Gunnar2

El tren

  • Autor Gunnar2
  • songvote_creation_date
Unser kleiner Sommerhit vom letzten Jahr. hats auf ein paar Sampler geschafft. Hoffe er gefällt Euch!!
Autor
Gunnar2
Song-Veröffentlichung
Artist
A solas sin mi
Kategorie
Pop
Aufrufe
419
Bewertung
7,17 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

mehlspeisenmann
  • mehlspeisenmann
  • 7,00 Stern(e)
toller song, urlaubsfeeling! aber halt wirklich nichts besonderes/herausragendes/eigens neues. otto-normal-rhythmo latino ;-) außer vielleicht der text, aber den versteh ich nicht. aufnahme schon recht toll, die gitarren klingen zu "künstlich", zu nylon, bzw. vermutlich nur über tonabnehmer... imho geht das überhaupt nicht. die sologitarre klingt zwar gut, jedoch wie schon gefallen: sehr improvieisert, aus melodischen zusammenhängen gerissen. außerdem findet die instrumentierung keine räume, alles trocken. genau so wenig wie die stimme, die zu klar, präsent und ohne bauch erklingt. das gefallene wort "seidig" beschreibt schon alles. einfach zu dünn im mix. aber brav weiterarbeiten, eine solide arbeit und sehr guter gesang :)
Fabfabian
Den Sologitsound find' ich zu krakelig, man hat häufig das Gefühl, das ist etwas improvisiert, da die Melodien relativ belanglos bleiben. Sonst, ja. Stimmung kommt rüber.
Can
>>Genau das, was man in der grauen Zeit im Herbst braucht. Das hab ich mir auch gedacht. Solche Musik haben wir hier selten. Da stört mich auch nicht, dass man sowas schon mal gehört hat.... man muss auch nicht immer alles neu erfinden. Der Song tut das, was er soll, und zwar gut. Ich finds toll.
karumba
schöner song! leider ist mir ist mir die vox viel zu präsent, das wirkt doch arg aufdringlich. der rest des mixes gefällt mir aber wirklich gut. eine gute 9 mit einem punkt abzug da der mix noch optimierungspotential hat.
geebee
Also der Song an sich ist nicht schlecht, aber die Nylonguitar kommt mir immer ein *bisschen* schlecht gestimmt vor... Der Leadgesang ist zu seidig, das Ending ist nicht mein Ding. "Solide Arbeit" trifft aber dennoch zu. Man hört, dass hier keine Anfänger am Werk waren!
chudi
Genau das, was man in der grauen Zeit im Herbst braucht. Kommt in die Playlist.
Argasos
Im ganzen wohl etwas zu schlecht bewertet worden...finds prima! Die Dissonanz im Refrain ist schätze mal gewollt...aber mit sowas muss man hier vorsichtig sein, das klingt wohl in manchem Popmainstreamlisteninggehörgang wie das Rasseln einer Kättensäge ;)
undertaker
jo, is ok, aber die Stimme klingt sehr kalt und spitz in den Höhen
G
Stimme ist mir auch zu präsent/hell. Die Gitarren sind mir zu trocken und hart. Das führt auch dazu, dass alles nicht wie aus einem Guss klingt. Ansonsten, hm, der "spanische Sommerhit" war ja nun auch schon oft genug da.
Lutzrobbylu
Servus, also ich schließ mich hier dem Chris an...die Stimme ist schon sehr präsent, und geht dann im Refrain doch von der Verständlichkeit unter...liegt an der Trompete...die ist mir einfach zu laut...hinzu kommt, dass sich Melodie von Trompete mit Lead-Stimme in meinen Ohren nicht vertragen. Pianosound ist auch zu laut und überhaupt nicht mein Geschmack. Der Schluß ist zu leise, ja....aber langweilige Fahrstuhlmusik, wohl kaum...nee, der Song ist und gefällt mir gut...Rob
electrysoir
Salut ... also ich weiss nicht, müssen denn diese pseudo-latino Harmonien und Rhythmen zum 1000sten mal bemüht werden ... sicher nett produziert aber das ist so sehr easy-istening, das es wohl vor lauter Langeweile sogar im Fahrstuhl nerven würde ... da ist kein Funken Innovation
P
Moin , also die Gits sind recht mittig geduckt...is ja so nich schlecht aber die Stimme ...moment....was isn das da bei 1:08.. da is ne disonanz der Bläser. Nu zur Stimme die brettert ganz schön los ..ich würd`sie viellecht ein wenig zurück nehmen...oder der Schluss....viel zu leise... Aber da du ja nur auf den Gefallheitsfaktor raus willst....is`schon `n nettes Stückchen....daher 8 MfG Chris
Oben