multyplayer

Dir gehts nicht gut

  • Autor multyplayer
  • songvote_creation_date
Hallo Community! Hier kommt der erste Song, den ich hier hochlade. Bis auf das Schlagzeug sind die Instrumente von mir gespielt. Gesungen ist das ganze von unserer Sängerin Janka, nach der auch die Band benannt ist. Mittlerweile sind wir zu viert. Die Band heißt JANKA (www.janka-band.de). Vielen Dank für eure Kommentare und das Bewerten! Übrigens kann man das ganze unplugged am 19.02 (20:30) live im PUB-Likum Köln hören (Vogelsanger Straße 104, Köln-Ehrenfeld). Eintritt frei!!! Viele Grüße multy Hier der Text von "Dir geht's nicht gut": 1. Str.: Aus Höflichkeit hab ich den Anfang gemacht hab dich gefragt, wie's dir jetzt geht du hast kurz mal drüber nachgedacht und dann gesagt, wie's um dich steht Refr. 1: Dir geht’s nicht gut und ich kann gar nichts tun als schweigend neben dir zu stehn Es rollen Tränen über dein Gesicht ich bleib bei dir, werd jetzt nicht gehn 2.Str.: Deine Augen schaun ins Niemandsland dein Blick ist müde, einfach leer du willst erzählen was dich fertig macht Erzählen fällt manchmal so schwer Refr. 2: Ich hör dir zu auch wenn du gar nicht sprichst versuch im Schweigen beizustehn Es rollen Tränen über dein Gesicht ich bleib bei dir, werd jetzt nicht gehn kann jetzt nicht gehen ich bleib bei dir, werd jetzt nicht gehen Interlude: Instrumental Bridge: Ich hab dich noch nie so gesehn du musst nichts sagen ich kann das schon verstehn Die Stille um uns drückt das aus was du nicht sagen kannst nicht sagen brauchst Refr. 1: Dir geht’s nicht gut...
Autor
multyplayer
Song-Veröffentlichung
Artist
multyplayer
Kategorie
Pop
Aufrufe
370
Bewertung
9,07 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

