djmuffin

Imagine

  • Autor djmuffin
  • songvote_creation_date
Spontaner sommerlicher, moderner Pop/House-Song😊
Ich fand zufällig diese vocal, doch die war in einer miserablen Qualität, deshalb musste ich beim integrieren ins Projekt sie stark bearbeiten und zurechtschneiden.
Vielleicht wird der Track noch veröffentlicht.
Autor
djmuffin
Song-Veröffentlichung
Artist
DJ Muffin
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
293
Bewertung
8,13 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Beyolie
Schönes luftiges Piano am Anfang, macht schon mal Laune. Wenn die Vocals in minderer Qualität vorlagen, dann haste sie aber gut hingebogen, Respekt. Hoppla, jetzt kommt die Kick, jawoll! Den hohen Quietsche - Lead - Synth könnte man evtl. mal variieren. Aber so zieht der Song eben sein Ding durch. Ich mag Pop.
  • Danke
Reaktionen: djmuffin
popnapp
Vielleicht muss man auch was tun, damit diese Welt ein besserer Ort wird. Ich gründe eine Liga zum Schutz meiner Ohren vor den nächsten 100.000 Songs mit diesen Akkorden. Und als deren Schriftführer und Kassenwart fordere ich hiermit ultimativ äh Freicola für alle!
Und/oder diese Vocals nehmen und viel vielfältigere, aber vor allem andere Akkorde drunterlegen.
Cola macht süchtig aber vernebelt leider nicht die Sinne. Und diese Akkorde schaden dem Gehirn. Glaube ich. Eine entsprechende Studie, die das angeblich zeigt, muss ich mir noch ausdenken.

Aber zugegeben, abgesehen von den Allerweltsakkorden (wenn es noch veröffentlicht werden soll, dann muss das wohl so sein) hört sich das gut produziert und rund an. Kann man sich anhören, räume ich ein. Die Klavierfigur am Anfang könnte aber ebenfalls etwas einfallsreicher sein. Mit dem Groove ab 1:13 wird es cool.
  • Danke
Reaktionen: djmuffin
holgi
Radiomusik, passt :)
Refrain ein Ohrwurm, kannst so in jedem x-beliebigen Jugendradio abfeuern, fällt nicht unangenehm auf. gut gemacht
  • Danke
Reaktionen: djmuffin
jet2
schließe mich dem kommentar von @Mike2009 an.
das ist recht gut gemacht.
eben das strickmuster, aus dem kommerzielle radiohits gehäkelt sind.
nichts neues, innovatives, schon häufig gehört,
aber eben schon sehr schlüssig arrangiert.
  • Danke
Reaktionen: djmuffin
hopoh
Gut gemacht der Remix, mir vielleicht etwas sehr poppig und mainstreamig , aber der Song koennte so sicher im Radio laufen und keiner wuerde merken das der Song nicht von einem Getty, Benny Bianco oder Max Martin ist :) und das spricht dann wieder für dich als Produzenten :)
  • Danke
Reaktionen: djmuffin
Andi Steffen
Who the f#ck ist Mental Theo und dieser Charlie Lownoise nochmal??? Völlig egal, wir haben DJMuffin in da house :D.
Zugegeben, kein Song der sonderlich strotzt mit irgendetwas das eh nur stört... aber das macht ihn gerade aus, finde ich. Einfach eine schöne Melodie, eine ordentliche Basis darunter und schon strahlt der Andi wenn er an solch guten alten Zeiten erinnert wird, in denen er solche Mucke immer über seinen Sony-Walkman inhaliert hat.
Soundtechnisch klingt Dein Song echt gut. Puhhh.. Respekt!

Und danke für die gute Laune, die Du mir mit Deinem neuen Beitrag geschenkt hast!
  • Danke
Reaktionen: djmuffin
pivo7
Prinzipiell stimme ich Meister Mike zu.

Es wurden hier einige gute Gelegenheiten verpasst (0:57, 1:13), durch "drive", upliftings, Bridges (1:46) (und evtl. timingwechsel) den Stoff interessant und earcatching zu machen. Der substanzielle Kern ist aber ohne weiteres brauchbar!

Ich werde nicht müde, den absoluten Großmeister aller Großmeister zu erwähnen!

"The Art Of McCartney" ( Youtube-Code: "fF-J4sMGSF0&list=PL9_GXtdduXrjH1hLs1hv85UsExhdMgDc1") ist dazu IMMER eine Reise wert!

Alle Stücke wurden von anderen Weltstars (Bob Dylan, Barry Gibb, Billy Joel, Brian Wilson etc.) als Ehrerbietung auf zwei unfassbar genialen CDs/DVDs gesammelt.

Meiner Ansicht sind diese CDs (lt. DocMidnite) ein absolutes MUSS für jeden ernstzunehmenden Musiker!

7/10
  • Danke
Reaktionen: djmuffin
Mike2009
Grundsätzlich:
Rundherum perfekt gemacht! Top-Produktion und zeitgemäß, würd' ich mal sagen.
ABER:
Ich bin absolut kein Kenner dieses Musikgenres und höre mir sowas normalerweise auch nicht mehr an, weil für meine Öhrchen bei diesen Songs viel zu häufig mit dem gleichen Sound/Klang-und Strickmuster gearbeitet wird und für mich daher solche Songs untereinander zu einem sehr großen Teil einfach austauschbar sind.
Ich vermisse im Grunde genommen den wirklich eigenständigen Charakter, was meiner persönlichen Meinung nach zum großen Teil daran liegen könnte, dass jeder, der die gleichen "Samples/Sounds/Chordprogressions" im Zugriff hat und das dann entsprechend geschickt zusammenwürfelt, dann bei ihm mehr oder weniger (meistens dann leider mehr 😉) auch so klingt.
Aber so ist das eben heutzutage. Wie das Leben nun mal so spielt 😉
  • Danke
Reaktionen: djmuffin
Oben