Stepsequenzer

Room of Drugs

  • Autor Stepsequenzer
  • songvote_creation_date
Das ist einer meiner ersten Songs der nach einer Party erstmals in meinem Kopf entstanden ist... habe versucht diese düstere Nebel-Athmosphäre als Zeitraffer in diesem Song wiederzuspiegeln... Sagt mir doch mal eure Meinungen zu diesem Song... Viel Spass beim anhören... Mfg Steppi
Autor
Stepsequenzer
Song-Veröffentlichung
Artist
Highhat
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
288
Bewertung
7,25 Stern(e)

Song-Rezensionen

Loy
Zum Glück zählt ja die Meinung eines einzelnen nicht, denn ich fand den Song echt weit überdurchschnitt, auch wenn ich normalerweise andere Mucke höre. Was out ist und was in bestimmt wohl kaum die Qualität eines Songs - es sei denn man ist Trendläufer.
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 5,00 Stern(e)
"...Dynamik ist auch vorhanden!" Selten so gelacht. Sorry, aber das Mastering ist echt ekelig: platt und viereckig. Ansonsten finde ich die Nummer auch nicht so spannend. 8tel-Oktav-Bass ist doch tote Hose. Trotzdem schon schlechteres gehört. 5 Points. Das Mastering gefällt mir überhaupt nicht, da wurde viel zu hart limitiert.
R
-Den Snaresound finde ich nicht gut ausgewählt -BD ohne Kick, zu leise ...mir scheint auch das lied ein wenig zu langsam und nicht dark genug zu sein... (versuch mal die bpm hochzuschrauben und den melodiösen Synth am Anfang vielleicht eine Oktave tiefer zu spielen) -Der Schluss ist geil :)
Strat-Spieler
Okay, muss gestehen ist nicht meine favorisierte Musik, aber der Song hört sich sehr gut an! Snrae ist für mein Befinden ein klein wenig zu laut und Bassdrum etwas zu leise? Gut ausgewählte Sounds und Dynamik ist auch vorhanden! Gruß Tom
Oben