soulmanager

Freetime

  • Autor soulmanager
  • songvote_creation_date
Ich stelle hier nun mal einem Song zum Voting zu dem ich gutes Feedback bekommen habe. Habe noch ein paar Sachen geändert, etwas kürzer, nochmal mit dem EQ ran, etc. Es ist so eine Art von Crossover aus Dub, Techno, Goa und Ambient... 125 BPM und schöne Feedbacks... Produziert mit Reason.
Autor
soulmanager
Song-Veröffentlichung
Artist
Soulmanager
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
276
Bewertung
7,33 Stern(e)

Song-Rezensionen

stoman
Nicht mein Musikstil, aber die Sounds passen sauber zueinander. Die 6 Punkte sind fürs Handwerk (soweit ich Stümper das beurteilen kann). 7 Punkte gäb's, wenn es mich insgesamt mehr ansprechen würde (wie gesagt, ist halt nicht meine Musik). Zum Ende hin wird's mir doch zu arg nervig. Da könnte ein bisschen was zur Entspannung 'rein. So hektische Musik macht mich immer kribbelig. ;-)
R
Hi... schöne, lockere und intime Atmosphäre. Der Titel passt aufs Lied wie die Faust aufs Auge. Ich mag deine weichen Übergänge/Soundwechsel, das hast du wirklich drauf. Trotz der vielen verschiedenen sounds, die über die Spielzeit auftauchen und wieder verschwinden hab ich nicht das Gefühl, dass das Lied zu überladen ist. Ein paar kleine Ecken und Kanten sind auch drin...trägt nur zur Interessantheit bei. Die Hi Hat finde ich gut wie sie ist, weil sie alles bißchen auflockert. Obwohl mich diese Art Musik oft langweilt bin ich wirklich sehr begeistert und werde das Lied speichern... Es gibt 9 Punkte von mir...weil ich mich nicht qualifiziert genug fühle um eine ernstzunehmende 10 zu verteilen. greez :)
electrysoir
Salut alles sehr solide sounds.. aber nicht soviel inovacion im Harmoniegebilde... groove find ich gut.. ciao, e.
antares
Hi, schönes Ambiente und Intro, gut Spannung zwische "Ruhe" und Rhythmik. Technisch wie auch klanglich sehr angenehm. Ich machs kurz ;) + Idee, Feinarbeit am Drum und FX inkl. Begleitung + Mix, Raum und Klang + Soundauswahl, die Voice gute Idee + technisch sehr sauber gemacht! +/- rel. langatmige Teile, der erwartete Überaschungsmoment wird beinahe durch die Länge entäuscht, was eher auf eine subtlilere Bearbeitung von interessanteren Übergängen hindeutet als das es so imo nicht so dolle ist - HiHat zu laut, schade, wirkt mit der Zeit aufdringlich - harmonische Probleme, Dur beisst sich mit Moll und das wirkt auch via Pads oder rhythmische Figuren aus (sorry ich hörs nunmal, bin da vielleicht auch der einzige) .. schade, obs harmonisch ist oder nicht (auch schräg) trägt viel zur Ambiente bei ... doch ... So aus dem Bauch find ichs doch ganz toll, möchte aber auch die rel. negativen Punkte nicht ausser acht lassen .. darum "nur" 7 Punkte. lg antares
Kesse
Hi Soulmanager, gefällt... vielleicht doch ein wenig lang... eigentlich auch nicht... Farbspektum: zarte Pastellfarben mit vorwiegend Gelbgrüntönen hinter einem seidigen Schleier [color=CC3300]Gruss [/color] [size=large][color=00CC00]K[/color][color=0000ff]e[/color][color=0099ff]s[/color][color=ffff00]s[/color][color=990000]e[/color][/size]
S
so, die ersten minuten wippe ich so etwas mit dem fuß mit... die ganzen hihats machen mich etwas nervös, aber schon noch okay. ab minute 2einhalb entwickelt es sich leider nicht in eine richtung, die mir gefällt. männerchor und piano und diverse synths und überall erklingen töne über töne: das ist mir einfach zu viel auf einmal. handwerklich aber ordentlich, deshalb die schöne 7.
Oben