Metalshad0

Evening in Paradise

  • Autor Metalshad0
  • songvote_creation_date
Ich hab mit meiner Band aufgenommen im Bandraum. Abgesehen davon, dass wir das Schlagzeug und Piano und wahrsch. auch Gitarre nochmal aufnehmen müssen. Was könnt ihr mir für Tipps geben mit den Vocals. Kommen die richtig rüber? Wie bearbeitet ihr am Schlagzeug die einzelnen Toms/Snares/Hats/Splashes/Crashes...? Ganz nebenbei natürlich könnt ihr gerne die musikalische Qualität bewerten!
Autor
Metalshad0
Song-Veröffentlichung
Artist
Munik
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
170
Bewertung
5,88 Stern(e)

Song-Rezensionen

Fabfabian
Der Song is gut, aber der Sound macht vieles zu nichte. Da müsst ihr nochmal ran. Die Synthieflächen gefallen mir so gar nicht.
P
Äh , für das was du wissen willst ist das Feedbackforum da..da werden sie geholfen.. Das Songvoting ist nur für fertige Songs gedacht. Ich geb auch nur`n Punkt damit ihr das hier lesen könnt Hier der Link http://recording.de/Community/Forum/Homerecording/Feedback_gesucht/index.html
D
Vom Gesang verstehe ich kaum ein Wort. Kartoffel aus dem Mund nehmen. Im Ernst: Klarer und entspannter Singen! Mund auf! Lockerungsübungen!
OlafeatAmy
Stimmt. Gitarre hat wohl vergessen sich zu stimmen :) Schlagzeug einwenig muffig. Vocs so wie sie sind in einem Tonstudio eingesungen, sehr geiler SONG!!!! Wirklich eine wunderbare Komposition!!! Richtig produziert ein Hit!!!! Daumen HOCH!!!! HINZUFÜG: Ihr seit Heute das Beste was wir gehört haben! Und wir sitzen hier seit etwa zwei Stunden dran.... nur mal so am Rande!
mysterious-voice
  • mysterious-voice
  • 8,00 Stern(e)
Also, um es gleich vorweg zu nehmen, der Song an sich ist echt geil!!!! Was die Aufnahme angeht hört man ihr natürlich den Proberaum deutlich an. Ich vermute, Ihr habt alles über Mikros aufgenommen. Und, so wie es sich anhört, über nicht besonders viele. Ein Proberaum kann natürlich ein Studio nicht ersetzen. Um jedes Instrument auber mischen zu können, müsste natürlich für jedes auch eine eigene Spur vorhanden sein. Keine Ahnung, ob Ihr über entsprechendes Equipment verfügt. Ein Gang ins Studio ist bei diesem schönen Stück Musik aber wirklich anzuraten!
  • Danke
Reaktionen: Metalshad0
C
Also direkter Höreindruck: -Vox etwas leise in den Hauptteilen. Die Spuren im Refrain, ich geh mal davon aus, dass die auf 'ner seperaten Spur liegen, ruhig untenrum anfetten und evtl. ein bissken was aus den Hochmitten rausnehmen. Auch mit dem Kompressor ran und da einiges an Dynamik rausnehmen. Gesang an sich okay aber unverständlich, vermutlich wegen der Bearbeitung. - Sologitarre auch zu räumlich und m.E. zu dünn. Trifft eigentlich auf alle Gitaren zu. - Drums das gleiche Problem. Enthallen und gucken, dass dahingehend mehr Druck in den Mix kommt. - Mir fehlt was im Bassspektrum. Einen ausgemachten Bass nehme ich nicht wahr, fehlt mir da. - Das piano säuft da hoffnungslos ab. Das würde ich mehr hervorheben. Im Refrain vox runter und piano etwas rauf mit dem Pegel z.B. Ich bin mir da auch nicht ganz sicher, ob da im Refrain alles notenmäßig wirklich harmoniert. Der Song ist aber in Sachen Arrangement und Komposition soweit solide. Da hab ich nix zu meckern. Anmerkung: Stell den Song lieber mal ins Feedbackforum. Da tummeln sich mehr Leute rum, die Dir konkret Tipps geben können.
  • Danke
Reaktionen: Metalshad0
Lutzrobbylu
Mix hat enorme Lautstärkeschwankungen, was nicht heißt, dass ich kein Fan von Dynamik bin. Song gefällt mir gut, auch die Stimmung ist gut instumentiert, Stimme gehört nach vorne, geht manchmal sehr unter. Das ist schade, denn Stimme ist sehr gut. Für die beschriebene Aufnahmesituation klingt das unterm Strich ganz ordentlich und ist einfach ein gutes Stück. Gruß Rob
  • Danke
Reaktionen: Metalshad0
E
Ich bin kein Mix-Experte, aber das Schlagzeug klingt weit weg und hat keine Kraft und ist aus dem Rhythmus. Die Gitarre klingt ein bisschen nach Lagerfeuerromantik-Das Solo ist altbacken, aber nicht übel. Das Ende zu plötzlich, abgebrochen-mir steht vielleicht so ein Urteil nicht zu, da ich selbst murxe. Das Stück ist gut, die Stimme auch. Letztendlich zählt das Erschaffene, das hat auch eine persönliche Note und die Idee ist zweifelsfrei mainstreammäßig gut!
  • Danke
Reaktionen: Metalshad0
Oben