Hungarian

Instrumental Demo

  • Autor Hungarian
  • songvote_creation_date
Dieser Track ist irgendwann einmal in meiner Freizeit entstanden. Habe versucht das Stück vor allen Dingen melodisch klingen zu lassen weil ich ausschliesslich nur nach Gehör spiele und mit Notationen nicht vertraut bin. Das Stück ist komplett Instrumental, die Engels Chöre entstammen der Korg M1. Synthesizer: Yamaha Cs2X Control Synthesizer Keyboard: Korg M1 Sequenzer: Steinberg Cubase SX 3 Der Track ist mit über 6 Minuten leider etwas zu lang geworden und etwas mehr Dynamik und Kompression wären sicherlich auch noch angebracht...
Autor
Hungarian
Song-Veröffentlichung
Artist
Hungarian
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
145
Bewertung
2,25 Stern(e)

Song-Rezensionen

E
Naja, 1 oder 2 Sterne finde ich zu wenig, ich kann ein Traumschiff-Feeling aufbauen und das ist mir 5 Punkte wert...
  • Danke
Reaktionen: Hungarian
M
Das klingt so, als würden die "Flippers" jetzt Techno machen. Fehlt nur noch irgendwo eine Stelle, wo jemand "die rote Sonne von Barbados" singt. Sorry, aber damit kannst du echt keinem mehr hinterm Ofen vorlocken. Da kann man leider nix schönreden. 8)
  • Danke
Reaktionen: Hungarian
Wennto
na da muss ich rbschu leider 100 Pro Recht geben.... Wichtig ist der Spaß, den man an der Sache hat. Ich gebe Dir 1,5 also gerundet 2 Sterne, da Du Dich bemühst das Stück melodisch zu halten und es nicht allzu disharmonisch klingt. Aber wofür brauch man bei sowas einen Sequenzer wie Cubase?! Im Grossen und Ganzen ging das leider fein in die Buchse. Nicht entmutigen lassen und am Ball bleiben
  • Danke
Reaktionen: Hungarian
R
Ja, aus Spaß an der Freude ist schon gut... Das will ich Dir auch nicht absprechen, ABER (ganz im Ernst), wie lange besitzt Du Deine Keyboards schon? Der Korg M1 ist doch auch schon ein paar Jahre älter nicht wahr? Eine tolle Workstation. Und weil Du so schön angegeben hattest, mit welchen Geräten Du arbeitest, hab ich auch mal angeklickt, was für eine Musik dabei herausgekommen ist. Entschuldige, ich hab zwar keine Workstation M1, aber kriege mit meinen Hardwaregeräten wesentlich mehr hin als nur ein Pad-Preset mit Umta-Umta Bass auf nur 1 Ton. Deshalb lass ich Dir den Spaß an der Freude und hole nicht noch weiter zu musikalischen Kriterien aus - bis auf 1 Kriterium: warum brichst Du nach 06:21 Minuten plötzlich ab? Das hätte genauso noch 2 Stunden länger gehen können. Vielleicht hätte ich mich dann komplett gebrainwashed an den Umta-Umta Bass auf nur 1 Ton gewöhnt. Oder wär elendig ver- schieden. Mit lechzender Zunge und verbrannten Ohren. Kurzum. Gib Dir noch etwas Zeit, bevor Du das nächste Mal in den Ring beim Voting steigst. Und nutze den M1 auch mal jenseits seiner Presets. Komposition 1 Punkt, Sound bewerte ich nicht, Voting, angesichts wesent- lich intelligenterer Songs, die ich hier schon gehört habe, einskommavier Sterne (gerundet eine 1). Aber ich lasse die Hoffnung noch nicht ganz fahren und empfehle üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben , üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben...
  • Danke
Reaktionen: Hungarian
Oben