N

Italodance Intrumental

  • Autor Novum
  • songvote_creation_date
mit Yamaha DJX 6-spurig aufgenommen.
Autor
Novum
Song-Veröffentlichung
Artist
Novum
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
308
Bewertung
2,71 Stern(e)

Song-Rezensionen

geebee
Meine ersten Aufnahmen mit einem Synthie habe ich noch auf diversen Cassetten. Dein Track erinnert mich daran. Es ist ein Anfang - mehr noch nicht. Das sollte dich aber nicht daran hindern, es weiter zu versuchen, und dazuzulernen! Das Feedbackforum hier auf recording.de wäre dafür ein geeigneter Anlaufpunkt!
hopoh
Also das ist auch nicht ganz meine Welt. Soll es ein song, ein Jingle oder eine Idee sein ? Klingt etwas Irisch ? Zumindest zeigst du selbstvertrauen es so einzustellen. Für mich ein versuch ...der mich ( noch ) nicht so richtig überzeugt liebe Grüsse hopoh
AndreasB
Boooah, nimm es mir nicht Übel....aber wenn eine Ziege auf einen Blecheimer pisst....finde ich das interessanter !
J
Stimmt leider - klingt wie ein MIDI Demo File und der Mix ist leider völlig schwammig. War es der interne Sequencer ? Vergiss es ! Verstöpsel das Keyboard mit einem Computer, hol Dir vielleicht erst einmal eine Light Version von einem Software-Sequencer und versuch es noch einmal. Ich hatte auch mal ein Yamaha Keyboard - einen MM6. Sequencer intern scheusslich - dann hatte ich Cubase Essential dazu. Da kann man solch einem Keyboard doch schon etwas mehr entlocken. Diese Multi Channel Ansteuerung (verschiedene Klänge auf mehreren Kanälen) funktioniert bei Yamaha recht einfach.
M
Siehe unten...
Florian_W
ich kann mich kenfjohnnydee eigentlich nur anschließen..
K
"mit Yamaha DJX 6-spurig aufgenommen." Meinste mit 'nem internen Sequenzer, der in dieser Möhre steckt? Nun denn, über den Mix gibbet nix zu diskutieren. Da hapert es an allen Ecken und Enden. Klingt eben wie direkt aus der Tischhupe. Ansonsten, ja, jut, musikalisch erinnert mich das an irgendwelche Demo MIDI-Files aus alten Tagen. Um 'ne Tischhupe auszureizen ist es ganz okay, aber mit 'nem ausproduzierten Musikstück hat es m.M. nach nicht viel zu tun.
Zurück
Oben