KascheK

Die Sonne stehlen

  • Autor KascheK
  • songvote_creation_date
Ein Song von Helge/Nivek, von uns Instrumentalisten in bewährter Manier aufgepeppt. Besonderer Dank an Sinha für Gesangsunterstützung.
Autor
KascheK
Song-Veröffentlichung
Artist
SinhaMaltHelgeKasche
Kategorie
Pop
Aufrufe
941
Bewertung
8,36 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Lionwolf
Arrangement ist gewöhnungsbedürftig. Da überschneiden sich teilweise die Gesangspart mit den Spielvariationen der Gitarren
Gelegentlich ist die Phrasierung des Textes gegenüber dem Groove nicht auf dem Punkt.
Mixtechnisch steht die Gitarre ab 1:05 etwas zu weit links im Pan.
Insgesamt ein schön klarer Mix und Master
  • Danke
Reaktionen: KascheK
cartoffle
Sehr schöne Kooperation, gute Instrumentalisierung!
  • Danke
Reaktionen: KascheK und malt30
Freddy All
Hier stimmt Garnichts Leute, was soll das? Unglaublich, einzeln funktioniert ihr gut und das hier Musikalisch ist eine Katastrophe. Das Einzige ist Niveks Gesang was hier hörbar ist. Sorry, tut mir leid ihr höre hier leider nichts. Für die Arbeit und vergebene Mühe eine 7
  • Danke
Reaktionen: KascheK
fitzwilliam
Ganz lieben Dank dafür!:rolleyes:
popnapp
Toll, die Stimme von Sinha wiederzuhören (hat man ja als Teilnehmer der legendären alten VocalRemixContests für immer im Ohr, auf angenehme Weise). Hier gibt es keine großen Überrraschungs- und Knalleffekte. Einfach nur unaufgeregter, sehr gut gemachter Rock. Toll wie die Gesangsstimmen sich ergänzen. Lässig und sehr songdienlich die Band.

Wenn ich der Produzent gewesen wäre (ich neige zu Allmachts- und Wahnphantasien) hätte ich nach dem ersten Probehören noch zustimmend genickt, dann ein "hmmm" gemacht und daraufhin launisch solange auf den Boden aufgestampft und die Luft angehalten, bis man mir den Gefallen getan hätte, den Refrain mit neuen, psychedelischen, parallelen Akkorden abheben zu lassen. Ruhig dann auch ein bisschen mit Phaser-Effekt unterstützt. Kommt mir beim Hören gerade so vor, als wenn das noch ein Sahnehäubchen gewesen wäre.

Aber auch so bereits eine sehr runde Nummer, dank der erstklassigen Gesangsstimmen, des guten Songwritings und der Primus-Band-bewährte-Manier-Instrumentalisten, die hier niemandem mehr etwas beweisen müssen und es einfach drauf haben. Mein Highlight des Tages beim Voten!
Teestunde
Der Titel hat bei mir große Erwartungen geweckt. Und dann hab ich es nicht mal zu Ende gehört. Vielleicht morgen mit neuer Ruhe. Erst mal nur sechs Kekse.
stonyroad
Super Sache.
Kompliment an die Herren und Damen Instrumentalisten, Komponisten, Sopranisten,Gitarristen, Perkussionisten :)
hopoh
Haut mich jetzt nicht ganz so um wie andere Sachen von dir , aber dennoch gutes Stück , schöner Einsatz von sinha und klasse Git-solo gegen Schluss
dhinda
Schöne lässige Nummer, habe ich gerne gehört. Ja und mit super Gittensoli. soetwas hört man ja leider immer weniger.
L
Schöner Song. Das was ich am Anfang vermisst habe kommt dann - für mich etwas zu spät - ab min. 2.20. Der Drive, oder Float oder wie immer man das nennen will, halt ein treibendes Instrument. Im Mix sind die einzelnen Instrumente nicht deutlich auszumachen. Die stören sich irgendwie gegenseitig. Aber jetzt ist genug gemeckert. Sind eh nur kleine Randbemerkungen. Der Song hat mir gut gefallen und das ist die Botschaft.
jet2
schöne koop.
insgesamt wirkt das stück für mich vom mix her allerdings irgendwie noch nicht ganz stimmig.
da konkurrieren mir etwas zuviele elemente im gleichen frequenzbereich.
Oben