popnapp

Ready When You Are

  • Autor popnapp
  • songvote_creation_date
Typisch, wenn man zu viele Filme gesehen hat. Man verändert sich. Wird eins mit der Gefahr und redet dummes Zeug.
Das heutige Lied soll eine kleine Hommage an Weltraumabenteuer und Affenplaneten sein.

Im Refrain brauchte es einen Chor, der breit und episch wird. Ich habe dazu den Pröppelsdorfer Gemeindefrauenchor engagiert. Durchschnittsalter in Jahren höher als die Umlaufzeit des Merkur um die Sonne in Stunden. Aber sie wollten einen Vorschuss auf die Gage und Gage überhaupt. Deshalb wurde nichts daraus. Es ist wie in der Schule: wenn man mich versetzt, muss man mit den Folgen tragen. Niemand ist zwei Inseln.

Vielen Dank fürs voten!

Ready When You Are

here on this moon, low on oxygen
we could die soon, so let's leave again
why don't you move?

ready when you are, come on don't let me wait
get up and go, I'm ready when you are
and you are late, let us escape
to the next port it can't be that far
ready when you are

the rocket destroyed so we can't traverse
above us the void of the universe
so why don't you talk?

ready when you are, come on don't let me wait
get up and go, I'm ready when you are
why hesitate? don't you abate
if we must die let us die hard
I'm ready when you are

ready when you are ...
  • Danke
Reaktionen: 2 Mitglieder
Autor
popnapp
Song-Veröffentlichung
Artist
popnapp
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.510
Bewertung
9,14 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

ArgentosThemePark
  • ArgentosThemePark
  • 10,00 Stern(e)
Sehr fein. :)
Ich bin ja ohnehin sehr SciFi affin, und das erinnert mich spontan an Filme aus den 70/80ern. (da du ja auch schon den Affenplaneten erwähnst, gehe ich mal vom Original aus)
Schöne Chord Progression im Refrain, erinnert mich auch ein bisschen an Bowie.
Es hat einfach so einen Seelenschmelz, ich weiß gar nicht, wie ich das nennen soll.
Hat mich auf jeden Fall getriggert. 10 Caesars.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Beyolie
Ach popnapp, der Pröppelsdorfer Gemeindefrauenchor hätte das nie so hingebracht wie Du. Und wo hättest Du das aufnehmen wollen? Bei den derzeitigen Corona-Regelungen hättest Du bei gefühlt 25 Vocalspuren (mal X Meter Abstand, mal undsoweiter) einen Raum knapp unterhalb des Kölner Doms mieten müssen. (Ich habe vor ein paar Wochen mal eine ministerielle Richtlinie für Musik-Schul-Unterricht gelesen - reines Kabarett, nur deswegen komme ich drauf). Schönes Stück mal wieder. Der Refrain bleibt unweigerlich hängen. Über Kopfhörer ist unten ganz schön was los.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Locis
Man kann es nicht genug betonen: Es sind nicht nur die musikalischen Ideen, sondern auch die Textideen. Sehr cool!
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und popnapp
Tape-Loops
Also die Vielfalt und Atmosphäre gefällt mir sehr. Da ist die Kürze des Songs auch absolut passend.

Ich selbst hab für eine ähnliche Kürze meines Songs einen reingewürgt bekommen. :D

Da ich dir ganz bestimmt nix von Musik erzählen will halt ich meine Klappe und lass die Kritik außen vor.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Teestunde
Huch, das Lied hätte ich ja beinahe übersehen. Toll umgesetzt, der Inhalt. Ich kriege direkt wieder Lust, es auf Deutsch zu versuchen. ;)

Gerade noch mal reingehört.10 Sterne sind eigentlich viel zu wenig. :)

Gefühlt jetzt 100 mal gehört. Das Lied ist wie der Höhepunkt in einem tollen Musical. Ich hab es auf dem MP3-Player und es wird mich sicher noch lange begleiten. :)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
DA4K
Jetzt höre ich schon nicht den ersten Track von dir, aber man erkennt sofort, das der Song von dir stammt! Diese Stimme und ich nenne mal dieses Orgel sind deine Marke! Wie immer ein super Song. Gefällt mir!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
hopoh
dein Output ist der Wahnsinn...unendlich...wo holst du das nur alles her, dieses vielen Songideen und dann auch noch alles fertiggestellt , dafür erstmal wieder ein :bigup: Der Song , nein muss wohl sagen das Werk ist wieder mal voll mit Harmonien, Breaks, Chören wie man es kennt von dir...hier kommt noch ein Prise "hymne" oder "Episches" dazu...Gut gemacht !
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und popnapp
Audiotic
Schön. Wie immer harmonisch komplex mit den typisch popnappschen Variationen.
Mir ist die Grundstimmung n Ticken zu kitschig. Aber das nächste Moll ist nicht weit um die Stimmung zu erden.
Angenehm breiiger, gut ausgefüllter Mix.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
fitzwilliam
Wundervoll! Ganz lieben Dank dafür!:)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
speedtom
Das wahre Talent ist es meiner Meinung nach, ein Harmonikfeuerwerk in der Summe rund und schlüssig klingen zu lassen. Der 'normale' Hörer hört einfach einen scönen Popsong - der Rest staunt ;-)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Andi123
Coole Harmonien und Rhytmik! Sehr schön insgesamt! 10 Punkte
  • Danke
Reaktionen: popnapp
pivo7
Noch Fragen???
Popnapp ist der Größte hier im Städtle! 10/10
ELO lässt hier und da ein wenig grüßen ;O)

Aber es gibt auch andere Größen! Wie z.B. dieser

Youtube-code "lhoyMlX5avU"

Eine absolute Raritesse vom Allerfeinsten!!

