echt nicht interessieren? Klasse! :)
helge1973
Im Refrain bricht alles passend aus, auch der Rest ist stimmig und gut durchdacht. Ist nix wahnsinnig bahnbrechendes, bereitet mir aber Vergnügen. Der Gesang - das stimmt - MUSS disziplinierter, 4 allem in den Strophen. Auch der Misch sollte insgesamt mehr Prägnanz haben. Das übliche letzte Drittel (Solo-Gitte, Ref-Wiederholung) kamma sich mal so langsam im Übrigen mal sparen :roll:
Marry50a
Jo, ansprechendes Thema. Steckt viel Wahrheit drin. Wenn auch musikalisch mit viel BumBum gestartet und dann plötzlich eingebrochen, das Teil gefällt mir! Der Gesang ist nicht so pralle, ist aber insgesamt ein solides Stück.
stonyroad
Beginnt wie eine harte nummer läßt mit Einsatz der Vocal zumindest eine zeitlang ( bis zum Refrain) die Hosen runter. Gesng: Interessant. HIer stört das du manchmal versuchst zuviel Silben in die Melodie zu packen. Aber schön sauber. Stimme:Wenns höher geht könnt ich mir ganz gut ein Geheule ala Plant von LedZep vorstellen Ist ordentlich Gespielt die Komposition ist mir zu eine Spur zu beliebig.
musicdevil
Der Texter hat da noch deutliches Potential nach oben, viele Worte wurden rein gequetscht, oder sind auf biegen und brechen gereimt. Musik an sich finde ich gut, bei der Abmischung müsste man noch mal bei gehen.
L
Jo, ich sehe das ähnlich wie holgi. Der Song ist gut. Jut, erfindet den Deutschpop/Rock nicht gerade neu, aber er setzt schon richtig da an, wo man hinhört. Der Gesang bricht mir doch etwas zu sehr aus, hier und da. M.E. solltet ihr den nochmal neu einsingen, mit ein bissken mehr Disziplin. Auch muss der präsenter gemischt sein, die stützenden Backingvox in der tieferen Lage sollten auch noch ein bissken mehr Gewicht bekommen. Solide insgesamt, sach ich mal.
holgi
Heute ist Sülwesta, da muss ich noch gute Taten vollbringen weil Ende vom Jahr und so :) Kein Problem hier, weil ich gute Musik serviert bekomme. Dein Gesang klingt "charaktervoll", das ist ja derzeit durchaus in Mode bei so vielen deutschen Interpreten, du aber gehst für mein Empfinden ein Stück zu weit, ein bissel mehr Disziplin und somit weniger eigener Stil würde mir besser gefallen. Im Refrain zB, mit den Backgroundgesängen, klingt dein Stil weniger "schräg". Den Text verstehe ich schlecht, auch löst du die Worte nicht immer so gekonnt rhythmisch auf, das macht es nicht gerade leichter. Der Mix ist gut, nur das man deinen Gesang nicht gut platziert hat. Eines muss ich noch hinterher schieben, ich kann anhand deiner Stimme nicht verorten ob du Mann oder Frau bist, ehrlich :) Was nicht schlimm ist, also ob ich das kann oder nicht, aber es beschäftigt mich. :)
Oben