_Jochen

Keine Angst

  • Autor _Jochen
  • songvote_creation_date
funky Gute-Laune-Song
Autor
_Jochen
Song-Veröffentlichung
Artist
_Jochen
Kategorie
RnB, Funk, Soul, Reggae
Aufrufe
277
Bewertung
8,29 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

kasimiruslav
Mhm es sit komisch, das ist wirklich gut gemacht eigentlich .... auch der Text ist witzig ... aber dieser Funksound und diese Komposition folgen jedem nur erdenklichen bekannten Funk-Muster ... da fehlt die musikalische Spannung ein wenig .... Gruss, KArsten aka KAsimiruslav
K
Yeah, da wird mir ganz egal das mich die r.de Gottheiten in eine Art Knast gesteckt haben - da nehm ich die Aufforderung wörtlich und freu mich einfach das ich lebe. Danke für diese nette Art der Gesundheitspolitik, handwerklich solide, mit leichten Hitcharakter.
hpfmusic
Fühl mich unterhalten ... und macht Spaß! N Paar zuviele Dynamik Schwankungen für meinen Geschmack Lg HpF
C
Im Gegensatz zum direkt Vorschreibenden sehe ich da schon eine eigenständige Note. GERADE das Vermischen von Funkelementen und humoresquem deutschen Text gibt ihm ja eine eigenständige Note und kopiert nicht 1:1 ein amerikanisches Vorbild zum x-ten Mal. Der Gesang ist vollkommen angemessen und trifft es. Die Bläser-Arrangements sind solide. Das Saxophon-Solo nimmt da wohl auch ganz gezielt so'n bisschen Tempo aus dem Song. Der Groove ist recht solide, wenn auch nicht außergewöhnlich für das Genre. Das einzige kleinere Manko, ist das etwas unausgewogene Frequenzspektrum .In Bass und Tiefmitten fehlt da vielleicht noch ein halbes Pfund. Sowohl Arrangement, Komposition als auch Performance sind meines Erachtens überdurchschnittlich gut. Der Text tut sein Übriges zum positiven Gesamteindruck. Jedoch fehlt mir da etwas im Refrain, dass sich im Kopf festsetzt, eben der Stoff aus dem Top-Hits gemacht werden.
Z
Insgesamt gut gemacht, aber ehrlich gesagt, mir wird da mit zuviel mit typischen Soul und Funk Floskeln gearbeitet, ich konnte von Anfang an riechen, was als nächstes abgeht, und der Gesang ist mir zu Schlager- mäßig geworden und die Drums, die hakeln manchmal ganz schön wie Fehltrigger oder Midi- Hänger und nehmen den Drive etwas raus, der Bass klingt in einem bestimmten Bereich zu brav und irgendwie als sei da ein charaktervoller Frequenzbereich in den Mitten wirklich ausgeblendet um auch möglichst brav zu sein und sich trotz runden Bass- Bereiches und einer gewissen Knackigkeit nach irgendwo nach weiter hinten zu verkrümeln so dass der Gesang bloß nicht aus sich raus gehen muss und trotzdem immer schön glatt und unangefochten vorne bleibt. Auch das eigentlich tolle Sax- Solo ist mir einfach nur zu brav geraten, das muss quietschen und tröten und schreien ;) Der ein- oder andere Dosenbläser ist für mich auch auffallend konservativ 80er- mäßig oder aus der Schlagerecke. Also noch mehr Merkmale, dass das schon eher Schlager sein soll, was mich bei so einer Nummer mit so deutlichem Potential ein wenig von den beiden Höchstnoten abhält. Aber trotzdem, gute Laune macht es, Ziel somit erreicht, der Text ist wohl durchdacht und auch souverän gesanglich vorgetragen. Nur .... irgendwie bleibt halt dieser auffällige Schlager- Touch, das gewisse Etwas, was einen authentisch mitreißt, und ein bißchen die Eigenständigkeit.
K
Gut gesungen und Vocals wirklich klasse aufgenommen. Auch die Tonartsprünge im Song gefallen mir gut. Vom Gesang her so ein wenig wie Stefan Gwildis. den ich ziemlich gut finde. Alles in allem ein runder Track.
T
Gefällt mir - ein bißchen Bela B in der Stimme kombiniert mit ein bißchen Motown... Gute Mischung. Die Bläser-Sätze sind gut arrangiert und der Text ist humorvoll ohne albern zu sein. Der Song wird der Beschreibung voll gerecht - ein funky Gute-Laune-Song.
Oben