C

Just a sound

  • Autor Chimbres
  • songvote_creation_date
Hi, mein erster song hier. Bin gespannt auf Eure Meinungen! Gedanklich der 2. Teil einer Trilogie (die Ihren Abschluss noch nicht hat). Der 1. Teil folgt vielleicht noch nach...
Autor
Chimbres
Song-Veröffentlichung
Artist
Looking for Linus
Kategorie
Pop
Aufrufe
149
Bewertung
6,50 Stern(e)

Song-Rezensionen

T
Dem Song an sich würde ich 8 Punkte geben. Der Mix ist aber nur ne 5 und der Gesang 4. Insgesamt ergibt das also 6 Punkte. Gruss tsbmusic
  • Danke
Reaktionen: Chimbres
stoman
Komposition: 9 Punkte Gesang: 5 Punkte Arrangement: 9 Punkte Mix: 7 Punkte Ergibt zusammen 7.5 Punkte und damit eine ganz wackelige 8. :) Ich finde die Komposition, bzw. die gesamte Liedidee, sehr gut. Das Arrangement ist simpel - und dadurch absolut passend. Aus meiner Sicht perfekt. Das Liedende hätte noch etwas sanfter kommen können, MUSS aber nicht. Der Gesang, und das ist der große Schwachpunkt, der das Lied stark abwertet, ist extrem unsicher. Hier ist noch sehr, sehr viel Üben angesagt - oder Outsourcing. Dieses Lied wäre für mich rein subjektiv eine 9 oder 10 wert, wenn es von einem guten Sänger präsentiert würde. Der Mix ist etwas überkomprimiert, aber nicht annähernd so schlecht, wie das hier von einigen dargestellt wird. Da kann man mit wenigen Korrekturen eine runde Sache daraus machen. Trotz der 8 Punkte werde ich dieses Lied nicht in mein Archiv aufnehmen - wegen des Gesangs. Sollte hier noch nachgebessert werden, würde ich mich über ein Update freuen! :) Schöne Grüße, Steffen
  • Danke
Reaktionen: Chimbres
kasimiruslav
Hi die Achtel Hihat passt schon ... ist nur zu laut und könnte etwas grooviger gespielt sein ... der Gesang wirkt unsicher ... Sound ist insgesamt etwas wolkig .... grusskarsten
  • Danke
Reaktionen: Chimbres
Fabfabian
Die Gitarren sind gut - vllt hätte es eine sehr viel sparsame Instrumentierung auch getan, sprich A-Gitarre, Bass + Cajon (oder mit Drums mit Besen gespielt). Das Drumkit mit den Achteln passt nicht, später im Song, wenn's zum Ride wird's angenehmer. Ich muss im Vergleich zu meinen Vorrednern sagen, dass ich den Gesang gut finde, da er sich gut in die Stimmung des Songs einbettet. Dem Schluss hätte man noch etwa mehr Arbeit widmen können. Plötzlich ist der Song aus. Einfach so.
  • Danke
Reaktionen: Chimbres
Z
Den Song finde ich gut, auch die Gitarren scheinen wirklich sehr musikalisch gespielt worden sein, die Gesangliche Idee ebenfalls. Aber irgendwie zerrt alles und verwischt zu einem Brei, zu vermuten, dass zu einem zu Bassigen und Tiefmittigen Mix auch noch starke Kompression und Limiter- Einsatz hinzukommen, fast tödlich. Die Stimme ist mir zu unsicher und sie hat vor allem gegen den Bassbereich gar keine Möglichkeit, sich irgendwie brav im Hintergrund zu halten, da stimmen die Mix- Verhältnisse nicht, es ist alles entweder sehr weit vorne oder geht wegen niedriger Pegel einfach unter und ist nur noch zu erahnen, da hat kein Instrument seinen Platz. Die Drums finde ich gar nicht mal so unangemessen, weil sie es auch schaffen, sich mal dynamisch zurück zu halten und dann wieder etwas anzuziehen. Bloß die Hihat, die da so einsam rechts vor sich hinzischelt und die Bassdrum, man kann sie kaum noch erahnen, auch die haben keinen Platz im Mix. Schade, das Stück macht wirklich einen netten Eindruck.
  • Danke
Reaktionen: Chimbres
Argasos
Leider...die Drums...diese fiese Hihat...ansonsten ist das toll!
  • Danke
Reaktionen: Chimbres
Telaviv
Hallo! Also erstmal muss ich sagen, dass mir der Song an sich ganz gut gefällt. Allerdings ist die Umsetzung noch nicht so ganz gelungen: 1. Kritikpunkt ist für mich der Gesang. Der ist irgendwie zu schwach und wackelig, außerdem klingt er ein bisschen "gehaucht". Wenn der Sänger kräftiger und irgendwie noch emotionaler singen würde, wäre das schon viel besser! 2. Der Mix: Es klingt etwas zu schwammig (versuche, die einzelnen Instrumente genauer zu Plazieren, und zwar sowohl in der Breite (Panorama) und in der Tiefe (Hall, Höhenanteile), als auch in der Höhe (EQ). Der Gesang kommt nicht richtig raus, geht teilweise sogar richtig unter, außerdem finde ich, dass insbesondere das Schlagzeug zu viel Hall hat. Untenrum könnte das ganze auch etwas kräftiger sein, mach mal den Bass was lauter! ;-) Schlagzeug und Bass haben klanglich meiner Meinung nach sowieso noch Potential nach oben. Also, der Song selber hätte auf jeden Fall 7-8 Punkte verdient, wegen der genannten Kritik gibts aber ein bisschen Abzug. Aber lass dich auf jeden Fall nicht entmutigen, der Song hat echt potential nach oben!
  • Danke
Reaktionen: Chimbres
C
Na, wäre schon nicht schlecht wenn Du mit dem ersten Teil angefangen hättest. ;-) Zur Komposition: Gut, nix neues unter der Sonne, aber solide. Etwas Singer/Songwritermäßiges. Zum Arrangement: Das Gitarrenarrangement finde ich so erst mal schön und vollkommen angemessen. Die Vocals sind mir z.T etwas zu zaghaft und wirken an einigen Stellen etwas unsicher. Aber ich höre das Potential raus. Der Gesang ist gut angelegt, ein paar kleinere Ausrutscher drin. Grundsätzlich biste denke ich mal in der Folk Pop -Ecke gut aufgehoben. Manchmal klingt es nach Verspielern. Bei 2:12 ist irgendwo ein übler Verspieler drin. Würde ich versuchen zu eliminieren. Der Schwachpunkt bei dem Song ist der Mix: In Sachen Tiefenstaffelung läuft da nicht viel. Alles klebt irgendwie auf einer Fläche wirkt etwas 1-dimensional. Mit dem hall scheinst Du es da etwas übertrieben zu haben. Die Gitarren wirken mir grundsätzlich zu angefettet. Die könnten in ruhig schmaler und filigraner, fragiler, luftiger, rüberkommen. Das Frequenzspektrum müsste auch noch mal aufgeräumt werden. Da tummelt sich zuviel in den Tiefmitten. Da kannste auch mal die Höhen (nicht unbedingt Hochmitten) weiter ausloten. Also: Der Song ist strukturell gut, die Gesangsperformance relativ stimmig. Im Arrangement hapert es an der einen oder anderen Stelle. Der Mix ist, gelinde gesagt, suboptimal.
  • Danke
Reaktionen: Chimbres
Oben