montybunker
Gut! Für kommerziellen Erfolg zu langatmig und etwas zu "schwierig" für die breite Masse.
ThinK
Mir gefällt die Nummer, auch wenn es sie von Silbermond sein könnte. Die Zerrgitarren wollen sich irgendwie nicht so richtig in den Mix integrieren und die Atmosphäre geht etwas verloren sobald sie einsetzen. Und was mir aufgefallen ist bei den Lyrics: Sie singt in Wirklichkeit nicht: hab dich gefragt, wie's dir jetzt geht du hast kurz mal drüber nachgedacht und dann gesagt, wie's um dich steht sondern: hab dich gefragt, wie's dir jetzt geht du hast kurz mal drüber nachgedacht und dann gesagt, wie es dir geht und das klingt sehr sehr einfälltig, da gefällt mir die hier abgedruckte Version besser. Mir gefallen sowohl Akustikgitarren arbeit als auch Gesang sehr gut. Deshalb 9 ;)
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
Telaviv
So, im gegensatz zu den meisten anderen Votern hier, würde ich mich als "Experte" für dieses Musikgenre sehen! :) (Weil ich diesen Stil sehr mag und daher sehr oft höre. Also erstmal muss ich dem User "PaloAlto" wiedersprechen! Erstens würde ich Juli und v.a. Silbermond nicht mit "Schmalz" verbinden (aber das ist ein anderes Thema), außerdem geht gerade auch durch die Sängerin der Song mMn eher Richtung Luxuslärm (falls das hier jemandem was sagt). So, jetzt aber zum Song: Gefällt mir gut, wie gesagt, ich mag dieses Genre. Einziger Kritikpunkt für mich eigentlich, dass es keinen echten Refrain gibt bzw. dieser melodisch zu sehr an die Strophen angelehnt ist. Ansonsten echt toller Song, gerade auch die Ausbrüche aus dem harmonischen Gerüst (sehr deutlich an der Stelle, an der die verzerrten Gitarren einsetzen) finde ich gut gelungen, sie sorgen für Überraschungsmomente. Gesang ist toll, die Stimmfarbe der Sängerin gefällt mir auch sehr gut! An der Produktion habe ich nichts zu meckern, außer, dass die akustischen Gitarren vielleicht noch etwas brillianter sein könnten. Ansonsten aber ein runder Mix! Ich hoffe, das ist nicht der letzte Song, den ich von euch höre! ;-)
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
Fabe24
Ohne Frage - sehr schöne Nummer. Meine Kritik: + Super Sängerin + Schöner Text + Schöne Harmonieen - Akustik-Gitarre: Mir nicht modern genug. Ergibt keine Einheit mit dem Rest, klingt mir zu sehr nach 08/15 Raum, ist mir zu viel Dynamik drin - mein persönlicher Geschmack. - Song finde ich Vorne zu langweilig - passiert mir zu wenig, Drums kommen zu spät - Streckenweise ist mir der Mix zu dünn - E-Gitarren sind mir beim Klimax zu laut (drücken auf den Gesang) Gute Acht Sterne von mir gz, fabe
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
PaloAlto
Oje Oje ... sicherlich gut produziert .. aber es ist doch überdeutlich nah an der Schwelle zum Juli und Silbermond-Schmalz geortet, oder ...? ... vielleicht liegts auch am Timbre der Sängerin ... nein, nein ... das ganze Arrangement usw. ist nichts eigenständiges ... oder ...? ... solide Arbeit ist es aber allemal .. so long, Palo
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
malt30
Absolut schöner song, kann ich nur 10 geben. Kritikpunkte sind genannt, insbesondere der Gesang hintenraus...steht alles unten. Hast du den Gesang auch selber eingespielt? Da fehlt ein bissl Info oben find ich.
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
V
Guter Song/Text, schöne Melodie. Ab 3 min. gefällts mir dann richtig gut, obwohl der Gesang etwas untergeht. Das Einzige was mir nicht so zusagt, ist der Sound/Raumanteil der Akustik. Irgendwie passt die nicht richtig zum Gesang, finde ich. Vielleicht sollte die auch nicht so in die Mitte. Oder der Gesang mehr Hall. Aber sonst: Sehr gut.
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
K
Herausragende Gitarrenarbeit. Sehr angenehme Stimme, die sehr klar und natürlich klingt, sehr gute Aussprache auch. Möglicherweise wäre hier ein wenig mehr Hall gut gekommen. Der Song ist klasse aufgebaut, und ab 3:00 sind wunderbare Harmoniefolgen drin. Alles, was mein Herz begehrt, also, und absolut radiotauglich ist das Ding auch...
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
stoman
Na, das ist doch mal eine 9 wert! Wunderschöner Gesang, und sehr fein instrumentiert. Und endlich mal wieder ein vernünftiger deutscher Text! Die Komposition ist ok. Kein Hit für meinen ganz persönlichen Geschmack, aber souverän gemacht.
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
Good4u
wow........
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
popnapp
Ich höre heute abend nur Hits. Und dies hier ist der wuchtigste von allen. Einfach klasse. Haut mich um! JANKA rulez!
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
Z
Mir dauert´s etwas zu lange, bis der Song richtig aufgebaut wird, ansonsten ist es aber sehr schön geworden. Die Stimme ist zwar sehr sauber und prinzipiell auch schön, aber könnte etwas mehr Ausdruck haben, dass da auch in den ersten 3 Minuten noch was ginge, hört man eindeutig dann bei der Steigerung nach Minute 3, die finde ich übrigens anfangs ein wenig holperig, was Schlagzeug und Bass angeht, auch vorher war der Basser nicht unbedingt allzu tight. und wenn das Schlagzeug dann halbwegs da ist, dann stimmt der Sound nicht mehr ganz so wirklich, da geht noch ein Quäntchen mehr Wärme und Druck. Gut finde ich allerdings die Dynamik, der Song hat noch genug davon, um den Schlussteil wirklich gut in Szene zu setzen. Trotzdem, schöner Song und die Gitarrenarbeit gefällt mir extrem gut, das ist sehr stimmungsvoll. Noch gerade so knappe 9 Punkte von mir..
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
Argasos
Ist zwar absoluter deutsch-Pop/Rock Mainstream und unterscheidet sich (außer von der Gitarrenqualität, weil in deiner Nummer auf deutlich höherem Niveau) nicht sonderlich von Juli, Silbermond und wie sie alle heißen. Steht den genannten Bands jedoch jedenfalls nicht nach.
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
geebee
Mannometer! So muss es klingen! Spitzenmäßiges Gitarrenspiel, sehr gute Vocals. Das fängt ja gut an! Hier und da sind ein paar angeschnittene Atmer, oder die Sängerin hat vor dem Einatmen leicht mit der Zunge geschnaltzt (zB. 0:44). Das Chello kommt gut, das Schlagwerk ist mal etwas anderes. Wenn alle Instrumente da sind gerät die Stimme zu weit in den Hintergrund. Die Zerrgitarren machen untenrum etwas zuviel dicht. Die Stimme dürfte ein bisschen mehr räumliche Informationen haben. das fällt vor allem im Kontext mit den anderen Instrumenten in der lauten Passage zum Ende hin auf. Der Gesamteindruck bleibt aber dennoch sehr, sehr positiv!
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
C
Absolut zeitgemäße, trendy Deutschpopballade (auf die ich eigentlich nicht stehe), mit sehr schön arrangierten, kunstvollen Akustikgitarren (und das macht mir die Nummer auch schon gleich wieder richtig sympathisch). Das Arrangement ist in sich stimmig. Die Vocals sind gut. Da stört mich in Komposition und Arrangement nix. Im Mix gibt es da kleinere "Makel". Da fehlt es vielleicht ein klitzekleines bisschen an Höhen. Einiges ist mir da etwas zu trocken gemischt. Aber das geht schon ins rein subjektive Hörempfinden rein. Das macht einen Abzug von 0,5 Punkten. 9,5 gibts hier nicht. Also wird aufgerundet.
  • Danke
Reaktionen: multyplayer
Oben