Sacrantas

Melton Core

  • Autor Sacrantas
  • songvote_creation_date
tach jesagt an die community ! bin hier auf der webseite schon einige jahre unterwegs und lese meist nur was hier so los ist. aber nun ist es dann doch soweit nach dem nen freund von mir mich dazu gedrenkt hat :)und stelle hier mal mein aller ersten song den ich jemals fertig gestellt habe rein. der track wurde im frühjahr 2012 fertig gestellt ca. 1 jahr nachdem ich mich überhaupt mit dem produzieren von musik beschäftigt habe. die hardware die ich dafür benutz habe.... naja lassen wir das thema. hatte nicht mal semipro zustand ;) zu einem späteren zeitpunkt hätte ich gern noch einige dinge veränder bzw. verbessert.( weil bessere hardware) aber leider ist ein kleiner teil vom ursprung unwiederruflich verloren gegangen somit ist der track in der form endgültig. ;( viel spass beim reinhören ! und immer raus mit eurer kritik, trotz der langen zeit immer wertvoll :)
Autor
Sacrantas
Song-Veröffentlichung
Artist
Someone Alone
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
179
Bewertung
4,60 Stern(e)

Song-Rezensionen

helge1973
Viel zu langweilig und zu monoton, um einen bei der Stange zu halten. Als Hintergrund auf der einsamen Autobahn sicher nützlich, ansonsten krankt es an den üblichen Verdächtigen: Mix zu unausgegoren, Drums monoton, Klängen fehlt die Brillanz, Komposition praktisch nicht vorhanden, staubige Sounds. Naja ...
am63
Für den Anfang ganz ordenlich:)
E
erstmal Kompliment für Deinen ersten Track, wenn ich da so an meine allerersten musikalischen Gehversuche denke, war das bei mir eher ein Stolpern, während es hier doch bei den Drums und der Percussion recht ordentlich klingt. Etwas mehr Abwechslung sollte beim Grundthema erfolgen, irgendwann hört man es sich leid, immer wieder dieselben 4 Noten. Dabei hat die Tonleiter schon 12 Noten, dazu noch die Oktaven, da ist noch viel Spielraum, auch bei einfachem Equipment.. Klanglich hört sich das übrigens gar nicht nach billiger Hardware an.
L
Jo, mit Erstlingswerken ist es so'ne Sache. Potential ist erkennbar. Der Anfangsteil lässt mehr vermuten als dann folgt. Ansonsten siehe holgi. Evtl. noch ein bissken dünn der Mix. So viel Sterne wie der aktuelle Fußballweltmeister hat. Ich denke, dass Du hier in Zukunft noch mehr Sterne einheimsen kannst. Wie gesagt, das Potentzial ist da. Ach so: eine Spitze zum Einleitungstext kann ich mir nicht verkneifen. Nimm es mir nicht persönlich. Aber das ist schon eine klasse Wortschöpfung von dir. Gefällt mir sogar. "Drenken" - er hat mich gedrenkt. Bedeutet wohl sowas wie mit leichtem Druck gelenkt. Denke aber, du meintest "drängen" - gedrängt.
holgi
Hi, der beginn lässt Depeche Mode Feeling aufkommen, ohne das ich Spezi auf dem Gebiet bin, also diese Meinung bitte mit Vorsicht geniessen. :) Der Mix klingt, bis auf ein mummeln in den Bässen aufgeräumt und luftig, das gefällt mir. Im Arrangement begegnen mir die üblichen Werkzeuge, man schichtet Sounds und wechselt hier und da ohne den roten Faden zu verlieren, passt also :) Nach knapp 3 Minuten bin ich aber mit meiner Geduld am Ende, es ist mir dann doch zu gleichförmnig und es fesselt nicht mehr viel. Gekürzt und evtl. mit Gesang beglückt wäre das hier sicherlich ein gutes Stück.
Oben