mazze

Druids

  • Autor mazze
  • songvote_creation_date
3000x3000%2D668129%2D%2DF8CB2DAB%2DC4C5%2D4668%2D809625C0DED3C9D2%2D%2D0%2D%2D4267780%2D%2DDruids00.jpg
Autor
mazze
Song-Veröffentlichung
Artist
mazze
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
291
Bewertung
8,25 Stern(e)

Song-Rezensionen

Piper7
Moin,
also ich stehe ja auf sowas. Für mich ist das Stück klassisch im Scoring/Filmmusik zuhause. Dazu braucht es nach meiner Meinung keine eigene Story, sondern untermalt eine Filmsequenz. In meinem Kopf geht dabei vor, wie Ragnar ins Druidenzelt geht, um sich eine Weissagung geben zu lassen.
Viele Grüße,
Alex
  • Danke
Reaktionen: mazze
Lionwolf
Also Klangqualität ist 1a
Mixverhältnis : da sind mir die Stimmen zu weit vorne.
Story/ Arrangement : da scheiden sich die Geister, da auch ich keinen roten Faden des Aufbaus erkennen kann.
Es könnte eine bestimmte Szene darstellen, aber leider gibt es keine Intension dazu deinerseits.
Es wirkt für mich noch unausgegoren…Sorry 🤨🧐😒
dhinda
Hmm, also bei Dir muß ich schon ohne Gnade schreiben...o_O , weil Du es ja eigendlich ganz gut drauf hast. ;)
Mich würde auch brennend interessieren, wie, sowie weshalb Du und womit Du dieses Werk produziert hast.
Der Sound ist schon mal ausgezeichnet. Ich bin ja auch sehr experimentell unterwegs und auch gerne ohne roten Faden.
In diesem Werk weiss man nicht wirklich, wo die Reise hingehen soll. Der musikalische Kontext klingt irgendwie ein wenig planlos wie ich finde.
Okay, Druiden... Druiden können viel und machen viel. Was machen sie in diesem Werk? Vielleicht sollen wir auch eine Geschichte in unseren Kopfkino entwickeln...?
In meinen Kopfkino spielen sich aufgrund dieser Atmo, sowie des (musizierten ?) keine schönen Gedanken ab. Es ist eher was böses, was, weiss ich nicht.
  • Danke
Reaktionen: mazze
Teestunde
Hat was Dramatisches, ist aber nicht so magisch, wie es sein könnte. Was (mir) fehlt ist eine Art "Bedrohung" aus dem Hinterhalt, vor welcher die "Vordergrundmusik" umso beschwörender wirkt. Andererseits sind das aber nur meine Ambitionen. Ich könnte mir die Musik auf einem Mittelaltermarkt vorstellen. Oder als Schauspielmusik für ein Kindertheaterstück, was im Dschungel spielt. Oder einfach als tolle Musik zum Chillen, wenn man dabei nicht einschlafen will. :)
Landor
Ich schließe mich den Vorkritikern an. Sehr atmosphärisch, wenn auch kein koheräntes "Ganzes". Die Teile grenzen sich recht deutlich ab: 1:08, 2:24. Bei einer solchen Art von Musik erwarte ich irgendwie immer, dass alles im Hall ersäuft, was zum Glück nicht der Fall ist. Die Flöte und Gitarre kommen recht detailliert und definiert heraus.
  • Danke
Reaktionen: mazze
Andi Steffen
Hmmm... ich fühlte mich hier mehr als einmal angeteasert, dass nun endlich der Song losgehen möge. Aber er blieb stets in seinem halben Dutzend Startlöchern...

Der Sound ist gut (Cinesamples??) und handwerklich richtig satt eingesetzt. So richtig keltisch ist es mir persönlich jedoch nicht vorgekommen.
Inhaltlich hatte ich eher einen zotteligen Neandertaler vor Augen, der seinen Kumpels stolz seine erste Smartwatch präsentieren mochte.. :rolleyes:

Ein paar mehr Worte von Dir (auch zu diesem Song hier), hätten mich sehr gefreut, lieber Mazze ;)
  • Danke
Reaktionen: mazze
rho
Die KI-generierte Klischeesülze des Intro-Bildes ließ schlimmstes befürchten, aber zum Glück wurde ich enttäuscht.
  • Danke
Reaktionen: mazze
jet2
ziemlich cooler sound! gefällt mir!
insgesamt empfinde ich das stück weniger als einen song, als einen sounddesign-clip.
könnte prima in einer filmszene mit bildern zusammen wirken...
  • Danke
Reaktionen: mazze
Zurück
Oben