KascheK

John's Room

  • Autor KascheK
  • songvote_creation_date
Das eigentliche Stück ist schon älter, ich befürchte es hat schon an die 30 Jahre auf dem Buckel, hab's jetzt mal neu vertont. Den Text hat ein Freund geschrieben, über seine Erlebnisse in New York, wo er sich eine Wohnung mit einem gewissen John und etlichen Kakerlaken (bzw. "bugs" wie es hier verniedlichend heißt) geteilt hat.
Autor
KascheK
Song-Veröffentlichung
Artist
KascheK
Kategorie
Pop
Aufrufe
139
Bewertung
This rating will show up in 7 day(s).

Song-Rezensionen

HarrySH
  • HarrySH
  • This rating will show up in 7 day(s).
Das grooved sauber, vor allem durch den Bass. Wird nicht langweilig, etliche kleine Soundüberaschungen.

Nur die Drums am Ende schmälern den guten Gesamteindruck. Nur meine Meinung. Trotzdem gut gemacht.
  • Danke
Reaktionen: KascheK
popnapp
  • popnapp
  • This rating will show up in 7 day(s).
Coole Produktion mit wunderbar altmodischen Orgeln, Clavinet, Claps, Gitarren. Wie man das eben so macht. Passt sehr gut. Auch die Drums klingen frisch und trotzdem oldschool. Erstklassig gespielt.

Das Solo ab 1:36 finde ich gut. Besonders wenn da der Gesang hinzu kommt.

Da ist so ein unvermittelter Übergang mit dem Harmoniewechsel (erstmals bei 1:18) der will nicht sofort in meinen Kopp. Hätte man vielleicht mit einer kleinen Melodielinie etwas besser vermitteln können, keine Ahnung.

Aber von dieser Kleinigkeit abgesehen, höre ich excellent gespielte Instrumente, einen coolen Drive mit gut gespieltem Bass und erstklassigen Gitarren und Drums.

Klingt alles in allem auch für mich nach 80er. Ein bisschen fühle ich mich an meine damalige Lieblingsband XTC erinnert, vielleicht nicht vom Gesang her, aber von den Gitarren. Cool!
  • Danke
Reaktionen: KascheK
Beyolie
  • Beyolie
  • This rating will show up in 7 day(s).
Die Claps sind aus der Dose, das hört man gleich ;). Ne, tolles Handwerk. Weil ich angefixt durch die kleine Einleitung oben ausnahmsweise mal auf den Text geachtet habe, muss ich leider minimal bekriteln, dass ich diesen nicht durchgängig verstanden habe (z.B. die Zeilen nach "should we kill them ...").
30 Jahre hat das schon auf dem Buckel - nicht schlecht. Wirkt frisch und ist an vielen Stellen dermaßen detailreich arrangiert, dass man da mehrmals reinhören muss. Bei den vielen kleinen Steigerungen spürt man die Viecher quasi hervorkriechen. Jetzt stellt sich mir noch die Frage, ob bei den Bugs auch Ohrwürmer dabei waren, die ihre Eier in meinen Gehörgang abgelegt haben ... bin mir noch nicht schlüssig.
  • Danke
Reaktionen: KascheK
jet2
  • jet2
  • This rating will show up in 7 day(s).
das stück hört sich ein wenig so an, als wäre es von david bowie inspiriert.
man hört die 80er raus...
  • Danke
Reaktionen: KascheK
Zurück
Oben