Eines der Vorbilder unserer geliebten Beatles!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Nivek
Zu den warmen freundlichen Klängen fehlt mir textlich aber das Happy End. Hier fehlt noch die letzte Strophe, in der die rettende Raumfähre der Sternenflotte kommt. Eine Minute Zeit wäre doch dafür noch gewesen !
Donbastiano
Ideenreichtum gibt es in vielerlei Hinsicht. ;) Hier werden sehr elegant die heutigen Popmechanismen in den Song eingebaut, kurz, schneller Beginn des Refrains und davon so viel wie möglich Wiederholungen. Wenn dann wie hier die Harmonien auch noch greifen, gibts aus objektiver Sicht eine hohe Punktzahl. Der Song erinnert mich an die Oliver Onions ende der 70er Jahre. Diese Harmoniefolgen waren genau auch deren Ding. Und auch der Gesang ist sehr nah.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
stonyroad
Schon wieder dieser Hampel mit seinen unzähligen Akkorden, alles nur katholische Sequenzen.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Freddy All
Erinnert mich an Pet Shop Boys aus den 80-en. Klasse gemacht, leider ein wenig zu kurz, eine ruhigere Stelle hätte dem Song gutgetan, wonach es wieder flott weitergeht.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
hpfmusic
Wunderschön!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
harzcore
Die Länge des songs ist schon mal geil, genau meins :)...Ja, was soll man sagen, ein gepflegter Sockenschuß ist nie verkehrt und es wäre irgendwie falsch dem begnadeten Künstler in sein Reich des Schaffens reinzureden hehe
Jet2 muß ich trotzdem recht geben, die Strophe ist nach dem ersten Hören etwas zu weit im All, aber mein Gott, insg sehr eigenständiger Künstler mit einer Menge Erfahrung und einer Stimme mit Wiedererkennungswert, nicht unbedingt meine Mucke aber immerhin meine Aufmerksamkeit, Respekt :)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Turquoise
Obwohl ich das Teil von der Soundqualität für eines Deiner besten halte, möchte ich mal den großen Lobpreisungen ein klitzekleines bisschen Nachdenkliches entgegen halten.

Ich habe mir heute morgen mal den Spaß gemacht, das Teil vom Harmonieverlauf her anzuschauen. Bis zum Ende des ersten Refrains habe ich 17 unterschiedliche Akkorde gezählt. Im Break kommt vielleicht noch einer dazu und dann am Ende die Modulation von Bb nach C im Refrain, was noch einmal 7 weitere Akkorde bringt. :)

Keine Frage, diese Komposition könnte man als Lehrmaterial heranziehen, um zu zeigen, wie man das Drei-/Vier-/Fünf/Sechs-Akkordschema durchbricht.

Ich frage mich allerdings, ob dahinter nicht ein wenig Selbstzweck steht. Denn, ehrlich gesagt, die "nachhaltigste" Passage war für mich das Intro mit seinem Wechsel zwischen Bb und Bbsus4, und die Strophe.

Für meinen Geschmack hast Du die Balance hier etwas verloren, weil der Hörer (mMn, aber vielleicht bin ich auch der Falsche dazu), ein ausgewogenes Verhältnis an harmonischen Überraschungen und harmonisch Erwartbarem braucht, um beim Hören in den vollen Genuss eintauchen zu können.

Bei Dir gibt es im Grunde nur Überraschungen, ständig wird man in eine Richtung geführt, die man so nicht erwartet hätte. Das ist in gewisser Weise eine tour de force und schmälert ein wenig die Kraft der Überraschung, weil es mit der Zeit ermüdend wirkt. So dass ich mich hinterher kaum noch an etwas erinnerte.

Kann es sein, dass Du Dir zum Ziel gesteckt hast, dass sich kein Akkord wiederholen darf? ;)

(Habe ich mal gemacht. Mein Rekord liegt bei 32 Akkorden in einem Song... Aber das toppst Du bestimmt, wenn Du willst.)

Lange Rede, kurzer Sinn: ich hoffe, Du nimmst mir meine "Kritik" nicht übel, denn sie kommt von einer großen Wertschätzung Deiner Fähigkeiten her.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Lightshop
Ein episches Festmahl, selbst wenn der feinschmeckende Urheber des Titel-(Film)Zitats seinerzeit Bachs Goldberg-Variationen bevorzugte. Ein bei verhältnismäßig niedriger Temperatur geduldig gegartes Stück Harmonie. Ein fulminanter Hauptgang auf abgrundtiefem Bass, sehr getragen und wie eine Hymne serviert. Die Stimme versank leider in einem Hauch zu dicker Hall-Sauce, und auch das knappe Solo-Dessert wirkte aufgrund der Instrumentenauswahl etwas zu sehr in die Obertöne gequetscht. Hier wäre das "geschüttelt-nicht-gerührt"-Statement eines anderen Filmstars sicherlich das passendere Rezept gewesen. Für die beiden geringfügigen Einschränkungen des Gesamtarrangements sowie für das etwas abrupte Abräumen musste der Guide Michelin leider zwei Sternchen abziehen. Aber alles in allem ein sehr bekömmlicher Genuss nach Art des Hauses Popnapp. Bon appetit.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Mike2009
Nach den ersten drei Tönen weiß der geneigte und beständig-treue Songvoting-Hörer: DAS ist Popnapp. Überirdische Harmonie-Abfolgen gepaart mit den
speziell darauf abgestimmten Gesangsparts. Da muss man erstmal drauf kommen ;-)Da macht Zuhören einfach Laune.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
jet2
tolle popnap-harmonien.
der text - sehr poetisch.
die stimme finde ich zu verhallt und zu weit hinten.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Oben